Fürth feiert spektakulären Sieg über Magdeburg

Jubelnde Fürther und niedergeschlagene Magdeburger

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Magdeburg 3:2

Fürth feiert spektakulären Sieg über Magdeburg

Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den 1. FC Magdeburg erst eine Führung verspielt - und am Ende doch gewonnen.

Mit dem 3:2 (1:1) am Freitag (23.11.2018) zogen die Fürther in der Tabelle nach Punkten mit dem Tabellendritten Union Berlin gleich. Für Magdeburgs neuen Trainer Michael Oenning, der die Mannschaft nach vier Niederlagen in Folge von Jens Härtel übernommen hatte, missriet das Debüt dagegen. Sein Team bleibt im Tabellenkeller.

Magdeburgs Chancenverwertung zunächst bestraft

Magdeburg lieferte eine über weite Strecken starke erste Hälfte - ließ nur seine Chancen zunächst liegen. Das bestraften die Fürther, als Daniel Keita-Ruel im Strafraum bei einem Konter nach einem langen Pass aus halbrechter Position schoss und FCM-Keeper Alexander Brunst den Ball unter seinem Körper durchließ (30. Minute).

Oenning: "Müssen mental einfach stärker werden"

Sportschau | 23.11.2018 | 02:24 Min.

Doch Magdeburg steckte nicht auf. Felix Lohkemper setzte sich in der 41. Minute rechts gegen zwei Gegenspieler durch, seine Hereingabe verwertete Christian Beck im Nachsetzen zum Ausgleich.

Lohkemper mit dem sehenswerten 2:1

Christian Beck (l.) und Richard Weil (r.) stören den Fürther Sebastian Ernst

In der zweiten Hälfte war es Magdeburgs Lohkemper, der das Spiel zunächst kippte. Er umspielte Fürths Marco Caligiuri links im Strafraum sehenswert, zog nach innen und schlenzte den Ball ins lange Eck - das 2:1 für den FCM (49.).

Fürth tat sich anschließend lange schwer, kam in einer spektakulären Schlussphase aber doch noch zum Sieg: Erst verwandelte Shawn Parker einen Freistoß aus 20 Metern (88.), in der Nachspielzeit beförderte Richard Magyar eine Ecke von rechts mit der Schulter ins lange Eck (90.+4).

Green: "Wir geben nie auf"

Sportschau | 23.11.2018 | 01:20 Min.

Fürth nun in Köln, FCM gegen Bochum

Die Fürther fahren nun am Samstag (01.12.2018, 13 Uhr) zum 1. FC Köln. Magdeburg empfängt einen Tag später um 13:30 Uhr den VfL Bochum.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 14. Spieltag 2018/2019

Freitag, 23.11.2018 | 18.30 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Bauer, Maloca, Jaeckel (77. Magyar) – M. Caligiuri, Ernst, Gugganig (56. Reese), T. Mohr – Green (56. S. Parker) – Atanga, Keita-Ruel

3
Wappen 1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

Brunst – Tob. Müller, Erdmann, S. Schäfer – Bülter, Rother, Weil, M. Niemeyer (68. Costly) – Türpitz (90.+2 Handke) – Lohkemper (82. Berisha), Beck

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Keita-Ruel (30.)
  • 1:1 Beck (40.)
  • 1:2 Lohkemper (49.)
  • 2:2 S. Parker (88.)
  • 3:2 Magyar (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Ernst (3 )
  • gelbe Karte Bauer (1 )
  • gelbe Karte Reese (1 )
  • gelbe Karte T. Mohr (3 )

Zuschauer:

  • 9.390

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Stand: Freitag, 23.11.2018, 20:27 Uhr

nch | Stand: 23.11.2018, 20:27

Darstellung: