Wolfsburger Heimsieg mit Beigeschmack

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Wolfsburger Heimsieg mit Beigeschmack

In einem engen Spiel behielt der VfL Wolfsburg gegen Bayer 04 Leverkusen das bessere Ende für sich. Allerdings profitierten die "Wölfe" beim Führungstreffer von einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung.

Julian Draxler hat den VfL Wolfsburg nach dem Pokal-Aus gegen Bayern München in der Bundesliga wieder in die Spur gebracht. 183 Sekunden nach seiner Einwechslung erzielte er gegen Bayer 04 Leverkusen das entscheidende Tor zum 2:1 (1:1). Der VfL rückte auf den dritten Tabellenplatz vor.

Das Führungstor der Gastgeber durch Nicklas Bendtner resultierte allerdings aus einer Fehlentscheidung von Schiedsrichter Manuel Gräfe, der nicht auf eine von seinem Assistenten angezeigte Abseitsposition reagierte. Den zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste erzielte Javier Hernandez (40.), Karim Bellarabi hatte in der 88. Minute Pech mit einem Pfostenschuss.

Strittige Szene zur VfL-Führung

"Das 1:0 war klares Abseits", sagte Leverkusens Torhüter Bernd Leno, übte aber auch Kritik an der Mannschaft: "Wir hatten einige Chancen, waren aber zu hektisch." Die Szene des Spiels ereignete sich in der 34. Minute. Bendtner jagte den Ball zum 1:0 ins Netz, nachdem Vieirinha aus dem Abseits geflankt hatte.

Gräfe hatte angenommen, dass der Portugiese den Ball vom Gegner zugespielt bekam. Allerdings war Schürrle und nicht Leverkusens Kevin Kampl beim Pass zuletzt mit dem Fuß am Ball. Leverkusen reagierte empört. Trainer Roger Schmidt lief an der Linie auf und ab und schimpfte.

Sportdirektor Rudi Völler eilte von der Tribüne in den Innenraum und lieferte sich mit dem vierten Unparteiischen Wolfgang Stark und später auch im Kabinentrakt mit Schiedsrichter Gräfe ein längeres Streitgespräch. "Das ist eine riesengroße Ungerechtigkeit. Ich habe es nicht verstanden, warum er das Risiko eingegangen ist, seinen Linienrichter zu überstimmen", sagte Völler nach der Partie.

Knifflige Strafraumszenen

Kurz nach dem Wechsel dann die nächste umstrittene Szene: Wolfsburgs Daniel Caligiuri kam einen Tick eher an den Ball als der herauslaufende Leno und fiel. Die Wolfsburger Fans forderten Elfmeter, Gräfe ließ weiterspielen. Genauso wie zwei Minuten später, als Bendtner im Strafraum zu Fall kam.

Spielerisch erwischten beide Teams nicht ihren besten Tag, spielten defensiv zwar kompakt, aber mit wenig Tempo und Zug nach vorn Richtung Tor. Die Gastgeber kamen erst in der Schlussphase besser auf, als mit Draxler, Bas Dost und Joshua Guilavogui drei der zuvor geschonten Stammkräfte ins Spiel kamen - und prompt auch Draxler der Siegtreffer auf Zuspiel von Dost gelang. "Wir konnten in der Schlussphase entscheidend zulegen und haben uns den Sieg so verdient", meinte Schürrle.

Nächste englische Woche für beide Teams

Während sich Wolfsburg mit dem Heimsieg in der Spitzengruppe festsetzte, verliert Leverkusen erst einmal die vorderen Plätze ein bisschen aus den Augen. Unter der Woche geht es für beide Teams in der Champions League weiter. Wolfsburg empfängt am Dienstag (03.11.15) PSV Eindhoven, Leverkusen muss am Mittwoch beim AS Rom antreten, bevor es am Wochenende im Derby zuhause gegen den 1. FC Köln geht. Wolfsburg reist am nächsten Bundesliga-Spieltag zum 1. FSV Mainz 05.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 11. Spieltag 2015/2016

Samstag, 31.10.2015 | 18.30 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Benaglio – S. Jung, Naldo, Klose, Ricardo Rodriguez – Luiz Gustavo, Arnold (73. Draxler) – Vieirinha (61. Guilavogui), Schürrle, Caligiuri – Bendtner (74. Dost)

2
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Donati, Tah, Papadopoulos (76. Toprak), Wendell – Kampl, Kramer – Bellarabi, Calhanoglu (72. Brandt), Mehmedi – Chicharito (81. Kießling)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bendtner (34.)
  • 1:1 Chicharito (40.)
  • 2:1 Draxler (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Papadopoulos (3 )
  • gelbe Karte Wendell (6 )

Zuschauer:

  • 28.766

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand: Mittwoch, 02.12.2015, 15:25 Uhr

sid; dpa | Stand: 31.10.2015, 20:30

Darstellung: