Reifeprüfung für RB Leipzig gegen den BVB

Leipzigs Timo Werner

Spitzenspiel in Dortmund

Reifeprüfung für RB Leipzig gegen den BVB

Der frischgebackene Tabellenführer RB Leipzig muss bei Borussia Dortmund die Tabellenführung verteidigen. Es sei "Titelreife gefragt", sagt Trainer Julian Nagelsmann. sportschau.de hat die Fakten zum Spitzenspiel.

Ein Spitzenspiel ohne die Bayern

Dafür "lebt man". Es "wird brennen". Da steckt "Brisanz drin". Das ist ein "Sechs-Punkte-Spiel". Die Aussagen der Protagonisten lassen erahnen, dass der Fußball-Bundesliga am Dienstag (17.12.2019) etwas Besonderes ins Haus steht - und das ganz ohne Beteiligung von Bayern München. Der frisch gebackene Spitzenreiter RB Leipzig tritt bei Borussia Dortmund an.

Leipzig kann dem BVB davonziehen

Leipzig hat erst am Wochenende die Tabellenspitze von Borussia Mönchengladbach übernommen und liegt vier Punkte vor den drittplatzierten Dortmundern. Für die Sachsen geht es darum, den Vorsprung zu vergrößern - auf dann sieben Punkte. Dortmund kann auf einen Punkt an den Kontrahenten herankommen. Da es an der Tabellenspitze eng zugeht, könnten beide sogar mit einer Punkteteilung leben.

Nagelsmann: "Dortmund hat eine klare Spielidee" Sportschau 16.12.2019 01:17 Min. Verfügbar bis 16.12.2020 Das Erste

Beide Teams in Topform

Beide Teams sind in Topform. Leipzig hat sechs Siege in Serie eingefahren und stellt mit 42 Toren die beste Offensive der Liga. Drei Ligasiege in Folge und der Einzug ins Achtelfinale der Champions League haben aber auch bei Borussia Dortmund dazu geführt, dass aus dem verunsicherten Vizemeister wieder ein Titelanwärter geworden ist.

Nagelsmann: "Titelreife gefragt"

Gerade die Leipziger sehen das Spiel als Reifeprüfung. Sollte der neue Tabellenführer in Dortmund gewinnen, dann kann nur noch die Meisterschaft das Ziel sein. "Wir können einen sehr interessanten Punktevorsprung herausspielen, wenn wir gewinnen", sagte Trainer Julian Nagelsmann. Beim BVB sei "Titelreife gefragt". "Da geht es um viel, da werden die Weichen für den restlichen Verlauf der Saison gestellt. Das ist für uns ein Sechs-Punkte-Spiel", sagte auch Nationalspieler Timo Werner.

Zorc: "Spielen zu Hause, wollen gewinnen"

Doch auch in Dortmund ist die Zeit des Zweifelns vorbei: "Das ist ein Spitzenspiel. Wir spielen zu Hause. Wir wollen gewinnen." Sportdirektor Michael Zorc brauchte beim Ausblick auf die Partie nur diese drei kurzen Sätze, um das neue Selbstverständnis des BVB zum Ausdruck zu bringen.

Favre: "Leipzig ist bei Kontern am gefährlichsten" Sportschau 16.12.2019 00:28 Min. Verfügbar bis 16.12.2020 Das Erste

Statistik spricht für Dortmund

In Sachen Statistik hat Dortmund leicht die Nase vorn. In sechs Partien gab es bisher drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden. In der vergangenen Saison fuhren die Schwarz-Gelben zwei Erfolge gegen RB ein.

Enger Kampf um die Herbstmeisterschaft

Die Herbstmeisterschaft entscheidet sich nicht. Der lachende Dritte könnte Borussia Mönchengladbach sein - nämlich dann, wenn der Sieg am Dienstag an Dortmund geht. Mit einem Erfolg gegen Paderborn könnten die "Fohlen" dann am Mittwoch die Tabellenspitze zurückerobern.

vdv/dpa/sid | Stand: 16.12.2019, 15:47

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2967
2.Bor. Dortmund2960
3.RB Leipzig2958
4.Bor. M´gladbach2956
5.Bayer Leverkusen2956
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2927
17.Werder Bremen2825
18.SC Paderborn 072919
Darstellung: