Hamburger SV gewinnt auch in Fürth

Greuther Fürths Havard Nielsen (l.) vor dem Tor von HSV-Keeper Sven Ulreich

SpVgg Greuther Fürth - Hamburger SV 0:1

Hamburger SV gewinnt auch in Fürth

Aufstiegsfavorit Hamburger SV marschiert in der 2. Fußball-Bundesliga vorneweg. Beim starken Debüt des neuen Torhüters Sven Ulreich gewann der HSV am 4. Spieltag mit einem glücklichen 1:0 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth auch sein drittes Saisonspiel und setzte sich an die Tabellenspitze.

Das Duell mit Erzgebirge Aue war wegen Coronafällen beim Gegner verschoben worden.

HSV-Trainer Daniel Thioune hatte explizit vor dem "gepflegten Kurzpassspiel" der Gastgeber gewarnt, die größte Chance vor dem Hamburger Führungstor durch Khaled Narey (45.+3 Minute) war allerdings ein 30-Meter-Schuss des Fürthers Paul Seguin an die Querlatte (8.). Ulreich, von Bayern München gekommen, wäre chancenlos gewesen.

Ulreich: "Am Ende zählt, dass man zu Null hinten spielt und vorne eins macht"

Sportschau 17.10.2020 00:34 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 ARD

Rot für Leistner

HSV-Innenverteidiger Toni Leistner sah bei seinem Ligadebüt wegen einer Notbremse die Rote Karte (53.) - der Unglücksrabe war als Ersatzkapitän gerade erst von seiner "Prügelsperre" aus dem Pokalspiel bei Dynamo Dresden (1:4) zurückgekehrt.

Der HSV kam vor 3.100 Zuschauern nur langsam ins Spiel und verlor früh seinen Mittelfeldspieler Jeremy Dudziak, der mit ausgerenkter Schulter raus musste (28.). Die Halbzeitführung war schmeichelhaft. Leistners Notbremse machte es dem HSV noch schwieriger.

Ulreich rettet überragend auf der Linie

Kurz danach rettete Ulreich überragend auf der Linie gegen Sebastian Ernst (56.), Fürth drückte. Jamie Leweling traf aus spitzem Winkel das Außennetz (70.). Kurz darauf erzielte der Joker vermeintlich das 1:1, er hatte den Ball aber zuvor mit der Hand berührt. Die Hamburger sahen sich fast nur noch in der Defensive, brachten den Sieg aber über die Zeit.

Leitl nach Fürth Niederlage: "Letzte Überzeugung hat gefehlt"

Sportschau 17.10.2020 00:15 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 ARD

Die SpVgg Greuther Fürth tritt am nächsten Spieltag bei Holstein Kiel an, der Hamburger SV erwartet dann daheim die Würzburger Kickers. Zuvor haben die Hanseaten am Mittwoch (21.10.2020) noch das Nachholspiel gegen Aue vor der Brust.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Samstag, 17.10.2020 | 13.00 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Meyerhöfer, Bauer, Mavraj, Raum – Sarpei – Seguin (84. Abiama), Ernst (70. Tillman), Green – H. Nielsen (55. Leweling), Hrgota

0
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Ulreich – Gyamerah, Leistner, G. Jung, Heyer – Onana (81. Jatta), Hunt – Dudziak (28. Kittel) – Narey, Terodde (74. Wood), Wintzheimer (81. Gjasula)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Narey (45.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Ernst (1 )
  • rote Karte Leistner (53./Notbremse)
  • gelbe Karte Green (1 )
  • gelbe Karte Hrgota (1 )
  • gelbe Karte Seguin (2 )
  • gelbe Karte Wood (1 )
  • gelbe Karte Leweling (1 )

Zuschauer:

  • 3.325

Schiedsrichter:

  • Martin Petersen (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Trainer Leitl (Greuther Fürth) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (77.). Gelbe Karte Leweling (Greuther Fürth) nach Schlusspfiff.

Stand der Statistik: Samstag, 17.10.2020, 14:58 Uhr

sid/dpa | Stand: 17.10.2020, 14:45

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV412
2.Holstein Kiel410
3.Erzgebirge Aue47
4.Hannover 9646
5.Jahn Regensburg46
 ...  
16.Greuther Fürth43
17.Karlsruher SC43
18.Würz. Kickers41
Darstellung: