Sieg gegen Werder: Mainz weiter im Aufwärtstrend

Adam Szalai bejubelt sein Tor gegen Werder Bremen

Werder Bremen - FSV Mainz 05 0:1

Sieg gegen Werder: Mainz weiter im Aufwärtstrend

Die Grün-Weißen verloren am Mittwochabend das Kellerduell gegen den FSV Mainz 05 mit 0:1 (0:1) und stellten damit einen Negativrekord in ihrer Klub-Geschichte auf. Die Mainzer blieben dagegen zum sechsten Mal nacheinander ungeschlagen.

Die Mainzer sind dank des Siegtreffers von Adam Szalai (16. Minute) gegen Werder Bremen auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Eine beeindruckende Leistung des neuen Trainers Bo Svensson. "Wenn jemand die Tabelle schaut, dann sieht er, dass ist sehr, sehr eng. Es geht noch weiter. Aber der Sieg gibt uns auf jeden Fall einen guten Schubs für die nächsten Wochen", sagte Szalai in der Sportschau. "Es wird kribbelig, gar keine Frage, das wissen wir. Mainz hat ein Spiel weniger, Hertha hat zwei Spiele weniger, dementsprechend tun wir gut daran zu punkten die nächsten Spieltage", sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt in der Sportschau.

Die Bremer begannen extrem aggressiv und versuchten die Mainzer früh unter Druck zu setzen. Werder-Coach Kohfeldt hatte vor der Partie ein aktives Auftreten seiner Mannschaft versprochen und diese hielt Wort. Allerdings wurden bei allem Elan die großen spielerischen Defizite der Grün-Weißen deutlich. Seit Jahren fehlt es den Norddeutschen an einem Spielgestalter mit gehobener Qualität.

Bremens Gebre Selassie: "Jetzt sind wir komplett drin im Abstiegskampf"

Sportschau 21.04.2021 01:35 Min. Verfügbar bis 21.04.2022 ARD


Werder offensiv, aber ungefährlich

So sah die Aufstellung mit Josh Sargent hinter den beiden Spitzen Milot Rashica und Niclas Füllkrug zwar offensiv aus - richtig gefährlich wurden die Hausherren im ersten Durchgang aber kaum. Stattdessen gingen die Mainzer nicht unverdient mit einer Führung in die Kabine. Nachdem Bremens Verteidiger Milos Veljkovic bei einem Konter der Mainzer ausgerutscht war, scheiterte Karim Onisiwo zunächst noch an Werder-Torwart Jiri Pavlenka, doch Szalai staubte zur Führung ab.

Der Bremer Schwung war damit erst einmal dahin. Zwar scheiterte Füllkrug noch einmal an FSV-Torwart Robin Zentner (31.), die Mainzer hatten die Partie nun aber weitgehend im Griff und hätten durch Leandro Barreiro sogar erhören können. Pavlenka parierte aber stark (38.).

FSV-Coach Svensson: "Bremen war spielerisch die bessere Mannschaft"

Sportschau 21.04.2021 04:27 Min. Verfügbar bis 21.04.2022 ARD


Vermeintlicher Ausgleich erhitzt die Gemüter

Kurz vor der Pause gelang Werder dann aber scheinbar doch der Ausgleich. Nach einer Ecke parierte Zentner einen Füllkrug-Kopfball, hatte den Ball dann aber nicht vollkommen unter Kontrolle. Beim Versuch, den Ball zu klären, schoss Barreiro den Bremer Sargent an, von wo das Spielgerät ins Tor prallte. Doch nachdem Schiedsrichter Marco Fritz sich die Szene noch einmal auf dem Bildschirm angeschaut hatte, entschied er auf Foulspiel gegen Zentner. Eine höchst umstrittene Entscheidung, die Kohfeldt an der Seitenlinie ausflippen ließ.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein packender Schlagabtausch. Szalai hämmerte den Ball kurz nach der Pause an die Latte, Onisiwo scheiterte an Pavlenka. Für Werder vergab der insgesamt unglücklich agierende Rashica. Bremen drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, Mainz brachte die Führung aber über die Zeit.

Kohfeldt wird mit Bremen "vier Finals haben" Sportschau 21.04.2021 00:29 Min. Verfügbar bis 20.04.2022 Das Erste

Mainz bekommt es am Samstag (24.04.2021) mit dem FC Bayern zu tun, Werder reist zu Union Berlin. In der Tabelle haben die Hanseaten jetzt nur noch vier Punkte Vorsprung auf Hertha BSC auf dem Relegationsplatz, allerdings haben die Berliner auch noch zwei Nachholpartien zu bestreiten. Nachdem sich die Norddeutschen in der vergangenen Spielzeit erst in der Relegation hatten retten können, droht ihnen nun erneut ein Zittern bis zum Saisonende.

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2020/2021

Mittwoch, 21.04.2021 | 20.30 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Veljkovic, Moisander, Friedl (78. Schmid) – Gebre Selassie, M. Eggestein, Möhwald (85. Dinkci), Augustinsson – Sargent – Füllkrug (78. Selke), Rashica

0
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – St. Juste, Bell, Niakhaté – Brosinski, Barreiro Martins (90.+2 Hack), Boetius (87. Stöger), Kohr (73. Latza), Mwene – Szalai (74. Glatzel), Onisiwo (87. Burkardt)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Szalai (16.)

Strafen:

  • gelbe Karte Sargent (6 )
  • gelbe Karte Boetius (4 )
  • gelbe Karte Zentner (2 )

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Sargent (Bremen) nach Videobeweis (Foulspiel) zurückgenommen (45.).

Stand der Statistik: Mittwoch, 21.04.2021, 22:29 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 4 5
Ecken 10 4
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 133 125
verlorene Zweikämpfe 125 133
gewonnene Zweikämpfe 51,55 % 48,45 %
Fouls 7 13
Ballkontakte 835 551
Ballbesitz 60,25 % 39,75 %
Laufdistanz 120,88 km 120,91 km
Sprints 192 232
Fehlpässe 88 45
Passquote 83,01 % 81,48 %
Flanken 19 8
Alter im Durchschnitt 26,3 Jahre 27,4 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 21.04.2021, 22:21

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3375
2.RB Leipzig3365
3.Bor. Dortmund3361
4.VfL Wolfsburg3361
5.Eintr. Frankfurt3357
6.Bayer Leverkusen3352
 ...  
13.1. FSV Mainz 053336
14.Hertha BSC3335
15.Arm. Bielefeld3332
16.Werder Bremen3331
17.1. FC Köln3330
18.FC Schalke 043316
Darstellung: