Nur ein Punkt für den HSV in Fürth

Fürths Sebastian Ernst im Duell mit Hamburgs Vasilije Janjicic

SpVgg Greuther Fürth - Hamburger SV 0:0

Nur ein Punkt für den HSV in Fürth

Torloses Remis bei der SpVgg Greuther Fürth: Der Hamburger SV hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Liga verpasst.

Beim direkten Rivalen kam die Mannschaft von Trainer Christian Titz am Donnerstag (27.09.2018) zum Abschluss des siebten Spieltags zu einem 0:0 in einem schwachen Spiel. "Wir hatten gute Möglichkeiten, und wenn man die ersten zehn Minuten ausklammert, haben wir ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht", sagte HSV-Profi Lewis Holtby bei "Sky": "Wir hatten viel Ballbesitz, waren griffig in den Zweikämpfen. Nach dem letzten Spiel war es wichtig, Stabilität reinzubringen." Mit nun 13 Punkten steht der Bundesliga-Absteiger hinter Spitzenreiter 1. FC Köln (16) und Union Berlin (13) auf Relegationsrang drei gleich vor den Fürthern (12).

Vier Tage nach dem 0:5-Debakel im eigenen Stadion gegen den SSV Jahn Regensburg schickte HSV-Trainer Titz eine auf vier Positionen veränderte Startelf auf den Rasen, unter anderem begann vor 14.965 Zuschauern Top-Torjäger Pierre-Michel Lasogga. Zu Beginn war die Verunsicherung der Gäste allerdings beinahe in jeder Szene zu erkennen.

Becker: "Auf dem Spiel kann man aufbauen"

Sportschau 27.09.2018 01:48 Min. Verfügbar bis 27.09.2019 ARD

Wittek schießt Freistoß an die Latte

Schon in der zweiten Minute setzte Fürths Maximilian Wittek einen Freistoß an die Unterkante der Latte. Fürth begann mit hohem Tempo, Hamburg verlor in den ersten 15 Minuten dagegen zahlreiche Bälle schon im Spielaufbau. In der Folge fing der Aufstiegsfavorit sich allerdings, das Spiel verflachte dadurch bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel trat der HSV dann verbessert auf, den Schuss des Ex-Fürthers Khaled Narey konnte Sascha Burchert mit Mühe entschärfen (52. Minute). Beide Teams spielten nun auf Augenhöhe, zu Beginn der Schlussphase vertändelten Hwang Hee-Chan und der für den wirkungslosen Lasogga eingewechselte Jungstar Jann-Fiete Arp eine weitere sehr gute Chance (78.).

Jetzt das Derby in Hamburg

Am achten Spieltag tritt Greuther Fürth am Sonntag (30.09.2018) bei Dynamo Dresden an. Der HSV empfängt zeitgleich im Derby den FC St. Pauli.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Donnerstag, 27.09.18, ab 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 7. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 27.09.2018 | 20.30 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer (58. M. Caligiuri), Maloca, Magyar, Max. Wittek – Gugganig, Ernst – Atanga (79. Reese), Green (90. Ideguchi), T. Mohr – Keita-Ruel

0
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Pollersbeck – G. Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos (46. Tat. Ito) – Mangala – Janjicic, L. Holtby – Hunt (62. Hwang) – Narey, Lasogga (78. Arp)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte T. Mohr (2 )
  • gelbe Karte Douglas Santos (1 )
  • gelbe Karte Sauer (3 )

Zuschauer:

  • 14.965

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand der Statistik: Donnerstag, 27.09.2018, 22:22 Uhr

sid | Stand: 27.09.2018, 22:25

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfB Stuttgart614
2.Hamburger SV613
3.Arm. Bielefeld612
4.Greuther Fürth611
5.Erzgebirge Aue611
 ...  
16.Holstein Kiel65
17.VfL Bochum63
18.Wehen Wiesbaden61
Darstellung: