Hamburger SV patzt erneut im Aufstiegsrennen

Steve Breitkreuz (m.) und Manuel Wintzheimer (r.) im Zweikampf

Hamburger SV - Erzgebirge Aue 1:1

Hamburger SV patzt erneut im Aufstiegsrennen

Der Hamburger SV hat auf dem Weg zum Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga erneut gepatzt.

Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf musste sich am Samstag (20.04.2019) gegen Erzgebirge Aue mit einem 1:1 (0:1) begnügen und liegt nach dem fünften Spiel in Folge ohne Sieg als Tabellenzweiter nur noch zwei Punkte vor dem SC Paderborn auf dem Relegationsrang.

Philipp Zulechner brachte die Gäste nach zuletzt vier Niederlagen in Serie in Führung (43. Minute). Manuel Wintzheimer (53.) glich für die Hamburger aus, die am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) im Halbfinale des DFB-Pokals Bundesligist RB Leipzig empfangen.

HSV-Stürmer Wintzheimer haderte am ARD-Mikro natürlich mit dem Punktverlust: "Es war bitter. Das Quäntchen Glück hat uns gefehlt heute."

Wintzheimer: "Das Glück hat uns heute gefehlt"

Sportschau 20.04.2019 01:24 Min. Verfügbar bis 20.04.2020 ARD

Aue trifft mit der ersten Chance zur Führung

Dem HSV mangelte es vor 52.354 Zuschauern in der Offensive im ersten Durchgang an Ideen und Durchschlagskraft. Die kämpferisch überzeugenden Gäste gingen mit ihrer ersten Chance in Führung. Zulechner traf nach einer Ecke und einem Fehler des HSV-Torhüters Julian Pollersbeck.

Die Hamburger erhöhten im zweiten Durchgang den Druck und belohnten sich durch den Ausgleich von Wintzheimer. Der 20 Jahre alte Stürmer hatte den Norddeutschen schon im Topspiel beim 1. FC Köln (1:1) mit seinem Treffer einen Punkt gerettet.

Hunt trifft per Freistoß nur die Latte

Wolf erhöhte nach dem Ausgleich das Risiko und brachte mit dem zuletzt angeschlagenen Pierre-Michel Lasogga einen zweiten Stürmer. Zum erhofften Sieg reichte es aber nicht. In der 86. Minute traf Aaron Hunt per Freistoß die Latte des Auer Tores.

Hamburg muss am nächsten Sonntag beim direkten Konkurrenten Union Berlin ran, am selben Tag empfängt Aue den VfL Bochum.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 30. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.04.2019 | 13.00 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Pollersbeck – G. Sakai, Lacroix, van Drongelen, Douglas Santos – Janjicic – Narey, B. Özcan (64. Hwang), Mangala, Jatta (68. Lasogga) – Wintzheimer (76. Hunt)

1
Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Kalig, Wydra, S. Breitkreuz – Rizzuto, Fandrich, Riese, D. Kempe (46. Kral) – Hochscheidt – Krüger (77. Iyoha), Zulechner (60. Testroet)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Zulechner (43.)
  • 1:1 Wintzheimer (53.)

Strafen:

  • gelbe Karte S. Breitkreuz (2 )
  • gelbe Karte Riese (8 )

Zuschauer:

  • 52.354

Schiedsrichter:

  • Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)

Stand der Statistik: Samstag, 20.04.2019, 14:56 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 20.04.2019, 11:58

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfB Stuttgart614
2.Hamburger SV613
3.Arm. Bielefeld612
4.Greuther Fürth611
5.Erzgebirge Aue611
 ...  
16.Holstein Kiel65
17.VfL Bochum63
18.Wehen Wiesbaden61
Darstellung: