Keine Tore zwischen Darmstadt und Dresden

Marvin Mehlem (l) und Dresdens Jannik Müller kämpfen um den Ball

Darmstadt 98 - Dynamo Dresden 0:0

Keine Tore zwischen Darmstadt und Dresden

Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat sich gegen Dynamo Dresden zu einem torlosen Remis gezittert. 

Die Gäste aus Sachsen waren am Freitagabend (23.08.2019) über weite Strecken das aktivere Team mit den besseren Gelegenheiten. Der Schwede Alexander Jeremejeff vergab die größte Chance zum Sieg, als er in der 82. Minute nur den Innenpfosten traf. 

In der Anfangsphase waren die Platzherren sichtlich um Wiedergutmachung nach der 0:4-Pleite beim VfL Osnabrück bemüht, wurden dabei auch durch Unkonzentriertheiten der Gäste begünstigt. 

Darmstadt weitgehend harmlos

Mit zunehmender Spieldauer kam Dresden besser in die Partie, hatte durch Patrick Ebert (38. Minute), den Ex-Darmstädter Baris Atik (41.) und Sascha Horvath (45.) mehrere gute Chancen. Auch im zweiten Durchgang hatte Dresden weiter Vorteile. Erst nach gut einer Stunde hatte Darmstadt durch einen Kopfball von Victor Pálsson wieder eine gute Gelegenheit, blieb aber im Angriff ansonsten weitgehend harmlos.

Am nächsten Spieltag reist Darmstadt zum SV Sandhausen, Dresden empfängt den FC St. Pauli.

Schwerer Unfall: Dresdener Fan stürzt von Mauer

Die Partie wurde von einem schweren Unfall überschattet. Ein Fan der Dresdener verletzte sich bei einem Sturz von einer Stadion-Mauer schwer. "Wir müssen aktuell davon ausgehen, dass es sich um eine schwere Verletzung handelt. Wir wünschen dem Fan von Herzen, dass er sich möglichst rasch auf dem Weg der Besserung befindet", wurde Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born am späten Freitagabend in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Der Dynamo-Anhänger war von einer Mauer des gerade neu eröffneten Gästeblocks im Stadion am Böllenfalltor in die Tiefe gefallen. Zuvor hatte der Stadionsprecher mehrfach die Dresdener Fans davor gewarnt, auf die Mauer zu klettern. Der verletzte Fan wurde nach Abpfiff der Partie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Über den genauen Hergang des Unfalls und die Schwere der Verletzung war zunächst nichts bekannt.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 4. Spieltag 2019/2020

Freitag, 23.08.2019 | 18.30 Uhr

Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Stritzel – Egbo, Dumic, Höhn, Holland – Pálsson, Y. Stark – Heller (76. T. Kempe), Marvin Mehlem, Skarke (90.+1 Schnellhardt) – Dursun (82. Wurtz)

0
Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Broll – Wahlqvist, Ehlers, J. Müller – Ebert (82. Kreuzer), Burnic, Nikolaou, Löwe – Horvath (76. Stor), Jeremejeff, Atik (70. Klingenburg)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Y. Stark (1 )
  • gelbe Karte J. Müller (3 )
  • gelbe Karte Ebert (2 )
  • gelbe Karte Höhn (1 )

Zuschauer:

  • 14.610

Schiedsrichter:

  • Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)

Stand der Statistik: Freitag, 23.08.2019, 20:24 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 23.08.2019, 20:30

Darstellung: