Elfmeter in der Nachspielzeit bringt Aue den Sieg gegen Bochum

Jubel bei Erzgebirge Aue

FC Erzgebirge Aue - VfL Bochum 3:2

Elfmeter in der Nachspielzeit bringt Aue den Sieg gegen Bochum

Erzgebirge Aue hat seine Negativserie beendet und sich im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga wieder Luft verschafft. Die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer setzte sich nach hartem Kampf gegen den VfL Bochum mit 3:2 (2:1) durch, gewann das erste Mal nach fünf Partien ohne Sieg und hat drei Spieltage vor Schluss ein Polster von sechs Punkten auf den Abstiegsrelegationsplatz 16.

Für die "Veilchen" erzielte der Österreicher Philipp Zulechner am Sonntag (28.04.2019) die frühe Führung (6. Minute). Torjäger Pascal Testroet (38.) erhöhte mit seinem 14. Saisontreffer auf 2:0, Bochums Schlussmann Manuel Riemann sah dabei nicht gut aus. VfL-Torjäger Lukas Hinterseer (44.) traf kurz vor der Pause zum 18. Mal in dieser Spielzeit, bevor Silvere Ganvoula (76.) egalisierte. Für die späte Entscheidung sorgte Dimitrij Nazarov (90.+4, Foulelfmeter).

Zulechner früh verletzt

Aues Torschütze Zulechner musste verletzungsbedingt schon in der 23. Minute durch Emmanuel Iyoha ersetzt werden, der später einige Chancen liegen ließ. In einer offen geführten Begegnung hätten beide Teams vor 10.150 Zuschauern noch weitere Treffer erzielen können. Bochum rangiert trotz der Niederlage nach wie vor im gesicherten Mittelfeld, die Erzgebirgler könnten bereits in der kommenden Woche den womöglich entscheidenden Schritt zum Klassenverbleib schaffen.

Dimitri Nazarov: "Ein bisschen Puls hatte ich schon"

Sportschau 28.04.2019 01:53 Min. Verfügbar bis 28.04.2020 ARD

Für Aue geht es beim SSV Jahn Regensburg weiter, der VfL Bochum trifft am 32. Spieltag auf den 1. FC Magdeburg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 31. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 28.04.2019 | 13.30 Uhr

Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Rizzuto, Kalig, S. Breitkreuz, Kral – Fandrich, Wydra, Hochscheidt, Riese – Testroet (75. Nazarov), Zulechner (23. Iyoha)

3
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Baumgartner (73. Ganvoula), Bella-Kotchap, Hoogland, Kokovas (63. Bandowski) – Tesche, Losilla – Pantovic, Saglam (58. Eisfeld), Lee – Hinterseer

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Zulechner (7.)
  • 2:0 Testroet (38.)
  • 2:1 Hinterseer (44.)
  • 2:2 Ganvoula (77.)
  • 3:2 Nazarov (90.+4/Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Baumgartner (1 )
  • gelbe Karte Wydra (8 )
  • gelbe Karte Rizzuto (12 )
  • gelbe Karte Hoogland (6 )

Zuschauer:

  • 10.150

Schiedsrichter:

  • Benedikt Kempkes (Kruft)

Stand der Statistik: Sonntag, 12.05.2019, 21:42 Uhr

sid/dpa | Stand: 28.04.2019, 15:29

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfB Stuttgart614
2.Hamburger SV613
3.Arm. Bielefeld612
4.Greuther Fürth611
5.Erzgebirge Aue611
 ...  
16.Holstein Kiel65
17.VfL Bochum63
18.Wehen Wiesbaden61
Darstellung: