HSV erkämpft sich Punkt in Heidenheim

Niklas Dorsch (l.), Hee Chan Hwang Hamburg (m.) und Sebastian Griesbeck (r.) im Laufduell

1. FC Heidenheim - Hamburger SV 2:2

HSV erkämpft sich Punkt in Heidenheim

Zweitliga-Tabellenführer Hamburger SV hat sich mit Mühe einen Punkt im Spitzenspiel der 2. Liga beim 1. FC Heidenheim erkämpft. Die Partie am Samstag (16.02.2019) endete 2:2 (1:1).

Trotz des dritten Auswärtsspiels in Folge ohne Sieg behaupteten die Hamburger ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf die ärgsten Verfolger. Das Überraschungsteam aus Heidenheim hielt durch sein achtes Spiel in Serie ohne Niederlage Kontakt zur Aufstiegszone.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt erklärte anschließend am ARD-Mikro: "Am Ende steht ein tolles Fußballspiel und ein gerechtes Ergebnis." Hamburgs Angreifer Pierre-Michel Lasogga meinte dagegen: "Hier wäre heute mehr drin gewesen."

Schmidt: "Am Ende steht ein tolles Fußballpiel"

Sportschau 16.02.2019 02:16 Min. Verfügbar bis 16.02.2020 ARD

FCH zweimal in Führung

Niklas Dorsch (16. Minute) und Robert Glatzel (54.) brachten die Gastgeber vor 15.000 Zuschauern im Duell der Pokal-Viertelfinalisten zweimal in Führung. Berkay Özcan (31.) und Lasogga (70.) glichen für Hamburg jeweils aus. Die Begegnung war im ersten Durchgang dem Pausenstand entsprechend ausgeglichen.

Neben ihren Treffern ließen beide Mannschaften jeweils eine weitere Torgelegenheit aus. Nach der Pause agierte Heidenheim stärker und ging aufgrund der größeren Spielanteile auch verdient wieder in Führung. Danach jedoch geriet die Mannschaft von FCH-Coach Schmidt zusehends unter Druck und konnte den Hamburger Ausgleich nicht mehr verhindern.

Lasogga: "Haben uns das Spiel selber schwer gemacht"

Sportschau 16.02.2019 01:38 Min. Verfügbar bis 16.02.2020 ARD

Heidenheim tritt am nächsten Freitag bei Greuther Fürth an, zwei Tage später reist der HSV zur nächsten Auswärtsaufgabe nach Regensburg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 22. Spieltag 2018/2019

Samstag, 16.02.2019 | 13.00 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf – Griesbeck, Dorsch (75. Multhaup), Andrich – Schnatterer (62. Thomalla), Dovedan (90. Thiel) – Glatzel

2
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Pollersbeck – G. Jung (67. Arp), van Drongelen, Bates, Narey – Mangala – Hwang (74. Lacroix), L. Holtby, B. Özcan, Jatta (46. Janjicic) – Lasogga

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Dorsch (16.)
  • 1:1 B. Özcan (30.)
  • 2:1 Glatzel (54.)
  • 2:2 Lasogga (70.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mangala (4 )
  • gelbe Karte Hwang (1 )
  • gelbe Karte B. Özcan (1 )

Zuschauer:

  • 15.000

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Stand der Statistik: Samstag, 16.02.2019, 14:52 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 16.02.2019, 14:50

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: