Abstiegskracher - Stuttgart schießt Hannover ab

Die Stuttgarter Andreas Beck (l.), Torschütze Ozan Kabak (M.) und Mario Gomez bejubeln das 3:0 gegen Hannover

VfB Stuttgart - Hannover 96 5:1

Abstiegskracher - Stuttgart schießt Hannover ab

Hannover 96 muss sich so langsam mit den Planungen für die Zweite Liga beschäftigen. Im Abstiegskracher beim VfB Stuttgart ließ sich das Team von Thomas Doll geradezu demütigen.

"Oh, wie ist das schön", sangen die seligen Stuttgarter Fans. Und tatsächlich hatte man so etwas lange nicht mehr im Stadion des VfB gesehen. 5:1 (3:0) demütigten die Schwaben im Abstiegsduell Hannover 96. Mario Gomez (4.) traf früh zur Führung, dann legte der türkische Winter-Neuzugang Ozan Kabak (16. und 45.) jeweils per Kopf nach. Der zur Pause eingewechselte Jonathas ließ die 96-Fans nur kurz von einer Aufholjagd träumen, als er in der 68. Minute zum 1:3 traf. Ein Doppelpack von Steven Zuber (78. und 81.) sorgte dann aber für klare Verhältnisse.

Hannovers Trainer schämt sich

"Das hat mit Bundesliga nichts zu tun", räumte Hannovers Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz konsterniert ein. Hannovers Trainer Thomas Doll ergänzte: "Ich bin schon lange im Geschäft, aber so einen Auftritt habe ich noch nicht gesehen. Jeder, der es mit Hannover 96 hält, kann sich nur schämen." VfB-Coach Markus Weinzierl bilanzierte: "Das 3:0 zur Pause war sehr gut, mit dem 4:1 war das Spiel entschieden, und das 5:1 war auch in der Höhe verdient."

96 in gruseliger Verfassung

Hannover, das nun fünf Punkte Rückstand auf den VfB und Relegationsplatz 16 hat, präsentierte sich vom Anpfiff weg in einer nicht bundesligatauglichen Verfassung. Die Doll-Mannschaft wirkte total verunsichert, ja eigentlich schon wie vor Angst erstarrt. Fehler im Passspiel, eklatante Abwehrschwächen in der Zuteilung und im Zweikampfverhalten und null Torgefahr ließen die Niedersachsen in der ersten Halbzeit wie Statisten aussehen.

Doppelpacker Zuber: "Das hat es gebraucht"

Sportschau | 03.03.2019 | 01:24 Min.

Gomez trifft nach drei Monaten

Die Tore für Stuttgart fielen geradezu folgerichtig. Gomez hätte die Gastgeber bereits nach 44 Sekunden in Führung bringen können. Er hatte Hannovers Torwart Michael Esser schon ausgespielt, traf aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz. Kurz darauf machte er es nach Zuspiel von Zuber besser. Es war der erste Treffer des Angreifers seit knapp drei Monaten.

Torpremiere für Kabak

Im Anschluss an eine Ecke von Gonzalo Castro traf dann der erst 18 Jahre alte Kabak, der für zwölf Millionen Euro von Galatasaray Istanbul gekommen war, zum ersten Mal in der Bundesliga. Wenig später vergab Gomez nach einem bizarren Fehlpass von Hannovers Kapitän Waldemar Anton die Chance auf das dritte Stuttgarter Tor.

Erneut war es Gomez, der per Kopf die Chance zur Vorentscheidung nicht nutzte (42.). Santiago Ascacibar scheiterte an Esser (45.), ehe Kabak die komfortable Pausenführung sicherstellte.

51. Minute: Erster Torschuss der 96er

Im zweiten Durchgang schalteten die Stuttgarter einen Gang zurück und überließen den Hannoveranern das Spiel. Ein Versuch von Genki Haraguchi (51.) war der erste Torschuss der 96er überhaupt in der Partie. Als schließlich "Joker" Jonathas die Passivität der Schwaben bestrafte, fingen diese kurz an zu zittern, bis der überragende Zuber per Doppelpack letzte Zweifel beseitigte.

Stuttgart hat nun wieder Anschluss an das rettende Ufer, zwei Zähler sind es bis zum FC Augsburg. Am kommenden Samstag (09.03.2019) um 15.30 Uhr steht der VfB vor der schweren Auswärtspartie bei Borussia Dortmund. Hannover hat es tags darauf auch nicht leichter, spielt um 18 Uhr daheim gegen Bayer 04 Leverkusen.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 03.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Kabak, Pavard, M. O. Kempf – Beck, Ascacibar, Castro, Insua – Esswein (88. Donis), Zuber (84. Thommy) – Mar. Gomez (73. Gentner)

5
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Sorg, Felipe (46. Bakalorz), Wimmer – Haraguchi, Anton, Schwegler (75. N. Müller), Albornoz – Asano – Wood, Weydandt (46. Jonathas)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Mar. Gomez (4.)
  • 2:0 Kabak (16.)
  • 3:0 Kabak (45.)
  • 3:1 Jonathas (68.)
  • 4:1 Zuber (78.)
  • 5:1 Zuber (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Sorg (5 )
  • gelbe Karte Bakalorz (2 )
  • gelbe Karte Zuber (2 )
  • gelbe Karte Esswein (2 )

Zuschauer:

  • 55.781

Schiedsrichter:

  • Bastian Dankert (Rostock)

Stand: Sonntag, 03.03.2019, 17:20 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Tore 5 1
Schüsse aufs Tor 8 1
Ecken 7 0
Abseits 0 4
gewonnene Zweikämpfe 114 108
verlorene Zweikämpfe 108 114
gewonnene Zweikämpfe 51,35 % 48,65 %
Fouls 15 16
Ballkontakte 605 595
Ballbesitz 50,42 % 49,58 %
Laufdistanz 111,43 km 111,01 km
Sprints 178 174
Fehlpässe 70 69
Passquote 81,03 % 80,78 %
Flanken 7 8
Alter im Durchschnitt 27,3 Jahre 28,1 Jahre

Ausschnitte in: Sport im Dritten, SWR Fernsehen, Sonntag, 03.03.19, ab 23.55 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 03.03.2019, 18:54

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2660
2.Bor. Dortmund2660
3.RB Leipzig2649
4.Bor. M´gladbach2647
5.Eintr. Frankfurt2646
 ...  
16.VfB Stuttgart2620
17.Hannover 962614
18.1. FC Nürnberg2613
Darstellung: