Aue reicht Zwei-Tore-Führung nicht zum Sieg

Aues Jan Hochscheidt (l.) gegen Yannick Stark

Erzgebirge Aue - SV Darmstadt 98 2:2

Aue reicht Zwei-Tore-Führung nicht zum Sieg

Nach einer 2:0-Führung war Erzgebirge Aue auf dem besten Weg zu einem Heimsieg gegen Darmstadt. Doch dann gaben die Auer die Führung innerhalb von zwei Minuten her.

Beim 2:2 (0:0) gegen Darmstadt hatte Pascal Testroet (50./64.) den FC Erzgebirge per Doppelpack in Führung gebracht. Doch Immanuel Höhn (76.) und Marvin Mehlem (78.) schossen Darmstadt wieder zurück ins Spiel. Nach dem Remis liegen beide Teams in der Tabelle weiterhin nach Punkten (19) gleichauf. Sieben Zähler trennen die Teams derzeit von Relegationsrang 16.

"Der Punktgewinn ist absolut in Ordnung und wir können nach dem Spielverlauf auch damit zufrieden sein", sagte Darmstadts Verteidiger Höhn im ARD-Interview. Die Hinrunde sei unter dem Strich "nicht ganz zufriedenstellend" verlaufen, "weil wir ein bisschen zu wenige Punkte haben für den eigenen Anspruch".

Höhn: "Waren drauf und dran, das dritte Tor zu schießen"

Sportschau 16.12.2018 01:00 Min. ARD

Gute Auer Chancen vor der Pause

Die erste Halbzeit hatte sich ausgeglichen angelassen, beide Mannschaften agierten vor 7.400 Besuchern äußerst körperbetont. Gefährlich wurde es erstmals, als Darmstadts Serdar Dursun knapp am Tor vorbei köpfte (11.).

Anschließend legte Aue zu, Gäste-Torwart Daniel Heuer Fernandes musste gegen Jan Hochscheidt (29.), Clemens Fandrich (45.) und Pascal Testroet (45.) in höchster Not klären.

Pascal Testroet trifft doppelt

Auch nach der Pause machten die Hausherren das Spiel. Paradoxerweise hatte Dursun (50.) Sekunden vor der Führung der Auer die Riesenchance zum 1:0, traf jedoch nur den Pfosten. Den Abpraller nutzte der FC Erzgebirge für einen perfekten Konter, Testroet traf flach in die rechte Ecke.

Die Gäste investierten nach dem Rückstand etwas mehr, ehe erneut Testroet erfolgreich war. Doch die Gäste schlugen eindrucksvoll zurück - auch begünstigt durch große Lücken in der Auer Abwehr.

Aue jetzt gegen Berlin

Während der FC Erzgebirge nur eins der vergangenen fünf Spiele gewann, warten die Hessen gar seit fünf Partien auf einen Dreier. Aue empfängt zum vorweihnachtlichen Rückrundenauftakt am Sonntag (23.12.2018) Union Berlin. Der SV Darmstadt muss dann auswärts beim SC Paderborn ran.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 16.12.2018 | 13.30 Uhr

Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Kalig, S. Breitkreuz, Cacutalua – Rizzuto, Riese (71. Tiffert), Fandrich, Herrmann (46. D. Kempe) – Hochscheidt (56. Nazarov) – Krüger, Testroet

2
Wappen SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

Heuer Fernandes – Sirigu, Sulu, Höhn, Holland – Heller (76. Platte), Y. Stark (36. Medojevic), T. Kempe, Jones – Wurtz (46. Marvin Mehlem) – Dursun

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Testroet (50.)
  • 2:0 Testroet (64.)
  • 2:1 Höhn (76.)
  • 2:2 Marvin Mehlem (78.)

Strafen:

  • gelbe Karte Riese (4 )
  • gelbe Karte Y. Stark (2 )
  • gelbe Karte Sulu (6 )
  • gelbe Karte Dursun (3 )
  • gelbe Karte Cacutalua (3 )
  • gelbe Karte Männel (1 )
  • gelbe Karte Kalig (3 )
  • gelbe Karte D. Kempe (5 )

Zuschauer:

  • 7.400

Schiedsrichter:

  • Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Stand: Sonntag, 16.12.2018, 15:26 Uhr

sid/dpa | Stand: 16.12.2018, 16:00

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.1. FC Köln3463
2.SC Paderborn 073457
3.Union Berlin3457
4.Hamburger SV3456
5.1. FC Heidenheim3455
 ...  
16.FC Ingolstadt 043435
17.1. FC Magdeburg3431
18.MSV Duisburg3428
Darstellung: