Kiel kontert Duisburg aus

Kingsley Schindler jubelt mit seinem Team

MSV Duisburg - Holstein Kiel 0:4

Kiel kontert Duisburg aus

Holstein Kiel ist durch einen deutlichen Auswärtssieg beim MSV Duisburg in das vordere Tabellendrittel der 2. Liga vorgestoßen.

Beim MSV gewannen die "Störche" am Sonntag (02.12.2018) verdient mit 4:0 (0:0). Kiel ist damit seit sechs Spielen ohne Niederlage. Der MSV ist Tabellen-15. und musste nach vier Spielen erstmals wieder als Verlierer den Platz verlassen.

"Wir haben in der ersten Halbzeit vorbereitet, was wir in der zweiten Halbzeit vollendet haben", sagte Kiels Trainer Tim Walter bei "Sky".

Statistik zum Spiel

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 15. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 02.12.2018 | 13.30 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Mesenhöler – Hajri, Bomheuer (67. Sukuta-Pasu), Nauber, Wolze – Fröde – Wiegel, Schnellhardt (76. Iljutcenko) – Engin, Stoppelkamp (61. Oliveira Souza) – Verhoek

0
Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Kronholm – Dehm (79. P. Herrmann), Schmidt, Wahl, van den Bergh – Meffert (67. Karazor) – Mühling, Kinsombi – J. Lee – K. Schindler, Serra (78. Honsak)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 K. Schindler (56.)
  • 0:2 Serra (60.)
  • 0:3 Serra (77.)
  • 0:4 J. Lee (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Serra (1 )
  • gelbe Karte Hajri (2 )
  • gelbe Karte Verhoek (4 )
  • gelbe Karte Schnellhardt (4 )
  • gelbe Karte Wiegel (3 )

Zuschauer:

  • 12.320

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Stand: Sonntag, 02.12.2018, 15:22 Uhr

Kiel am Ende hochüberlegen

In der 21. Minute forderte der MSV vehement Handelfmeter, nachdem Moritz Stoppelkamp eine Flanke hereingebracht hatte und der Ball Jonas Meffert an den Oberarm gesprungen war. Die Proteste waren allerdings vergeblich.

Kiel demontiert überforderte Duisburger

Sportschau | 02.12.2018 | 00:41 Min.

Nach dem torlosen ersten Durchgang konterte Kiel die Duisburger in der zweiten Hälfte aus. Janni Serra (60. Minute/77.), Kingsley Schindler (56.) und Lee Jae-Sung (89.) sorgten mit ihren Toren für die Entscheidung. Der Sieg war am Ende auch in dieser Höhe verdient. Duisburgs John Verhoek meinte: "Was die Kieler vorne zu bieten haben, ist Wahnsinn."

MSV in Heidenheim, Kiel in Dresden

Für beide Teams geht es mit Auswärtsspielen weiter: Der MSV spielt am kommenden Samstag (08.12.2018) beim 1. FC Heidenheim, Kiel reist einen Tag später nach Dresden.

red/sid | Stand: 02.12.2018, 15:27

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV1634
2.1. FC Köln1633
3.Union Berlin1628
4.FC St. Pauli1628
5.Holstein Kiel1627
 ...  
16.1. FC Magdeburg1611
17.SV Sandhausen1611
18.FC Ingolstadt 04169

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: