Die Arminia kann träumen

Kerschbaumer erzielt in letzter Minute das Tor für die Bielefelder

Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 1:0

Die Arminia kann träumen

Das Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem 1. FC Nürnberg war lange Zeit das "typische Null-zu-null". In der Nachspielzeit traf Bielefeld dann doch noch.

Der 1. FC Nürnberg verpasste damit die Rückkehr an die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga und ist auf dem Weg Richtung Oberhaus aus dem Tritt gekommen. Sechs Tage nach der Pleite im Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth (0:2) unterlag der "Club" bei Arminia Bielefeld nach einem späten Gegentreffer 0:1 (0:0). Konstantin Kerschbaumer (90.) sorgte für die Entscheidung.

Beide Teams mit vielen Fehlern

Im Duell auf der Alm waren Torchancen in der ersten Hälfte Mangelware, der "Club" hätte in Führung gehen müssen. Adam Zrelak gelangte in der 23. Minute völlig frei an den Ball, vergab aber kläglich. Der Stürmer köpfte aus wenigen Metern am Tor vorbei. Im zweiten Durchgang hatte auch die Arminia eine gute Möglichkeit zur Führung. Keanu Staude kam nach einem verlängerten Eckstoß aus kurzer Distanz zum Schuss, FCN-Verteidiger Georg Margreitter blockte in höchster Not ab (59.).

Auch in der Schlussphase waren beide Teams nicht zwingend genug, als alles auf ein Unentschieden hindeutete, schlug Kerschbaumer zu. "Wir wussten, dass Bielefeld in den letzten Minuten gefährlich ist. Dass man dann einen Treffer kassiert, ist umso bitterer. Und dass wir zwei Spiele hintereinander verlieren, das kann passieren. Wir müssen jetzt wieder nach vorne schauen", sagte Nürnbergs Torhüter Fabian Bredlow.

Bielefeld mit Last-Minute-Sieg gegen Nürnberg

Sportschau | 09.03.2018 | 00:45 Min.

Für Bielefeld war es in der 2. Bundesliga der erste Heimsieg gegen Nürnberg. Die Franken stehen nach dem dritten Spiel in Folge ohne Sieg aber auch nach dem 26. Spieltag mit nun 45 Punkten auf dem zweiten Platz hinter Düsseldorf.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 26. Spieltag 2017/2018

Freitag, 09.03.2018 | 18.30 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Dick, Behrendt, Börner, Hartherz – Schütz – Putaro (69. Hemlein), Prietl, Kerschbaumer, Staude (81. Weihrauch) – Voglsammer (88. Klos)

1
Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Bredlow – Valentini, Margreitter, Ewerton, Leibold – Behrens, Erras, Möhwald (25. Löwen) – Salli (90. Petrak), Zrelak, Stefaniak (71. To. Werner)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kerschbaumer (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Löwen (5 )
  • gelbe Karte Ewerton (4 )
  • gelbe Karte Börner (9 )
  • gelbe Karte Behrendt (4 )

Zuschauer:

  • 18.542

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Stand: Freitag, 09.03.2018, 20:25 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 09.03.2018, 20:20

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Fort. Düsseldorf3463
2.1. FC Nürnberg3460
3.Holstein Kiel3456
4.Arm. Bielefeld3448
5.Jahn Regensburg3448
 ...  
16.Erzgebirge Aue3440
17.E. Braunschweig3439
18.1. FC K´lautern3435
Darstellung: