Braunschweiger Befreiungsschlag gegen Heidenheim

Felix Kroos (vorne) im Zweikampf mit Heidenheims Andreas Geipl

Eintracht Braunschweig - 1. FC Heidenheim 1:0

Braunschweiger Befreiungsschlag gegen Heidenheim

Eintracht Braunschweig hat seinen Negativlauf in der 2. Bundesliga beendet und zumindest vorläufig die Abstiegsplätze verlassen. Der Sieg gegen den enttäuschenden 1. FC Heidenheim war klar verdient.

Die Niedersachsen feierten beim 1:0 (1:0) gegen Heidenheim ihren ersten Sieg seit Anfang Dezember und verbesserten sich auf Platz 15. Die vergangenen sieben Partien hatte Braunschweig in der Liga nicht gewonnen.

Am Dienstag (26.01.2021) sorgte Marcel Bär (34. Minute) mit seinem Treffer für das Ende dieser Serie. Er profitierte dabei von einem Fehler von Marnon Busch, der den Ball bei einem verunglückten Rettungsversuch dem Braunschweiger genau in die Füße spielte.

Heidenheim bleibt auswärts schwach

Heidenheim, das bei nun neun Auswärtsspielen nur einmal gewonnen hat, droht die Spitzenplätze nach der sechsten Saisonniederlage aus den Augen zu verlieren.

Braunschweigs Meyer: "War wichtig, ein Lebenszeichen zu senden"

Sportschau 26.01.2021 01:14 Min. Verfügbar bis 26.01.2022 Das Erste


Bei eisigem Wind und Schneegestöber entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel ohne spielerische Höhepunkte. Nach dem Führungstreffer war Braunschweig dem zweiten Tor näher. Nick Proschwitz (37.) wurde beim Abschluss noch gestört, einen Freistoß von Felix Kroos (40.) parierte FCH-Torhüter Kevin Müller stark.

Etwas Schwung mit Schnatterer

Nach der Pause sorgte der eingewechselte Marc Schnatterer für mehr Schwung bei den Gästen. Mit einem Distanzschuss und mehreren guten Standards sorgte er für Torgefahr. Braunschweig hielt mit viel Einsatz dagegen, sorgte aber kaum noch für Entlastung.

Braunschweig tritt am nächsten Samstag (30.01.2021) bei Holstein Kiel an, Heidenheim erwartet tags darauf den FC St. Pauli.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 26.01.2021 | 20.30 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Behrendt, Diakhite, Nikolaou, Klaß (72. Schlüter) – Wydra, Ben Balla (67. Kammerbauer) – F. Kaufmann (79. Wiebe), Kroos (79. Kobylanski), Bär (67. Otto) – Proschwitz

1
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Steurer (75. Föhrenbach), Mainka, Hüsing – Busch, Geipl (46. Schnatterer), Theuerkauf – Sessa (46. Schimmer), Thomalla (65. Pick), Kerschbaumer (65. T. Mohr) – Kühlwetter

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bär (34.)

Strafen:

  • gelbe Karte Klaß (1 )
  • gelbe Karte Hüsing (2 )

Schiedsrichter:

  • Thorben Siewer (Drolshagen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 26.01.2021, 22:25 Uhr

sid/red | Stand: 26.01.2021, 22:25

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum2345
2.Holstein Kiel2345
3.Greuther Fürth2343
4.Hamburger SV2242
5.Karlsruher SC2339
 ...  
16.SV Sandhausen2321
17.E. Braunschweig2321
18.Würz. Kickers2315

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: