Bochum gewinnt gegen Heidenheim und beendet Negativserie

Simon Zoller (r.) versucht Tim Starkes Flanke zu verhindern

VfL Bochum - 1. FC Heidenheim 1:0

Bochum gewinnt gegen Heidenheim und beendet Negativserie

Zum Auftakt des 25. Spieltags der zweiten Fußball-Bundesliga unterlag der grippebedingt stark ersatzgeschwächte 1. FC Heidenheim beim krisengeplagten VfL Bochum 0:1 (0:0).

Der VfL Bochum kann doch noch gewinnen. Am Freitag (08.03.2019) gewann das Team von Trainer Robin Dutt knapp 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim. Lee Chung-Yong erzielte das einzige Tor des Spiels (78. Minute). Aus den fünf Spielen zuvor hatte der VfL nur einen einzigen Zähler geholt. Heidenheim wartet nun seit vier Spielen auf einen Sieg.

Vor 13.157 Zuschauern im Ruhrstadion dauerte es eine gute halbe Stunde, ehe die Partie Fahrt aufnahm. Dann leitete Bochums Torhüter Manuel Riemann mit einem langen Abschlag einen Angriff ein, Simon Zoller verlängerte per Kopf in den Lauf von Tom Weilandt, der mit viel Risiko abschloss, aber nur den Pfosten traf (32.).

Glatzel trifft Aluminium

Kurz nach Wiederanpfiff trafen dann auch die Gäste aus Heidenheim, die ohne sieben von einem grippalen Infekt geplagte Spieler angereist waren. Robert Glatzel kam 16 Meter vor dem Tor an den Ball und schlenzte mit viel Gefühl an die Latte (50.). Bochums Torhüter Riemann wäre chancenlos gewesen. Als kurz darauf Heidenheims Robert Andrich nach einem Foul gegen Jan Gyamerah Gelb-Rot sah, übernahm der VfL die Kontrolle über das Spiel.

Dutt: "Es war wichtig, mal wieder zuhause zu gewinnen"

Sportschau 08.03.2019 00:59 Min. ARD

Premiere für Lee

Erneut war es Weilandt, der mit seinem Schuss aus 16 Metern für Gefahr sorgte. Heidenheims Schlussmann Kevin Müller war die Sicht versperrt - und trotzdem parierte er diesen Abschluss mit einer Hand (71.). Sieben Minuten später fiel dann die Führung für Bochum, diesmal war Müller machtlos: Robert Tesche flankte von der rechten Seite in die Mitte, wo Lee zum Schuss kam und locker vollendete. Es war das erste Zweitliga-Tor für den Südkoreaner. Und es sollte der einzige Treffer des Abends bleiben, weil Zoller in der Nachspielzeit freistehend das 2:0 vergab, als er einen Lupfer auf das Tornetz setzte.

Für den VfL Bochum geht es am nächsten Sonntag (17.03.2019) mit einem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld weiter. Der 1. FC Heidenheim muss schon am Freitagabend (15.03.2019) ran, Gegner ist dann Union Berlin.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 25. Spieltag 2018/2019

Freitag, 08.03.2019 | 18.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gyamerah, Fabian, Hoogland, Janelt – Losilla, Tesche – Pantovic (71. Eisfeld), Lee (88. Celozzi), Zoller – Weilandt (90.+2 Baumgartner)

1
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Multhaup, Mainka, Beermann (87. P. Schmidt), Theuerkauf – Andrich, Griesbeck – Schnatterer (87. Brändle), Skarke (59. Kilic) – Thomalla, Glatzel

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Lee (78.)

Strafen:

  • gelbrote Karte Andrich (64./Wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer:

  • 13.157

Schiedsrichter:

  • Rene Rohde (Rostock)

Stand: Freitag, 08.03.2019, 20:23 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 08.03.2019, 20:17

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: