Rückschlag für Wolfsburg im Kampf um Europa

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 1:1

Rückschlag für Wolfsburg im Kampf um Europa

Der VfL Wolfsburg hat den Schwung aus der Gala gegen Real Madrid nicht genutzt und darf in der kommenden Europacup-Saison wohl nur zuschauen. Drei Tage nach dem glanzvollen 2:0-Sieg über die Königlichen kamen die müden Wolfsburger im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

André Schürrle hatte Wolfsburg vor 27.844 Zuschauern zwar mit 1:0 in Führung gebracht (52.), doch die Mainzer kamen in der 66. Minute durch den eingewechselten Jairo noch zum verdienten Ausgleich. Wolfsburgs Dante sah die Gelb-Rote Karte (90.+1) wegen wiederholten Foulspiels.

Hecking schont Stammkräfte

Für das zweite Kräftemessen mit Real schonte VfL-Trainer Dieter Hecking seine beiden Außenverteidiger Ricardo Rodriguez und Vieirinha, die er nicht für die Startelf nominierte. Torhüter Diego Benaglio stand erst gar nicht im Kader, Nationalspieler Julian Draxler war gesperrt. Dafür verhalf Hecking Torjäger Bas Dost drei Monate nach seinem Mittelfußbruch zum Startelf-Comeback. Die Gäste versuchten, die Müdigkeit der Wolfsburger in den Beinen und Köpfen mit einer aggressiven Spielweise auszunutzen. Zwingende Chancen blieben jedoch Mangelware. Wolfsburg kam nur schwer in Tritt. Die beste Chance der ersten Halbzeit vergab Nationalspieler Schürrle. Der Ex-Mainzer scheiterte nach einem Fehlpass von Danny Latza frei vor FSV-Torhüter Loris Karius (29.).

Joker Jairo sticht für Mainz

Die zweite Halbzeit begann zunächst ähnlich unspektakulär wie die erste Hälfte verlaufen war, doch dann zündete Schürrle seinen Turbo. Bei einem Konter erzielte der Offensivspieler nach schöner Vorarbeit von Henrique die 1:0-Führung für die Hausherren. Nur neun Minuten später hatte Yunus Malli die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte jedoch aus fünf Metern kläglich an VfL-Keeper Casteels. Was Malli verpasste, holte Jairo wenig später nach. Nach dem Ausgleich bestimmte Mainz das Geschehen auf dem Platz. "Wir sind mit dem Punkt nicht zufrieden, wir wollten gewinnen. Das wäre auch drin gewesen", sagte der Mainzer Christian Clemens, glaubt aber: "Mit der Truppe ist noch einiges möglich in dieser Saison."

Wolfsburgs Rückstand wächst

Fünf Spieltage vor Schluss hat der Vizemeister der Vorsaison sechs Punkte Rückstand auf Platz sechs. Mit der Leistung gegen Mainz dürfte der Einzug ins Champions-League-Halbfinale im Rückspiel am kommenden Dienstag in Madrid für den VfL ein Traum bleiben. Zumal sich Real mit Superstar Cristiano Ronaldo beim 4:0-Kantersieg am Samstag gegen SD Eibar warmschoss. "Das ist zu wenig", ärgerte sich Torschütze Schürrle. "Die Enttäuschung über das Ergebnis überwiegt." In der Liga geht es am Samstag zu Werder Bremen. Mainz verteidigte mit dem Remis den sechsten Platz und kann langsam mit Zusatzeinnahmen aus dem internationalen Wettbewerb planen. Am Sonntag ist dann der 1. FC Köln beim FSV zu Gast.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 29. Spieltag 2015/2016

Samstag, 09.04.2016 | 18.30 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Casteels – Träsch, Naldo, Dante, Schäfer (78. Ricardo Rodriguez) – Guilavogui, Luiz Gustavo, Arnold (67. Kruse) – Bruno Henrique, Dost (71. Vieirinha), Schürrle –

1
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Karius – Brosinski, Bell, Balogun, Donati – Latza, Baumgartlinger – Clemens (87. Onisiwo), Malli (90.+2 Frei), de Blasis (61. Samperio) – Cordoba

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Schürrle (53.)
  • 1:1 Samperio (66.)

Strafen:

  • gelbe Karte Latza (8 )
  • gelbrote Karte Dante (90.+1/Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Naldo (2 )
  • gelbe Karte Clemens (1 )
  • gelbe Karte Bruno Henrique (1 )

Zuschauer:

  • 27.844

Schiedsrichter:

  • Günter Perl (Pullach im Isartal)

Stand: Samstag, 09.04.2016, 20:31 Uhr

red/sid | Stand: 09.04.2016, 20:24

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.Bor. Dortmund3476
3.RB Leipzig3466
4.Bayer Leverkusen3458
5.Bor. M´gladbach3455
 ...  
16.VfB Stuttgart3428
17.Hannover 963421
18.1. FC Nürnberg3419
Darstellung: