Kroos schießt Eintracht Braunschweig spät ins Glück

Spielszene Braunschweig - Sandhausen

Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 1:0

Kroos schießt Eintracht Braunschweig spät ins Glück

Felix Kroos heißt der Held Eintracht Braunschweigs am Zweitliga-Sonntag (07.03.2021). Der Bruder von Nationalspieler Toni Kroos erzielte im Kellerduell gegen den SV Sandhausen den späten Siegtreffer der Eintracht zum 1:0 (0:0)-Sieg.

"Alle zusammen für den Klassenerhalt" - unter diesem Motto, das die Spieler per Plakat vor dem Anpfiff auf dem Feld präsentierten, gingen die Braunschweiger in das Kellerduell gegen den vor dem Spiel punktgleich platzierten SVS.

Entsprechend kämpferisch legten die Gastgeber los, trafen aber auf Sandhäuser, die ähnlich eingestellt unterwegs waren. Statt spielerischer Komponenten bekamen die Fans am TV also vornehmlich kämpferische Elemente zu sehen.

Aber es gab auch Torchancen: Nick Proschwitz scheiterte in der 12. Minute für die Eintracht mit einem 23-Meter-Freistoß am sehr stark parierenden SVS-Keeper Stefanos Kapino. Sein Teamkollege Dong-won Ji hatte wenig später Pech, als er nach einem sehenswerten Solo mit seinem 16-Meter-Schlenzer nur knapp den rechten Giebel des Sandhäuser Kastens verfehlte.

Zwei Pfostentreffer für den SVS

Und auch die Gäste hatten im Anschluss ihre Gelegenheiten. Alexander Esswein nahm in der 31. Minute aus halblinker Position Maß und schnibbelte die Kugel in Richtung langes Eck - traf aber nur den linken Torpfosten. Und fast mit dem Halbzeitpfiff scheiterte auch Kevin Behrens am Alu, als er eine Flanke aus dem Halbfeld an den rechten Pfosten stocherte.

Nach dem Wechsel übernahm die Eintracht zunehmend die Initiative, hatte aber Schwierigkeiten, sich echte Torchancen herauszuspielen. Agilster Mann bei den Braunschweigern war nun Außenspieler Fabio Kaufmann, der Gegenspieler Diego Contento eine Menge Rätsel aufgab. Zwingend wurde aber auch er nicht.

Behrens vertändelt beste Chance

In der 79. Minute bot sich den Gästen plötzlich die beste Chance des gesamten Spiels: Der eingewechselte Phlipp Klingmann hatte nach einem Abspielfehler im Braunschweiger Angriff plötzlich im Konter riesig viel Platz, spielte kurz vor dem Strafraum quer zu Behrens, der die Kugel aber leichtfertig vertändelte. Kurz vor Schluss lag die Kugel dann doch noch im Braunschweiger Tor, Schütze Behrens hatte zuvor aber deutlich im Abseits gestanden.

Kroos: "Habe schon das Gefühl, dass ich Freistöße schießen kann"

Sportschau 07.03.2021 01:52 Min. Verfügbar bis 07.03.2022 ARD


Kroos trifft zum Sieg

So blieb der Paukenschlag am Ende Felix Kroos vorbehalten. Der Bruder von Nationalspieler Toni Kroos legte sich in der 90. Minute den Ball zum Freistoß zurecht und schlenzte die Kugel aus 18 Metern in den linken Winkel zum 1:0. Es war der späte Siegtreffer der Eintracht. In der Nachspielzeit sah Sandhausens Alexander Zhirov auch noch die Rote Karte wegen Nachtretens.

Braunschweig muss am nächsten Spieltag beim Karlsruher SC ran, Sandhausen erwartet dann Fortuna Düsseldorf.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 24. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 07.03.2021 | 13.30 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Wiebe, Behrendt (46. Kammerbauer), Diakhite, Klaß (46. Schlüter) – Kroos, Nikolaou – F. Kaufmann (83. Otto), Ji (86. Schwenk), Bär (90.+3 B. Kessel) – Proschwitz

1
Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Kapino – Nauber, Kister (35. Röseler), Schirow – Diekmeier, Bachmann, Contento (67. Klingmann) – Linsmayer (73. Zenga), Halimi (73. Paurevic) – Esswein (67. Keita-Ruel), K. Behrens

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kroos (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Kister (5 )
  • rote Karte Schirow (90.+5/Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Contento (5 )
  • gelbe Karte Behrendt (3 )
  • gelbe Karte Klaß (2 )
  • gelbe Karte Diakhite (3 )
  • gelbe Karte Linsmayer (5 )

Schiedsrichter:

  • Alexander Sather (Grimma)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt Rote Karte für Zhirov (Sandhausen) nach Videobeweis (90.+5).

Stand der Statistik: Sonntag, 07.03.2021, 15:34 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 07.03.2021, 15:25

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum2854
2.Greuther Fürth2851
3.Hamburger SV2850
4.Holstein Kiel2646
5.1. FC Heidenheim2845
 ...  
16.VfL Osnabrück2826
17.SV Sandhausen2725
18.Würz. Kickers2920
Darstellung: