FC Ingolstadt kann doch noch gewinnen

Die Ingolstädter bejubeln den Treffer zum 1:0

SpVgg Greuther Fürth - FC Ingolstadt 04 0:1

FC Ingolstadt kann doch noch gewinnen

Die lange Durststrecke des FC Ingolstadt in der 2. Liga ist beendet. Nach 14 Spielen ohne Sieg feierten die "Schanzer" wieder einen Erfolg, und zwar bei der SpVgg Greuther Fürth.

Dank des 1:0 (0:0) am Dienstag (29.01.2019) gab der frühere Bundesligist die "Rote Laterne" des Schlusslichts an den MSV Duisburg ab und kletterte auf den Relegationsrang. Für Trainer Jens Keller war es mit Ingolstadt der erste Dreier im vierten Spiel.

Lezcano mit dem entscheidenden Tor

Für Fürth dagegen setzte sich nach Ingolstadts Treffer durch Dario Lezcano (73. Minute/Foulelfmeter) der Negativtrend aus der Adventszeit auch im neuen Jahr fort: Die Franken sind nun schon seit fünf Spielen sieg- und torlos (ein Punkt).

Caligiuri: "Es war eigentlich ein klassisches 0:0"

Sportschau 29.01.2019 01:33 Min. ARD

Die Gäste waren zunächst engagierter und spielbestimmend. Fürth fand erst Mitte des ersten Durchgangs besser ins Spiel, kam allerdings ebenso wie der FCI kaum zu nennenswerten Torchancen. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften bis in die zweite Halbzeit hinein im Mittelfeld, wenngleich sich die Platzherren nach der Pause mehr Spielanteile erkämpften.

Zwei Rote Karten gegen Fürth

Die Fürther Bemühungen um den Ausgleich blieben in der Schlussphase erfolglos, auch weil die SpVgg das Spiel nach zwei Roten Karten gegen Mario Maloca (83.) und Paul Seguin (90.+1) zu neunt beendete. In Fürths Mannschaft erreichte alleine Lukas Gugganig Normalform. Ingolstadts beste Spieler waren Mergim Mavraj und Christian Träsch. 

Der FCI ist bereits am Freitag (01.02.19) gegen den 1. FC Magdeburg wieder gefordert. Fürth tritt tags darauf beim SC Paderborn an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 19. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 29.01.2019 | 20.30 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer (78. Steininger), Maloca, M. Caligiuri, Max. Wittek – Seguin, Gugganig – Atanga (59. Reese), Ernst, Redondo – Keita-Ruel

0
Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Tschauner – Paulsen, T. Schröck, Mavraj, Otavio Rosa da Silva – Krauße (90.+3 Gimber), Träsch (72. Kerschbaumer), Cohen – Pledl, Lezcano (83. Kutschke), Kittel

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lezcano (73./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Keita-Ruel (2 )
  • rote Karte Maloca (83./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Redondo (2 )
  • rote Karte Seguin (90.+1/grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Träsch (1 )
  • gelbe Karte Cohen (3 )
  • gelbe Karte M. Caligiuri (2 )
  • gelbe Karte Ernst (4 )
  • gelbe Karte Kutschke (4 )

Zuschauer:

  • 7.725

Schiedsrichter:

  • Pascal Müller (Löchgau)

Stand der Statistik: Dienstag, 29.01.2019, 22:25 Uhr

sid/red | Stand: 29.01.2019, 22:40

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfB Stuttgart00
1.Hamburger SV00
1.1. FC Nürnberg00
1.Hannover 9600
1.Arm. Bielefeld00
 ...  
1.SV Sandhausen00
1.1. FC Heidenheim00
1.Holstein Kiel00
Darstellung: