Dresden wiederholt Vorjahressieg gegen Duisburg

Jubel Dynamo Dresden

Dynamo Dresden - MSV Duisburg 1:0

Dresden wiederholt Vorjahressieg gegen Duisburg

Genau wie im Vorjahr: Dynamo Dresden bezwingt am ersten Zweitliga-Spieltag den MSV Duisburg. Nicht nur das Ergebnis ist identisch, sondern auch der Torschütze.

Lucas Röser traf am Montagabend (06.08.2018) in der 39. Minute nach einem schnell ausgeführten Einwurf zum 1:0 (1:0)-Sieg der Dresdner. "Es fühlt sich an wie letztes Jahr", sagte der Angreifer dem MDR. Rösers Trainer Uwe Neuhaus war angetan vom "konzentrierten Beginn" und der "richtig guten ersten Hälfte" seines Teams, monierte bei "Sky" aber auch die die mangelnde Chancenverwertung. "Dadurch haben wir uns das Leben schwergemacht." Die Duisburger kassierten bereits zum fünften Mal nacheinander zum Saisonauftakt in der zweiten Liga eine Niederlage.

Dresdens Lucas Röser über seinen Siegtreffer gegen Duisburg

Sportschau | 06.08.2018 | 01:32 Min.

Duisburg fahrlässig, aber gefährlich

Nach leichter Verspätung des Anpfiffs, weil die Dynamo-Anhänger Klopapier-Rollen vor das Tor von Dresdens Keeper Markus Schubert warfen, legten die Gastgeber mit Tempo und Dominanz los, spielten sich auch einige Chancen heraus. Duisburg musste sich zunächst ordnen, erledigte das aber schnell. Auch wenn der MSV die Gastgeber mit Abspielfehlern im Spielaufbau zu schnellen Attacken einlud, kamen die Duisburger zu großen Chancen.

Trainer Neuhaus leitet Tor ein

Das Dresdner Tor fiel aus einer scheinbar harmlosen Situation. Bei einem Einwurf reichte Trainer Neuhaus den Ball schnell weiter, Röser startete ein Solo gegen die überrumpelten Duisburger und brachte den Ball im MSV-Tor unter. "Bei dem Tor pennen wir komplett, das darf uns nicht passieren", sagte Duisburgs Kapitän Kevin Wolze. Unmittelbar vor der Pause verfehlte Ioannis Nikolaou aus vier Metern Torentfernung um Zentimeter das 2:0. Er war kurz zuvor eingewechselt worden, weil sich Kapitän Marco Hartmann am Oberschenkel verletzt hatte. Am Dienstag folgte die Diagnose: Hartmann fällt mit einem Muskelfaserriss vorerst aus.

Die vergebenen Chancen drohten sich nach der Pause zu rächen. Zunächst rettete aber Schubert mit einer Glanzparade nach einem Freistoß von Duisburgs Wolze, danach landete ein Schuss von John Verhoek an der Latte.

Revierduell in Duisburg

Für Dresden geht es am kommenden Samstag um 15.30 Uhr weiter mit der Partie bei Arminia Bielefeld. Schon kurz zuvor um 13 Uhr empfängt der MSV den VfL Bochum zum Duell zweier punktloser Revierklubs.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 1. Spieltag 2018/2019

Montag, 06.08.2018 | 20.30 Uhr

Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

M. Schubert – Wahlqvist, J. Müller, Dumic, Hamalainen – Ebert, Mar. Hartmann (44. Nikolaou), Heise – Kone, L. Röser (73. Atik), Duljevic (82. Benatelli)

1
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Davari – Bomheuer, Nauber, S. Neumann – Wiegel (83. Oliveira Souza), Fröde, Schnellhardt (75. Gartner), Wolze – Stoppelkamp – Taschtschi (60. Iljutcenko), Verhoek

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 L. Röser (39.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bomheuer (1 )
  • gelbe Karte Verhoek (1 )
  • gelbe Karte Fröde (1 )

Zuschauer:

  • 28.733

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Stand: Montag, 06.08.2018, 22:27 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 07.08.2018, 16:48

Darstellung: