Wildes Spiel in Karlsruhe: Fürth verpasst Sprung an Spitze

Enttäuschte Fürther nach der Niederlage in Karlsruhe

Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth 3:2

Wildes Spiel in Karlsruhe: Fürth verpasst Sprung an Spitze

Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den Karlsruher SC nach einem wilden Spiel mit einem Gegentor in der Schlussphase den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Franken kassierten am Freitagabend (08.01.2021) ein 2:3 (2:2) in Karlsruhe und könnten im Laufe des 15. Spieltags noch von der Konkurrenz überholt werden. Auf das 2:3 durch Philipp Hofmann (84.) hatte Fürth keine Antwort mehr, zuvor war es munter hin und her gegangen. "Die individuellen Fehler, die auch mich betreffen, dürfen so nicht passieren, wenn wir oben dranbleiben wollen", sagte Fürths Paul Jaeckel bei "Sky". KSC-Doppeltorschütze Benjamin Goller lobte sein Team: "Wir haben es echt gut gemacht und sind froh über die drei Punkte."

Goller trifft zweimal für den KSC

Die SpVgg verschlief die Anfangsphase völlig, geriet durch Benjamin Goller (2.) bereits früh in Rückstand und hätte höher zurückliegen können - dann jedoch rissen die Gäste die Kontrolle an sich. Havard Nielsen (23.) und Sebastian Ernst (28.) drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten. Kurz vor Ernsts Treffer war Paul Seguin per Foulelfmeter an KSC-Keeper Marius Gersbeck gescheitert. Inmitten dieser Drangphase gelang Goller (45.+1) überraschend der Ausgleich.

Torschütze Goller: "Nicht überraschend, dass wir heute Fürth schlagen"

Sportschau 08.01.2021 00:17 Min. Verfügbar bis 08.01.2022 ARD


Auch im zweiten Durchgang spielten beide Teams munter nach vorne. Fürth kombinierte dabei sicherer, offenbarte aber auch immer wieder Lücken in der Defensive und musste Konter des KSC fürchten. So sorgten auch die Badener immer wieder für Gefahr, beide Torhüter standen allerdings weniger im Mittelpunkt als noch zu Beginn. Nach Hofmanns Treffer drängte Fürth auf den Ausgleich.

KSC: Gleich der nächste schwere Gegner

Der KSC hat am 16. Spieltag die nächste schwere Aufgabe vor der Brust: Am Sonntag (17.01.2021, 13.30 Uhr) müssen die Badener bei Holstein Kiel antreten. Fürth ist bereits zwei Tage früher dran, die Franken empfangen am Freitag (15.01.2021, 18.30 Uhr) den SC Paderborn.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 15. Spieltag 2020/2021

Freitag, 08.01.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – Thiede, Bormuth, Kobald, Heise – Wanitzek (89. Groiß), J. Gondorf – Goller (81. Batmaz), Choi, Lorenz (75. Kother) – P. Hofmann

3
Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Meyerhöfer, Jaeckel, Bauer, Raum – Stach, Seguin (88. Kehr), Green, Ernst (71. Hrgota) – Leweling (78. Abiama), H. Nielsen

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Goller (2.)
  • 1:1 H. Nielsen (23.)
  • 1:2 Ernst (28.)
  • 2:2 Goller (45.+1)
  • 3:2 P. Hofmann (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lorenz (1 )
  • gelbe Karte Heise (3 )
  • gelbe Karte J. Gondorf (7 )
  • gelbe Karte Bauer (2 )

Schiedsrichter:

  • Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Freitag, 08.01.2021, 20:28 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 08.01.2021, 21:00

Darstellung: