Keine weiteren Corona-Fälle in Mainz

FSV Mainz 05

Fußball | Bundesliga

Keine weiteren Corona-Fälle in Mainz

Bei Spielern, Trainern und weiteren Mitarbeitern des FSV Mainz 05 sind bei Tests auf Covid 19 keine weiteren Fälle aufgetreten. Das teilte der Verein am Donnerstagabend mit.

Demnach findet ab diesen Freitag wieder Mannschaftstraining statt. Die Einheiten sind nicht öffentlich. Der Verein möchte seinen Fokus jetzt auf den Bundesliga-Auftakt zu Hause gegen Leipzig (Sonntag, 15:30 Uhr) richten.

Corona-Chaos in Mainz

Am Mittwoch hatten die Rheinhessen bestätigt, dass sich nach dem positiven Coronatest von Stürmer Karim Onisiwo auch zwei weitere Teamkollegen und ein Mitglied des Trainer-Teams angesteckt haben. Zusätzlich zu den positiv getesteten Personen sind acht weitere 05-Spieler sowie zwei weitere Personen aus dem Betreuerstab in Quarantäne geschickt worden. Wie der FSV und das Gesundheitsamt Mainz-Bingen am Donnerstag bestätigten, handelt es sich dabei ausschließlich um nicht-geimpfte Kontaktpersonen. Insgesamt befinden sich aktuell 14 Mainzer in Isolation. Der Club hatte daraufhin das Mannschaftstraining am Mittwoch auf Anraten der Behörde abgesagt. Die 05er setzten anschließend ihre PCR-Testungen täglich fort.

Bundesliga-Auftakt gegen Leipzig soll stattfinden

Welche Folgen die Quarantäne für den Bundesliga-Start der Mainzer hat, war zunächst unklar. Der Mainzer Kader umfasst aktuell 27 Profis, für eine Bundesliga-Partie sind laut Statuten der Deutschen Fußball Liga (DFL) 13 Feldspieler nötig. Da keine weiteren positiven Fälle aufgetreten sind, wird das Spiel aller Voraussicht nach stattfinden. Gegen RB dürfen 13 500 Fans ins Stadion.

SWR | Stand: 13.08.2021, 08:23

Darstellung: