Glückliche Arminia feiert "Herbstmeisterschaft"

Jubel bei den Bielefeldern Edmundsson (l.) und Pieper

Arminia Bielefeld - Karlsruher SC 2:2

Glückliche Arminia feiert "Herbstmeisterschaft"

Gegen den Karlsruher SC lief Spitzenreiter Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga lange und einfallslos zwei Mal einem Rückstand hinterher und durfte sich am Ende doch noch über einen Punkt freuen.

Am 16. Spieltag trennte sich Bielefeld damit 2:2 (0:1) vom KSC. Torjäger Fabian Klos glich am Freitag (06.12.2019) per Foulelfmeter (81.) die Gästeführung durch den Ex-Arminen Marc Lorenz (25.) aus. Als Karlsruhe nach einem Abwehrfehler der Ostwestfalen durch Marvin Wanitzek (90.+1) schon wie der Sieger aussah, rettete Joan Edmundsson Bielefeld mit einem strammen Schuss noch einen Punkt (90.+3).

"Das war ein ewiges Anrennen", meinte Bielefelds Kapitän Klos. "Bei so einem Spiel muss man auch mal mit einem Punkt zufrieden sein." Arminia Bielefeld bleibt durch den glücklichen PunktgewinnTabellenführer und sicherte durch die Heim-Niederlage des HSV vorzeitig die "Herbstmeisterschaft". Karlsruhe muss weiter auf seinen zweiten Auswärtssieg warten und rangiert mit 20 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Live-Reportage - Arminia Bielefeld gleicht in der Nachspielzeit aus

Sportschau 06.12.2019 02:01 Min. Verfügbar bis 06.12.2020 ARD

Karlsruhe zu Beginn zwingender

Für die Gästeführung sorgte Lorenz, der eine abgefälschte Hereingabe halblinks an der Strafraumgrenze mit einer Direktabnahme oben links im Netz unterbrachte (25.). Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte der KSC die besseren Offensivaktionen. Arminias Torwart Stefan Ortega bewahrte unter anderem bei einem Schuss von David Pisot im Anschluss an einen Eckball die Ostwestfalen vor einem höheren Rückstand (32.). Bielefeld kam erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs vor allem nach Standardsituation einem Abschluss am nächsten.

Auch in der zweiten Hälfte fiel dem Team von Trainer Uwe Neuhaus nicht viel ein. Als sich Arminia-Stürmer Klos bei einem Laufduell im Strafraum mit Pisot verhakte, forderten die Gastgeber Elfmeter (63.). Aber Schiedsrichter Martin Pedersen ließ zu Recht weiterspielen.

Glück mit Elfmeterentscheidung

Bei einem der wenigen gelungenen Spielzüge prüfte Bielefelds Marcel Hartel KSC-Torwart Benjamin Upphoff mit einem Direktschuss aus elf Metern (74.). Schließlich war es ein Elfmeter, der die Gastgeber zurück ins Spiel brachte: Nach einem Kopfballduell zwischen Karlsruhes Philipp Hofmann und Amos Pieper im KSC-Strafraum zeigte Pedersen auf den Punkt. Klos schob unten rechts zum 1:1 und seinem 13. Saisontreffer ein (81.).

Bielefeld war in der Schlussphase die aktivere Mannschaft, brachte sich aber beinahe um den Lohn. Wanitzek sprintete in eine verunglückte Rückgabe von Joakim Nilsson und erzielte das 2:1 für den KSC (90.+1). Doch Edmundsson ließ die Bielefelder Alm kurz vor dem Abpfiff mit einem schönen Schuss aus 15 Metern ins rechte obere Eck zum 2:2 doch noch jubeln (90.+3).

Am letzten Spieltag der Hinrunde muss Bielefeld am kommenden Samstag (14.12.2019) beim zuletzt formstarken 1. FC Heidenheim ran. Der Karlsruher SC empfängt parallel die SpVgg Greuther Fürth.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Freitag, 06.12.2019, 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 16. Spieltag 2019/2020

Freitag, 06.12.2019 | 18.30 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Seufert (59. Soukou), Prietl (79. Edmundsson), Hartel – Clauss, Klos, Voglsammer

2
Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach – Stiefler, Kobald, Wanitzek, Lorenz – A. Fink (79. Fröde), P. Hofmann (90.+4 Pourié)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lorenz (25.)
  • 1:1 Klos (81./Foulelfmeter)
  • 1:2 Wanitzek (90.+1)
  • 2:2 Edmundsson (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Roßbach (3 )
  • gelbe Karte Kobald (3 )
  • gelbe Karte Thiede (2 )
  • gelbe Karte Edmundsson (1 )

Zuschauer:

  • 20.426

Schiedsrichter:

  • Martin Petersen (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Manager Kreuzer (Karlsruhe) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (82.).

Stand der Statistik: Montag, 08.06.2020, 16:24 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 06.12.2019, 20:37

Darstellung: