BVB vermiest Weinzierls VfB-Debüt

Jubeltraube der BVB-Spieler

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 0:4

BVB vermiest Weinzierls VfB-Debüt

Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga souverän verteidigt. Beim VfB Stuttgart feierte der BVB am Samstag (20.10.2018) einen ungefährdeten 4:0-Sieg.

Der VfB bleibt damit auch nach dem ersten Spiel unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl im Tabellenkeller. Borussia Dortmund unterstreicht dagegen seine gute Form und feierte eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid am Mittwoch.

"Es war ein schweres Spiel, weil wir nicht wussten, was nach dem Trainerwechsel in Stuttgart auf uns zukommt. Aber wir haben es souverän gestaltet", sagte Dortmunds Marco Reus nach dem Spiel am Sportschau-Mikrofon. Stuttgarts Christian Gentner sagte: "Wir sind keine tote Mannschaft, aber wir machen zu viele Fehler. Das wird in dieser Liga bestraft."

Weinzierl verändert auf vier Positionen

Weinzierl veränderte die VfB-Startelf auf vier Positionen. Pablo Maffeo, Emiliano Insua, Erik Thommy und Nicólas Gonzalez ersetzten Holger Badstuber, Andreas Beck, Borna Sosa und den verletzten Daniel Didavi. Beim BVB feierte Stürmer Paco Alcácer sein Startelf-Debüt.

Reus - "Haben das Spiel dominiert"

Sportschau 20.10.2018 02:31 Min. ARD

Schon nach drei Minuten musste der neu formierte VfB den ersten Rückschlag hinnehmen. Dortmunds Jacob Bruun-Larsen nutzte einen Stellungsfehler von Stuttgarts Timo Baumgartl und bediente den freien Reus im Strafraum. Dessen Pass landete über Umwege bei Jadon Sancho, der aus rund sieben Metern zum 1:0 traf. Insua fälschte den Ball unhaltbar für Torwart Ron-Robert Zieler ab.

Dortmunder Doppelschlag

Der VfB war in der Folge bemüht, entwickelte offensiv aber so gut wie keine Gefahr. Anders der BVB, der Mitte der ersten Halbzeit per Doppelschlag erhöhte. Alcácer ließ eine Hereingabe von Lukasz Pisczek klug durch, sodass Reus frei zum 2:0 einschießen konnte (23.). Nur zwei Minuten später spielte Stuttgarts Benjamin Pavard einen Freistoß in der eigenen Hälfte direkt in die Füße von Reus, der direkt auf Alcácer weiterleitete. Der Spanier lief alleine auf Zieler zu und überlupfte den Torhüter zum 3:0.

Das Spiel war damit im Grunde entschieden. Stuttgart bäumte sich in der zweiten Halbzeit zwar noch einmal etwas auf und kam durch Gentner (48.) und Santiago Ascacibar (52.) zu guten Möglichkeiten. Der Anschlusstreffer sollte aber nicht mehr fallen.

Philipp erhöht für den BVB

Stattdessen schlug der BVB noch einmal zu. Der eingewechselte Christian Pulisic bediente den ebenfalls eingewechselten Maximilian Philipp, der auf der rechten Seite zu viel Platz hatte und trocken ins lange Eck vollendete (85.).

"Natürlich war die zweite Halbzeit besser, aber so, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, können wir nicht agieren. Nach drei Minuten war der ganze Plan weg. Das darf einfach nicht passieren", bilanzierte Weinzierl nach der Partie. BVB-Trainer Lucien Favre sagte: "Wir haben sehr gut angefangen, die zweite Halbzeit war gut, aber nicht so gut, weil der Gegner gut gespielt hat. Wenn sie ein Tor machen, weiß man nicht, was passiert."

Der BVB empfängt nach der Partie in der Champions League am kommenden Samstag Hertha BSC. Der VfB Stuttgart reist am gleichen Tag zur TSG Hoffenheim.

Fußball · Bundesliga · 8. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.10.2018 | 15.30 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Maffeo (78. Beck), Baumgartl, Pavard, Insua – Ascacibar – Castro (46. Badstuber), Gentner – Thommy (69. Akolo), Gonzalez – Mar. Gomez

0
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus (80. M. Götze), Bruun Larsen (66. Pulisic) – Alcácer (46. Philipp)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Sancho (3.)
  • 0:2 Reus (23.)
  • 0:3 Alcácer (25.)
  • 0:4 Philipp (85.)

Zuschauer:

  • 58.549

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand der Statistik: Samstag, 20.10.2018, 17:21 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 0 4
Schüsse aufs Tor 6 5
Ecken 10 2
Abseits 1 2
gewonnene Zweikämpfe 79 93
verlorene Zweikämpfe 93 79
gewonnene Zweikämpfe 45,93 % 54,07 %
Fouls 7 5
Ballkontakte 651 652
Ballbesitz 49,96 % 50,04 %
Laufdistanz 115,07 km 117,47 km
Sprints 234 257
Fehlpässe 73 53
Passquote 83,48 % 88,48 %
Flanken 9 2
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 24,6 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 20.10.2018, 17:23

Darstellung: