Teroddes Doppelpack versenkt Fortuna Düsseldorf

 Hamburgs Simon Terodde (r.) und Hamburgs Klaus Gjasula jubeln

Hamburger SV - Fortuna Düsseldorf 2:1

Teroddes Doppelpack versenkt Fortuna Düsseldorf

Der Hamburger SV hat zum Auftakt der Zweitligasaison gegen Fortuna Düsseldorf einen Start nach Maß hingelegt.

Die Hanseaten siegten am Freitagabend (18.09.2020) gegen die Rheinländer mit 2:1 (1:0). Neuzugang Simon Terodde (45. Minute +1) traf per Foulelfmeter zum 1:0 für den HSV und erhöhte nach einer Stunde zum Endstand. In der Schlussphase sah Düsseldorfs Nana Ampomah die Gelb-Rote Karte (90.), ehe Matthias Zimmermann noch der Anschlusstreffer gelang (90.+2).

HSV besser - Kastenmeier pariert zweimal stark

Die erste richtig dicke Chance hatte der direkt spielbestimmtende HSV nach neun Minuten. Jeremy Dudziak kam dicht vor dem Tor mit dem langen Bein an den Ball, doch Florian Kastenmeier im Fortuna-Tor parierte aus kurzer Distanz überragend.

Die Düsseldorfer, bei denen Neuzugang Edgar Prib kurz vor Anpfiff passen musste, probierten es mit Pressing, deuteten dabei ab und zu ihre Gefährlichkeit an, kamen aber nicht zu klaren Chancen. Obwohl die Hamburger weiterhin das bessere Team blieben, verloren sie schon Mitte des ersten Durchgangs etwas den Anfangsschwung. Nach 40 Minuten war Düsseldorfs Kastenmeier erneut bei einer gefährlichen Situation blitzschnell unten und parierte.

Hamburger Führung verdient - Fortuna zu harmlos

Auch beim Elfmetertreffer von Terodde war der Keeper noch am Ball, konnte ihn aber nicht parieren. Die Strafstoßentscheidung von Christian Dingert war nicht unstrittig, weil Florian Hartherz beim Klärungsversuch den Fuß von Dudziak nur leicht berührte. Die Pausenführung für die Elf von Daniel Thioune ging aber in Ordnung.

Hamburgs Heyer: "Hatten ein gutes Gefühl als Mannschaft"

Sportschau 18.09.2020 01:23 Min. Verfügbar bis 18.09.2021 ARD

In Hälfte zwei orientierten sich die Gäste aus dem Rheinland etwas mehr nach vorn, wurden für Ungenauigkeiten aber sofort bestraft. Ein Fehlpass des eingewechselten Thomas Pledl ermöglichte einen Hamburger Konter, den Terodde nach toller Vorarbeit von Dudziak einköpfte. Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler wechselte gleich mehrfach, viel besser wurde der Bundesliga-Absteiger aber offensiv nicht.

Erst in der Schlussphase mal Chancen

Erst in der 81. Minute musste Hamburgs Torwart Daniel Heuer-Fernandes erstmals richtig eingreifen und entschärfte den Kopfball von Kevin Danso. Ampomahs Gelb-Rote Karte in der Schlussminute wegen Meckerns rundete einen rundum gebrauchten Abend für die Fortuna ab. Der Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Distanzschuss von Zimmermann kam letztendlich zu spät.

"Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Aber wenn man die letzten Tage sieht, hat die Mannschaft eine Reaktion gezeigt und auch verdient gewonnen", sagte Thioune und spielte damit auf das Aus im DFB-Pokal an. Terodde habe bestätigt, dass er "weiß, wo der Rahmen steht".

Düsseldorf empfängt am kommenden Samstag (26.09.2020) die Würzburger Kickers, Hamburg reist einen Tag später nach Paderborn.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 1. Spieltag 2020/2021

Freitag, 18.09.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Heuer Fernandes – Vagnoman, Ambrosius, Heyer, Leibold – Gjasula – Dudziak (89. Kinsombi), Onana (83. G. Jung) – Wintzheimer (83. Narey), Terodde (69. Hinterseer), Kittel (89. Opoku)

2
Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Mat. Zimmermann, Danso, A. Hoffmann, Hartherz – Sobottka, Morales (62. Bodzek) – J. Zimmer (55. Pledl), Piotrowski (62. Ofori), Borrello (73. Ampomah) – Hennings

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Terodde (45.+2/Foulelfmeter)
  • 2:0 Terodde (60.)
  • 2:1 Mat. Zimmermann (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Bodzek (1 )
  • gelbrote Karte Ampomah (90./Meckern)
  • gelbe Karte Onana (1 )
  • gelbe Karte G. Jung (1 )

Zuschauer:

  • 1.000

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Stand der Statistik: Dienstag, 22.09.2020, 12:55 Uhr

sid/red | Stand: 18.09.2020, 20:22

Darstellung: