Bochum gewinnt Revierduell beim MSV Duisburg

Jubel bei Bochums Sidney Sam (l.) und Lukas Hinterseer

MSV Duisburg - VfL Bochum 0:2

Bochum gewinnt Revierduell beim MSV Duisburg

Der VfL Bochum hat beim MSV Duisburg den ersten Saisonsieg gefeiert und zugleich den Duisburger Fehlstart komplett gemacht.

Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt gewann am 2. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga mit 2:0 (0:0) beim MSV und darf den Blick nach der Auftaktniederlage gegen den 1. FC Köln wieder nach oben richten. Der MSV bleibt hingegen punkt- und torlos.

Sam trifft per Freistoß - und sieht Rot

Ein umstrittener Freistoß des früheren Nationalspielers Sidney Sam (55. Minute) brachte die zunächst unauffälligeren Bochumer am Samstag (11.08.2018) nach vorne. Kevin Wolze war energisch mit beiden Beinen voran in den Zweikampf mit Bochums Danilo Soares gegangen, Schiedsrichter Christian Dingert entschied auf Freistoß, obwohl keine erkennbare Berührung des Gegners vorlag. Der Freistoß von Sam aus rund 17 Metern fand einen Weg durch Duisburgs Mauer, MSV-Keeper Daniel Davari reagierte dabei etwas zu spät. Der kurz zuvor eingewechselte Silvere Ganvoula schloss wenige Minuten später einen sehenswerten Konter per Kopf ab und baute die Gäste-Führung aus (64.).

Torschütze Sam flog anschließend in dem immer hitziger werdenden Duell nach einer Tätlichkeit gegen Wolze mit Rot vom Platz (67.).

Dutt - "Keiner will mit zwei Niederlagen starten"

Sportschau | 11.08.2018 | 01:35 Min.

Download

"In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich besser und gefährlicher. Da hatten wir einen besseren Zugriff", zeigte sich Bochums Trainer Robin Dutt nach dem Spiel zufrieden.

Duisburg offensiv, aber ohne Durchschlagskraft

Der MSV kreierte in der Offensive zwar mehr Chancen, blieb dabei aber viel zu ungefährlich. Nach der ruhigen Anfangsphase weckte Duisburgs Stanislav Iljutcenko die rund 20.000 Zuschauer mit dem ersten Abschluss auf (17.). Die Gastgeber blieben das aktivere Team, agierten wie die Bochumer aber zu ungenau. Boris Tashchy (24., 48.) und Moritz Stoppelkamp (38., 39.) vergaben weitere MSV-Chancen. Nach Sams Platzverweis erhöhte der MSV noch einmal den Druck, es mangelte aber an Durchschlagskraft in der Offensive.

Nach dem Pokal-Wochenende bekommen die Duisburger am Freitag (24.08.2018) in Darmstadt die Chance, die ersten Punkte der Saison einzufahren. Der VfL spielt dann zeitgleich gegen den SV Sandhausen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2018/2019

Samstag, 11.08.2018 | 13.00 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Davari – Wiegel, Nauber, S. Neumann, Wolze – Fröde, Schnellhardt – Oliveira Souza (80. Gyau), Stoppelkamp – Taschtschi (78. Sukuta-Pasu), Iljutcenko (73. Verhoek)

0
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Hoogland, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Sam, Pantovic (46. Ganvoula), Kruse (90.+2 Perthel) – Hinterseer (68. Gyamerah)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Sam (55.)
  • 0:2 Ganvoula (64.)

Strafen:

  • gelbe Karte Nauber (1 )
  • rote Karte Sam (67./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Taschtschi (1 )
  • gelbe Karte Ganvoula (1 )
  • gelbe Karte Wolze (1 )

Zuschauer:

  • 20.541

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Stand: Samstag, 11.08.2018, 14:53 Uhr

sid/red | Stand: 11.08.2018, 14:50

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.FC St. Pauli26
2.Holstein Kiel24
3.Greuther Fürth24
4.1. FC Köln24
5.Arm. Bielefeld24
 ...  
16.Erzgebirge Aue21
17.MSV Duisburg20
18.SV Sandhausen20
Darstellung: