Aue beendet Unions Serie mit fulminantem Sieg

Jubel bei Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue - Union Berlin 3:0

Aue beendet Unions Serie mit fulminantem Sieg

Union Berlin hat das Jahr 2018 mit der ersten Saisonniederlage beendet und ist in der Tabelle aus den Aufstiegsrängen gerutscht. Bei Erzgebirge Aue verloren die Berliner verdient 0:3 (0:2).

Den Grundstein für den Erfolg am Sonntag (23.12.2018) legten die Auer in der ersten Hälfte. Zunächst traf Pascal Testroet nach einem schnellen Konter (6. Minute), dann legte der Angreifer mit einem berechtigten Handelfmeter nach (30.)

Union müht sich vergeblich

Union versuchte in der Folge alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen. Doch etliche Torschüsse genügten nicht, um Martin Männel im Tor der Auer zu überwinden.

Marcel Hartel: "Dann kassieren wir zwei dumme Tore"

Sportschau | 23.12.2018 | 01:17 Min.

Wie es besser geht, zeigte Erzgebirge Aue. Erneut Pascal Testroet entschied die Partie, diesmal mit einem spektakulären Seitfallzieher (74.).

Aue hat sich mit dem Sieg weiter von der Abstiegsrängen entfernt. Mit nun 22 Punkten belegen die Sachsen Rang 12. Union Berlin hat den dritten Tabellenplatz an den FC St. Pauli verloren und überwintert mit 31 Zählern auf Rang vier. Am 19. Spieltag bekommt Aue es mit dem FC Magdeburg zu tun, Union empfängt den FC Köln zum Spitzenspiel.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 23.12.2018 | 13.30 Uhr

Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Rizzuto, Cacutalua, S. Breitkreuz, Kusic – Fandrich, Hochscheidt, Riese – Iyoha (90. Herrmann), Testroet (80. Baumgart), Krüger (75. Wydra)

3
Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Gikiewicz – Trimmel, M. Friedrich, F. Hübner, K. Reichel – Schmiedebach, Zulj (61. Kroos) – Hartel (70. Gogia), Andersson, Mees (61. Abdullahi) – Polter

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Testroet (6.)
  • 2:0 Testroet (30./Handelfmeter)
  • 3:0 Testroet (74.)

Strafen:

  • gelbe Karte Andersson (2 )
  • gelbe Karte Cacutalua (4 )
  • gelbe Karte Fandrich (3 )
  • gelbe Karte Rizzuto (7 )
  • gelbe Karte F. Hübner (6 )

Zuschauer:

  • 13.800

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand: Sonntag, 23.12.2018, 15:24 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 23.12.2018, 15:27

Darstellung: