Bayer Leverkusen - Wann trifft Havertz wieder?

Kai Havertz behauptet den Ball gegen Anthony Modeste und Noah Katterbach

Bayer Leverkusen - Wann trifft Havertz wieder?

Von Jens Mickler

  • Bayer Leverkusen empfängt Hertha BSC am Mittwoch (18.30 Uhr)
  • Top-Mann Havertz läuft Scorer-Bilanz der Vorsaison hinterher
  • Gegen Berlin im letzten Spieljahr dreimal getroffen

Das Jahr 2019 war für Kai Havertz bislang reich an sportlichen und außersportlichen Höhepunkten. In der vergangenen Saison hatte der Leverkusener Ausnahmespieler am letzten Spieltag gegen Hertha BSC seinen 17. Saisontreffer erzielt - soviel wie noch kein anderer Bundesliga-Spieler in seinem Alter. Er krönte damit ein Spieljahr, das außergewöhnlich gut für ihn verlaufen ist. Längst zeigten auch Europas Top-Klubs wie beispielsweise Juventus Turin Interesse an dem Bayer-Talent und streckten ihre Fühler aus - bislang noch ohne Erfolg.

Nur drei Tore

Bei der Wahl zum Golden Boy, bei der Europas Sportjournalistinnen und - journalisten die besten U21-Nachwuchsstars küren, landete Havertz auf Rang drei hinter Joao Felix von Atletico Madrid und Jadon Sancho von Borussia Dortmund. Am vergangenen Samstag (14.12.2019) absolvierte Kai Havertz als 20-Jähriger bereits sein 100. Bundesliga-Spiel - auch ein Rekord.

Bosz: "Es wird wichtig sein, was wir machen" Sportschau 17.12.2019 00:42 Min. Verfügbar bis 17.12.2020 Das Erste

Bestmarken, Auszeichnungen, tolle Spiele - auffällig ist, dass das erste Halbjahr 2019 wesentlich besser verlief als das zweite. Von den Scorer-Ergebnissen der vergangenen Saison ist Havertz derzeit weit entfernt. Im Spieljahr 2019/2020 war der Offensivmann nur in drei seiner 19 Pflichtspiele an Treffern beteiligt. Ihm gelangen drei Tore und ein Assist.

Ausgebremst von Erkrankung und Faserriss

Zuletzt stellte ihn der Kölner Youngster Noah Katterbach kalt. Wieder war Havertz in einem Bundesliga-Spiel ohne große Wirkung geblieben, wieder war deutlich zu spüren, wie sehr Havertz seinen kongenialen Partner Julian Brandt - jetzt Borussia Dortmund - und dessen auf ihn zugeschnittene Pässe vermisst.

Ein wenig ausgebremst wurde der gebürtige Aachener von einer kurzen Erkrankung - er fehlte deswegen gegen Werder Bremen - und von einem Muskelfaserriss, der ihn die Einsätze gegen den SC Freiburg und Lokomotive Moskau kostete.

Lieblingsgegner Hertha

Vielleicht läuft es gegen Hertha BSC am Mittwoch (18.12.2019, 18.30 Uhr) auch ohne Brandt besser. Gegen die Berliner stehen die Chancen gut, dass Havertz seine Krise beendet: Vergangene Saison traf er in den beiden Bundesliga-Duellen gegen Berlin dreimal und insgesamt erzielte er in der Eliteklasse nur gegen Hertha schon fünf Tore.

Stand: 17.12.2019, 10:32

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2349
2.RB Leipzig2348
3.Bor. Dortmund2345
4.Bor. M´gladbach2243
5.Bayer Leverkusen2343
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2320
17.Werder Bremen2317
18.SC Paderborn 072316
Darstellung: