Erst Voglsammer, dann Klos - Bielefeld gewinnt gegen Bochum

Bielefeld jubelt

Arminia Bielefeld - VfL Bochum 2:0

Erst Voglsammer, dann Klos - Bielefeld gewinnt gegen Bochum

Tabellenführer Arminia Bielefeld ist der 2. Fußball-Bundesliga mit einem mühsamen Arbeitssieg ins Fußballjahr 2020 gestartet. Im ersten Spiel nach der Winterpause setzten sich die Ostwestfalen am Dienstag (28.01.2020) dank der Treffer von Andreas Voglsammer (27. Minute) und Fabian Klos (90.+3) mit 2:0 (1:0) gegen den VfL Bochum durch.

Dadurch baute die Arminia ihren Vorsprung auf die Verfolger Hamburger SV und VfB Stuttgart vorerst auf sechs Punkte aus. Die beiden Aufstiegsfavoriten können jedoch im Laufe des 19. Spieltags noch nachziehen.

Bochum, das weiterhin nur 20 Punkte auf dem Konto hat und damit in Abstiegsgefahr schwebt, beendete die Partie zu zehnt: Torhüter Manuel Riemann protestierte zunächst lautstark gegen eine Entscheidung von Schiedsrichter Robert Kempter und applaudierte dann hämisch. Der Unparteiische zeigte dem Keeper daraufhin Gelb-Rot (84.), für den Rest der Partie stand Mittelfeldspieler Vitaly Janelt im Tor. "Mir wäre es lieber gewesen, wenn Riemann mit Gelb davon gekommen wäre", sagte Janelt im Interview mit dem ARD-Hörfunk nach seinem Ausflug ins Tor.

Bochums Janelt: "Haben jetzt ein hartes Programm"

Sportschau 28.01.2020 01:34 Min. Verfügbar bis 28.01.2021 ARD Von Luise Kropff

Voglsammer trifft für abgezockte Bielefelder

Zu diesem Zeitpunkt lag Bielefeld bereits vorne: Andreas Voglsammer hatte die Gastgeber in einer zerfahrenen Partie in Führung gebracht, der Stürmer reagierte nach einem Abpraller am schnellsten und schoss den Ball aus der Drehung zu seinem zehnten Saisontreffer ins Tor. Es war die einzige nennenswerte Chance in einer schwachen ersten Halbzeit. "Dass wir aus keiner Chance ein Tor machen können, der Qualität sind wir uns bewusst", sagte Bielefelds Voglsammer im Interview mit dem ARD-Hörfunk.

Bielefelds Voglsammer: "Können auch aus keiner Chance ein Tor machen"

Sportschau 28.01.2020 01:38 Min. Verfügbar bis 28.01.2021 ARD Von Luise Kropff

Bielefeld macht das Spiel und die Tore

Nach der Pause wurde das Spiel etwas besser - vor allem Bielefeld sorgte nun mit schnellen Angriffen immer wieder für Gefahr. Jonathan Clauss (52.) zwang VfL-Torhüter Riemann zu einer Parade, auch Voglsammer (58.) und erneut Clauss (63.) hatten das 2:0 auf dem Fuß, sie schossen aber über das Tor.

Bochum hingegen blieb in der Offensive harmlos. Es mangelte über weite Strecken an Ideen, Präzision und Durchsetzungsvermögen. Der Treffer durch Klos in der Nachspielzeit sorgte dann für die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers aus Bielefeld.

Für Arminia Bielefeld geht es schon am Freitagabend (31.01.2020) mit einem Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue weiter. Der VfL Bochum ist erst am Montag (03.02.2020) wieder gefordert. Dann ist der Hamburger SV zu Gast in Bochum.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 19. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 28.01.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Prietl, Hartel (90.+5 Soukou) – Clauss (85. Kunze), Yabo (63. Edmundsson), Voglsammer – Klos

2
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gamboa (78. Wintzheimer), Fabian, Decarli, Danilo Soares – Lee (69. Zoller), Tesche (62. Weilandt), Janelt, Losilla – D. Blum, Ganvoula

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Voglsammer (27.)
  • 2:0 Klos (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Brunner (3 )
  • gelbrote Karte M. Riemann (84./Unsportlichkeit)
  • gelbe Karte Yabo (2 )
  • gelbe Karte Fabian (1 )
  • gelbe Karte Lee (1 )
  • gelbe Karte Gamboa (2 )
  • gelbe Karte Decarli (3 )
  • gelbe Karte Prietl (8 )
  • gelbe Karte Hartherz (1 )
  • gelbe Karte Tesche (2 )
  • gelbe Karte Losilla (6 )
  • gelbe Karte Edmundsson (2 )

Zuschauer:

  • 19.685

Schiedsrichter:

  • Robert Kempter (Sauldorf)

Stand der Statistik: Sonntag, 02.02.2020, 02:24 Uhr

red/sid | Stand: 28.01.2020, 22:03

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld2347
2.VfB Stuttgart2344
3.Hamburger SV2341
4.1. FC Heidenheim2338
5.Holstein Kiel2333
 ...  
16.Karlsruher SC2324
17.Wehen Wiesbaden2322
18.Dynamo Dresden2318
Darstellung: