Bielefeld nach Sieg über Dresden praktisch aufgestiegen

Arminias Andreas Voglsammer (r) feiert seinen Treffer

Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:0

Bielefeld nach Sieg über Dresden praktisch aufgestiegen

Im Nachholspiel der 2. Liga hat Spitzenreiter Arminia Bielefeld gegen den Tabellenletzten Dynamo Dresden den Bundesliga-Aufstieg so gut wie perfekt gemacht.

Arminia Bielefeld hat die Zweitliga-Nachholpartie vom 28. Spieltag gegen Dynamo Dresden gewonnen und darf im Grunde für die Bundesliga planen. Der Spitzenreiter bezwang am Montagabend (15.06.2020) den Tabellenletzten aus Sachsen mit 4:0 (1:0).

Neun Punkte und 18 Tore Vorsprung auf den Relegationsplatz

Die Ostwestfalen hatte vor Saisonbeginn kaum einer auf der Rechnung in Sachen Aufstieg. Nun haben sie neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Den belegt der VfB Stuttgart, der auch noch die um 18 Tore schlechtere Tordifferenz gegenüber den Arminen aufweist. Nach menschlichem Ermessen können die Schwaben diesen Rückstand bei drei noch ausstehenden Partien nicht mehr aufholen.

Bielefelds Verteidiger Anderson Lucoqui redete am ARD-Mikrofon auch nicht mehr groß um den heißen Brei herum: "Es ist natürlich ein bisschen blöd, dass rein rechnerisch noch was schieflaufen könnte. Aber sind wir ehrlich: Ich denke nicht, dass wir die nächsten drei Spiele verlieren werden."

Bielefelds Lucoqui:"Jetzt werden wir schon ein bisschen feiern"

Sportschau 15.06.2020 02:16 Min. Verfügbar bis 15.06.2021 ARD Von Christian Schulze

Dresdens Ballas: "Du hangelst dich von Spiel zu Spiel"

Für Dynamo hingegen wird es immer enger, die Klasse zu halten bei fünf Punkten Abstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz und dem deutlich schlechteren Torverhältnis gegenüber den Konkurrenten. Dresdens Verteidiger Florian Ballas sprach im ARD-Hörfunk auch die extreme Belastung der Spieler an: "Das war glaube ich jetzt mein sechstes Spiel in 16 Tagen. Du hangelst dich von Spiel zu Spiel und versuchst irgendwo, dein Maximum abzurufen, was von Woche zu Woche immer schwerer wird."

Traumtor zur Führung

Dresdens Florian Ballas: "Ein brutales Pensum"

Sportschau 15.06.2020 00:38 Min. Verfügbar bis 15.06.2021 ARD Von Christian Schulze

Mit einem Treffer der Marke "Tor des Monats" brachte Jonathan Clauss (10. Minute) Bielefeld schon früh in Führung. Nach Marcel Hartels Traumpass von der Mittellinie lupfte der Franzose den Ball von der Strafraumgrenze aus über den zu weit vor seinem Tor postierten Dresdner Schlussmann Kevin Broll in die Maschen.

Dresden vergibt Riesenchance

Dresden bemühte sich um eine Antwort, die Bielefelder ruhten sich zu sehr auf ihrer Führung aus. In der 23. Minute hatten die Sachsen die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Brian Hämäläinen den Ball ins Zentrum. Patrick Schmidts schwache Volleyabnahme aus kurzer Distanz landete in den Armen von DSC-Tormann Stefan Ortega.

Fan-Umfrage zu Arminia Bielefeld und dem fast sicheren Aufstieg

Sportschau 16.06.2020 00:54 Min. Verfügbar bis 16.06.2021 ARD Von Mareike Zeck

Andreas Voglsammer (41.) per Schlenzer aus 17 Metern und Fabian Klos (45.) mit einem Kopfball knapp neben das Tor hätten die Bielefelder Führung schon vor der Halbzeit ausbauen können. Verdient wäre das nicht zwingend gewesen, denn einen Klassenunterschied gab es zwischen den Tabellen-Antipoden im ersten Durchgang nicht.

Entscheidung binnen vier Minuten

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte Dresden aggressiv und versuchte, die Partie zu wenden. Doch mitten in der Drangphase der Sachsen machten Voglsammer (62.) und Klos (65.) jeweils aus kurzer Distanz zum Tor alles klar. Nils Seufert (68.) hätte mit einem Schuss aus 18 Metern, der nur um Zentimeter das Tor verfehlte, fast erhöht. Das 4:0 blieb Cebio Soukou (87.) mit einem Schuss aus 15 Metern nach einem Solo von der Mittellinie vorbehalten.

Bielefeld darf zumindest schon mal den Sekt kalt stellen für den achten Bundesliga-Aufstieg nach elf Jahren Abstinenz von Deutschlands Eliteklasse. Dynamo braucht wohl eher ein Katerbier.

Die Arminia spielt nun am Donnerstag (18.06.2020) um 20.30 Uhr gegen Darmstadt 98. Schon zwei Stunden früher muss Dresden bei Holstein Kiel ran.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 28. Spieltag 2019/2020

Montag, 15.06.2020 | 20.30 Uhr

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper (90. Behrendt), Nilsson, Lucoqui – Prietl – Seufert (81. Kunze), Hartel (90. Salger) – Clauss (48. Soukou), Klos (82. Schipplock), Voglsammer

4
Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Broll – Wahlqvist, Ehlers, F. Ballas (80. J. Müller), Hamalainen – Petrak (73. Mar. Hartmann), Nikolaou (69. Klingenburg) – P. Schmidt (80. Königsdörffer), Husbauer (70. Horvath), Terrazzino – Jeremejeff

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Clauss (10.)
  • 2:0 Voglsammer (62.)
  • 3:0 Klos (65.)
  • 4:0 Soukou (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Clauss (2 )
  • gelbe Karte Ehlers (2 )
  • gelbe Karte Petrak (4 )
  • gelbe Karte Nikolaou (5 )
  • gelbe Karte Hamalainen (3 )

Schiedsrichter:

  • Johann Pfeifer (Hameln)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Montag, 15.06.2020, 22:21 Uhr

red | Stand: 15.06.2020, 23:19

Darstellung: