Hannover demontiert Nürnberg und klettert

Florent Muslija von Hannover 96

1. FC Nürnberg - Hannover 96 2:5

Hannover demontiert Nürnberg und klettert

Hannover meldet sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurück - und das mit einem Ausrufezeichen. Im Schneegestöber von Nürnberg ließen die 96er dem "Club" nicht den Hauch einer Chance.

Hannover 96 schöpft im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga neuen Mut. Die Niedersachsen siegten am Sonntag (24.01.2021) zum Abschluss der Hinrunde im Duell der ehemaligen Bundesligisten beim 1. FC Nürnberg souverän mit 5:2 (2:1) und verbesserten sich auf Platz sechs.

Marvin Ducksch (20., Foulelfmeter), Timo Hübers (24.), Genki Haraguchi (58.), Florent Muslija (72.) und Patrick Twumasi (86.) erzielten die Treffer für Hannover. Manuel Schäffler (35.) und Johannes Geis (89.) trafen für die Gastgeber. Nürnberg wartet seit vier Spielen auf einen Sieg und muss sich vorerst nach unten orientieren.

Hannovers Ducksch: "Wir wollten einiges gutmachen"

Sportschau 24.01.2021 01:09 Min. Verfügbar bis 24.01.2022 ARD


Hannover mit überzeugender erster Hälfte

Zu Beginn des Spiels versuchten beide Mannschaften zunächst einmal überhaupt mit den widrigen Bedingungen zurecht zu kommen. Und den Gästen aus Hannover gelang das deutlich besser. In der 18. Minute wurde Marvin Duksch in den gegnerischen Sechzehner geschickt und von Asgar Sörensen von den Beinen geholt. Den vollkommen berechtigen Elfmeter versenkte Duksch selbst unten links.

Enrico Valentini vom 1. FC Nuernberg und Valmir Sulejmani von Hannover 96

Nur wenige Minuten später jubelten die Hannoveraner erneut. Innenverteidiger Timo Hübers stieg bei einer Ecke höher als Nürnbergs Manuel Schäffler und nickte zum 0:2 ein (24.). Schäffler machte sein verlorenes Kopfballduell aber schnell wieder gut. Nach einer Flanke von Alexander Hack ließ die 96-Defensive ihn am langen Pfosten mutterseelenalleine und Schäffler konnte zum schmeichelhaften 1:2 verkürzen.

Muslija sorgt für die Entscheidung

Den alten Abstand stellte dann Genki Haraguchi wieder her. Der japanische Nationalspieler hatte viel Platz im Mittelfeld und traf mit einem satten Rechtsschuss aus 25 Metern (58.). Die endgültige Entscheidung besorgte dann Florent Muslija mit einem direkten Freistoß, bei dem Christian Mathenia im Nürnberger Kaster extrem unglücklich aussah (72.).

Patrick Twumasi erhöhte für die 96er weiter (85.) nach einem Konter. Den Endstand stellte Johannes Geis mit einem direkten Freistoß her, der allerdings unhaltbar von der Mauer abgefälscht wurde (88.).

Nürnberg spielt nun am Mittwoch (27.01.2021, 20.30 Uhr) daheim gegen Jahn Regensburg. Hannover spielt zeitgleich beim Karlsruher SC.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 24.01.2021 | 13.30 Uhr

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Valentini (69. Latteier), Mühl, Sörensen (80. Margreitter), Handwerker – Geis, Krauß (46. H. Behrens) – Hack (73. Schleusener), Dovedan (73. Singh), Nürnberger – Schäffler

2
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Muroya, Basdas, Hübers, Hult – Do. Kaiser (87. Tarnat), Elez – K. Schindler (65. Twumasi), Haraguchi (87. Ochs), Sulejmani (65. Muslija) – Ducksch (76. Weydandt)

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ducksch (20./Foulelfmeter)
  • 0:2 Hübers (24.)
  • 1:2 Schäffler (35.)
  • 1:3 Haraguchi (58.)
  • 1:4 Muslija (72.)
  • 1:5 Twumasi (86.)
  • 2:5 Geis (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mühl (1 )
  • gelbe Karte Sörensen (5 )
  • gelbe Karte Muslija (2 )

Schiedsrichter:

  • Florian Lechner (Neuburg)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 24.01.2021, 15:21 Uhr

sid/dpa | Stand: 24.01.2021, 13:00

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum2345
2.Holstein Kiel2345
3.Greuther Fürth2343
4.Hamburger SV2242
5.Karlsruher SC2339
 ...  
16.E. Braunschweig2220
17.SV Sandhausen2218
18.Würz. Kickers2315
Darstellung: