Ingolstadt rettet Punkt gegen Duisburg

Ingolstadts Benedikt Gimber (l.) im Zweikampf mit Yanni Regäsel (Duisburg)

FC Ingolstadt - MSV Duisburg 1:1

Ingolstadt rettet Punkt gegen Duisburg

Der FC Ingolstadt und der MSV Duisburg lieferten sich ein schwaches Kellerduell - das aber vor allem für Ingolstadts Kapitän Marvin Matip dramatisch verlief.

Das 1:1 (0:0) im Duell Letzter gegen Vorletzter brachte keine der beiden Mannschaften weiter. Der FC Ingolstadt stoppte zumindest seine Serie von sechs Niederlagen in Folge.

Matip mit Eigentor und Ausgleich

In einer schwachen Partie kam lange kein Spielfluss auf. Die besseren Chancen hatte zunächst Ingolstadt, aber Phil Neumann (30.), Osayamen Osawe (40.) und Frederic Ananou (41.) vergaben sie allesamt.

Stoppelkamp sauer: "Klares Foulspiel"

Sportschau 28.10.2018 01:30 Min. Verfügbar bis 28.10.2019 ARD

In der Schlussphase wurde es dramatisch: Nach einer Duisburger Flanke von links verlängerte FCI-Kapitän Marvin Matip diese per Kopf über Torwart Philipp Heerwagen hinweg ins eigene Tor (80.). Auf der Gegenseite lieferte MSV-Torwart Daniel Mesenhöler mit einer starken Parade gegen Osawe den vermeintlich entscheidenden Moment für den MSV-Sieg.

Doch Matip, der von den eigenen Fans ausgepfiffen worden war, köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit von halbrechts in den linken Winkel zum Ausgleich ein. "So richtig kann ich das noch gar nicht begreifen. Das ist pure Erlösung. Das gibt uns Kraft", sagte der Innenverteidiger erleichtert.

Beide Teams bleiben unten

Beide Mannschaften bleiben durch das Remis allerdings punktgleich mit sechs Zählern auf den Plätzen 17 und 18 der Tabelle.

Der FCI muss am kommenden Samstag (03.11.2018) bei Holstein Kiel antreten, der MSV Duisburg hat am Mittwoch zunächst das Zweitrunden-Pokalspiel bei Arminia Bielefeld vor der Brust und tritt dann am Samstag gegen den SC Paderborn an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 11. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 28.10.2018 | 13.30 Uhr

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Heerwagen – Neumann, Matip, Gimber – Krauße (82. Leipertz) – Ananou, Otavio Rosa da Silva (76. Gaus) – Röcher, Kerschbaumer (71. Kittel) – Osawe, Kutschke

1
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Mesenhöler – Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde – Schnellhardt, Taschtschi – Regäsel (87. Hajri), Stoppelkamp (69. Engin) – Iljutcenko (74. Sukuta-Pasu)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Matip (79./Eigentor)
  • 1:1 Matip (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Krauße (4 )
  • gelbe Karte Schnellhardt (3 )

Zuschauer:

  • 6.564

Schiedsrichter:

  • Thorben Siewer (Drolshagen)

Stand der Statistik: Sonntag, 28.10.2018, 15:28 Uhr

red | Stand: 28.10.2018, 15:24

Darstellung: