Freiburg überrollt desolate Augsburger

Freiburg jubelt gegen Augsburg

SC Freiburg - FC Augsburg 5:1

Freiburg überrollt desolate Augsburger

Der SC Freiburg hat gegen den FC Augsburg einen Riesenschritt zum Klassenerhalt gemacht. Gegen desolate Gäste gewann der SCF am Samstag (23.02.2019) auch in der Höhe verdient mit 5:1 (3:0).

Für die Freiburger war es der erste Sieg im Jahr 2019. Damit vergrößerten die Breisgauer den Abstand auf den FCA auf neun Punkte und können nun so gut wie sicher für ein weiteres Bundesliga-Jahr planen.

Anders sieht es beim FC Augsburg aus, der mit weiterhin nur 18 Punkten den Abstiegsrängen gefährlich nahe ist. Von den vergangenen sieben Spielen hat der FCA nun sechs verloren.

Baum: "Da muss ich mir erstmal einen Reim drauf machen" Sportschau 23.02.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 Das Erste

"Diese Leistung gibt zu denken. Freiburg war die klügere Mannschaft", sagte Augsburg-Coach Manuel Baum nach dem Spiel der Sportschau. Sein Freiburger Kollege Christian Streich zeigte sich glücklich: "Das war eine tolle Leistung. Wir haben verdient gewonnen und uns Luft verschafft."

Petersen trifft nach Fehler von Khedira

In Freiburg präsentierte sich Augsburg vor allem in der ersten Halbzeit desolat. So ging dem ersten Freiburger Tor auch ein grober Abwehrfehler voraus. Rani Khedira ließ einen langen Ball von SCF-Keeper Alexander Schwolow durchrutschen. Nils Petersen bedankte sich und schob frei vor Gregor Kobel zum 1:0 ein (9.).

Vincenzo Grifo: "Eine der besten Halbzeiten in Freiburg"

Sportschau 23.02.2019 01:51 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 ARD

In der Folge bestimmte Freiburg weiter das Spiel. Augsburg leistete sich immer wieder haarsträubende Ballverluste. Für die Tore zwei und drei musste aber jeweils eine Standardsituation herhalten. Erst zirkelte Vincenzo Grifo einen Freistoß sehenswert ins Eck (30.), dann köpfte Petersen eine Ecke von Grifo ins Tor (43.).

"Die erste Halbzeit war katastrophal von A bis Z. Da fehlen mir die Worte", sagte Khedira nach der Partie am Sportschau-Mikrofon.

Augsburg kommt heran

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild aber zunächst. Augsburg kam deutlich entschlossener aus der Kabine und belohnte sich auch dafür. Dong-Won Ji spielte mit einem klasse Pass Khedira im Strafraum frei, der Schwolow per Flachschuss überwand (52.).

Gregor Kobel: "Nach so einem Spiel muss man sich ärgern"

Sportschau 23.02.2019 02:27 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 ARD

Die Augsburger Comeback-Hoffnung hielt aber nur rund zwölf Minuten. Nach einem Ballverlust von Ji im Mittelfeld stellte Luca Waldschmidt mit einem satten Schuss aus 16 Metern den alten Abstand wieder her (64.).

Niederlechners Treffer zählt nach Videobeweis

Der Widerstand des FCA war nun gebrochen und so traf der eingewechselte Florian Niederlechner noch zum 5:1 für Freiburg. Schiedsrichter Tobias Welz gab den Treffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung zunächst nicht. Nach Rücksprache mit dem Videoassistenten zeigte er aber doch auf den Mittelpunkt.

Streich erleichtert: "Brutal wichtiges Spiel" Sportschau 23.02.2019 00:22 Min. Verfügbar bis 23.02.2020 Das Erste

Zu allem Überfluss für den FC Augsburg sah Reece Oxford in der Nachspielzeit nach einem groben Foulspiel an Janik Haberer auch noch die Rote Karte.

FCA empfängt den BVB

Der FCA hat bereits am kommenden Freitag die Chance zur Wiedergutmachung. Der Gegner im heimischen Stadion heißt dann allerdings Borussia Dortmund. Freiburg reist einen Tag später zu Bayer 04 Leverkusen.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 23. Spieltag 2018/2019

Samstag, 23.02.2019 | 15.30 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Kübler, Lienhart, Heintz, Okoroji (86. P. Stenzel) – Frantz (86. J. Gondorf), Abrashi – Haberer, Grifo – L. Waldschmidt (81. Niederlechner), Petersen

5
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Kobel – Schmid, R. Khedira, Oxford, Stafylidis – Koo, Baier (46. Danso) – Ji, Gregoritsch, Max (73. Jensen) – Cordova

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Petersen (9.)
  • 2:0 Grifo (30.)
  • 3:0 Petersen (43.)
  • 3:1 R. Khedira (52.)
  • 4:1 L. Waldschmidt (64.)
  • 5:1 Niederlechner (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Baier (6 )
  • rote Karte Oxford (90.+1/grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Koo (3 )
  • gelbe Karte Ji (1 )

Zuschauer:

  • 23.600

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Stand der Statistik: Samstag, 23.02.2019, 17:22 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 23.02.2019, 17:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1431
2.RB Leipzig1430
3.Bor. Dortmund1426
4.FC Schalke 041425
5.SC Freiburg1425
 ...  
16.Fort. Düsseldorf1412
17.SC Paderborn 07148
18.1. FC Köln148
Darstellung: