Aue trotzt Bielefeld einen Punkt ab

Jacob Rasmussen (L) im Zweikampf mit Bielefelds Cedric Brunner

Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld 0:0

Aue trotzt Bielefeld einen Punkt ab

Auch Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat die "Festung" Erzgebirgsstadion nicht erobern können und gegen Erzgebirge Aue Punkte im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga liegen gelassen.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus kam zum Auftakt des 20. Spieltags am Freitag (31.01.2020) in Aue nicht über ein 0:0 hinaus. Die Ostwestfalen holten damit aus den vergangenen fünf Spielen lediglich einen Sieg, behaupten dank vier Zählern Vorsprung auf Verfolger Hamburger SV aber definitiv die Tabellenspitze.

Zu Hause weiter ungeschlagen

Aue bleibt dank des Punktgewinns das einzige noch ungeschlagene Team vor eigenem Publikum und belegt mit 30 Zählern den sechsten Rang.

Bielefelds Pieper: "War sicherlich kein schönes Spiel"

Sportschau 31.01.2020 01:33 Min. Verfügbar bis 31.01.2021 ARD Von Jan Günther

Im Duell der nach Punkten besten Heim- und der stärksten Auswärtsmannschaft sahen die 9.000 Zuschauer kaum gefährliche Torraumszenen. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend. Kampf und viele Fouls überwogen, sodass nur wenig Spielfluss zustande kam.

"Ich glaube, das ist ein Punkt, der uns noch richtig gut tun kann", sagte Bielefeld-Coach Neuhaus: "Beide Mannschaften haben mit unglaublich viel Einsatz gespielt, wir hatten selten so viele angeschlagene Spieler nach dem Spiel." Andreas Voglsammer und Manuel Prietl erwischte es so sehr, dass sie zu weiteren Untersuchungen ins örtliche Krankenhaus mussten.

Die Erzgebirgler treten nun am nächsten Samstag (08.02.2020) beim VfB Stuttgart an. Bielefeld empfängt tags darauf Jahn Regensburg.

sid/dpa/red | Stand: 31.01.2020, 20:15

Darstellung: