HSV geht in Aue unter

Philipp Riese (l.) bedrängt Aaron Hunt (r.)

Erzgebirge Aue - Hamburger SV 3:0

HSV geht in Aue unter

Der Hamburger SV steckt in der 2. Liga in einer kleinen Krise. Beim FC Erzgebirge Aue gab es ein deutliches 0:3 (0:1) aus Sicht der Hanseaten.

Die Hamburger verpassten es durch das dritte sieglose Spiel hintereinander, zurück auf einen direkten Aufstiegsplatz zu springen und den Patzer des VfB Stuttgart gegen Fürth zu nutzen. Die Mannschaft von Dieter Hecking bleibt aber Dritter.

Aue hat nun 34 Zähler und steht nach zuletzt weniger erfolgreichen Partien weiterhin im gesicherten Mittelfeld. Die Lila-Weißen beendeten dank der Tore von Jan Hochscheidt (76./88.) und Pascal Testroet (39.) eine Serie von fünf Spielen ohne Dreier. Der Hamburger Gideon Jung sah die Gelb-Rote Karte (59.).

HSV-Keeper Heuer Fernandes: "Riesen-Ernüchterung für uns"

Sportschau 29.02.2020 01:54 Min. Verfügbar bis 28.02.2021 ARD Von ARD-Reporter Lars Pegelow

Jungs Schwalbe schwächt den HSV enorm

Das überraschende Führungstor der Sachsen war alles andere als planvoll herausgespielt: Nach einem von der Mauer abgewehrten Freistoß von Philipp Riese drosch Tom Baumgart den Ball aus 35 Metern in den Strafraum, wo Testroet völlig unbedrängt, aber nicht im Abseits, zum Schuss kam und Daniel Heuer Fernandes überwand. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Jordan Beyer, dessen Kopfball aus zwei Metern Aue-Torwart Martin Männel parierte (45.+2).

Mit hart geführten Zweikämpfen verhinderten die Gastgeber aber weiterhin, dass der HSV seinen Rhythmus fand. Testroet verpasste nur knapp das 2:0: Der Stürmer fälschte einen Schuss von Jan Hochscheidt ab, der nur um Zentimeter das Hamburger Tor verfehlte (57.). Zwei Minuten später versuchte Jung, mit einer Schwalbe einen Elfmeter für den HSV herauszuholen, fing sich damit aber die zweite Gelbe Karte ein. Hochscheidt zerstörte die letzten Hamburger Hoffnungen, durfte aber erst nach Videobeweis jubeln und legte kurz vor Ende noch einen Treffer nach.

Aues Testroet: "Haben gezeigt: Wir sind auch noch da"

Sportschau 29.02.2020 02:06 Min. Verfügbar bis 28.02.2021 ARD Von Thomas Kunze

Der HSV hat nächsten Samstag (07.03.2020) Jahn Regensburg zu Gast, Aue tritt einen Tag danach in Dresden an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 24. Spieltag 2019/2020

Samstag, 29.02.2020 | 13.00 Uhr

Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Mihojevic, Gonther, Rasmussen – Baumgart (46. J.-P. Strauß), Fandrich, Riese, Rizzuto – Nazarov (76. Krüger) – Hochscheidt, Testroet (84. Daferner)

3
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Heuer Fernandes – Beyer, Letschert (73. Pohjanpalo), Ewerton (23. van Drongelen), Leibold – Schaub (64. Fein), G. Jung, Hunt – Narey, Hinterseer, Jatta

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Testroet (39.)
  • 2:0 Hochscheidt (74.)
  • 3:0 Hochscheidt (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Baumgart (4 )
  • gelbrote Karte G. Jung (58./Schwalbe)
  • gelbe Karte Hunt (1 )
  • gelbe Karte Beyer (2 )
  • gelbe Karte Männel (4 )
  • gelbe Karte van Drongelen (4 )

Zuschauer:

  • 15.100

Schiedsrichter:

  • Nicolas Winter (Scheibenhardt)

Vorkommnisse:

  • Tor von Hochscheidt (Aue) gegeben nach Videobeweis (74.).

Stand der Statistik: Montag, 02.03.2020, 18:42 Uhr

sid/red | Stand: 29.02.2020, 14:55

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld2551
2.VfB Stuttgart2545
3.Hamburger SV2544
4.1. FC Heidenheim2541
5.Greuther Fürth2536
 ...  
16.Wehen Wiesbaden2525
17.Karlsruher SC2524
18.Dynamo Dresden2524
Darstellung: