Keine Tore, aber packend: Bremen gegen Gladbach

Christoph Kramer im Zweikampf mit Milot Rashica

Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:0

Keine Tore, aber packend: Bremen gegen Gladbach

Von Robin Tillenburg

Die Bundesligapartie zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach hatte weder Sieger noch Tore, war aber durchaus packend.

Durch das torlose Remis, mit dem sich die beiden Kontrahenten am Dienstagabend (26.05.2020) trennten, bleibt Bremen auf Rang 17, Mönchengladbach rückt auf Rang vier vor und zieht an Bayer Leverkusen vorbei.

Ausgeglichener erster Durchgang

Im ersten Durchgang spielten beide Mannschaften sprichwörtlich Rasenschach. Beide verschoben diszipliniert, führten kompromisslose Zweikämpfe und arbeiteten fleißig gegen den Ball, gingen aber in der eigenen Offensive nicht das ganz große Risiko. Einige Schussversuche von Gladbachs Florian Neuhaus - den besten parierte Bremens Torhüter Jiri Pavlenka stark (37. Minute) - und ein unangenehm abgefälschter Abschluss von Davy Klaassen auf der anderen Seite waren die wenigen Höhepunkte.

Rose: "Leichtigkeit erarbeitet man sich" Sportschau 26.05.2020 01:57 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 Das Erste

Insgesamt ging das Remis zur Pause in Ordnung. Die Borussen hatten leichte Feldvorteile, Bremen war aber wie schon zuvor beim Sieg gegen Freiburg sehr wach und präsent in den Zweikämpfen. Dazu hatte Werder etwas Pech, dass das Schiedsrichtergespann um Manuel Gräfe einen Fußkontakt von Christoph Kramer mit Klaassen im Mönchengladbacher Strafraum als nicht strafbar bewertete - oder übersah.

Bremens Klaassen über Elfmeter-Situation: "Schwierig zu akzeptieren"

Sportschau 26.05.2020 02:31 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 ARD

"Man kann jetzt aus Bremer Sicht sagen: Leider fällt Davy Klaassen schlecht. Wenn ich es jetzt so im Fernsehen sehe, dann kann man den Elfmeter wohl geben", erklärte Kramer in der Sportschau.

Bremen kommt gut in Hälfte zwei

Die zweite Halbzeit startete mit einer hervorragenden Doppelparade von Mönchengladbachs Keeper Yann Sommer. Der Schweizer parierte zunächst einen unangenehmen Freistoß von Milot Rashica und hatte dann beim Nachschuss von Marco Friedl aus kurzer Distanz auch noch das Bein rechtzeitig draußen (50.). Insgesamt kam Werder besser aus der Pause und hatte auch nach der Doppelchance ein paar Szenen mit der Andeutung von Torgefahr.

Kramer: "Konnten kein Powerplay aufbauen"

Sportschau 26.05.2020 02:10 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 ARD Von Henry Vogt

Nach etwas über einer Stunde glich sich das "Elfmeter-Pech" wieder aus, als Gräfes Team sich entschied, einen Einsatz von Klaassen, bei dem der Niederländer Gladbachs Matthias Ginter am Hals traf, ebenfalls als nicht strafbar zu bewerten. Es war lange nicht so richtig viel los: Ein misslungenes Dribbling von Sommer, aus dem die Werder-Angreifer aber kein Kapital schlagen konnten, war nach 73 Minuten der nächste kleine Aufreger.

Muntere Schlussphase

In der Schlussphase passierte dann doch noch einiges. Die Schüsse von Leonardo Bittencourt (76.) und Neuhaus auf der anderen Seite nur eine Minute später verfehlten beide das Tor um nur wenige Zentimeter. Die letzten Offensivaktionen gehörten dann allesamt der Elf von Trainer Florian Kohfeldt, die auf den Heimsieg drängte. Sommer parierte in der 89. Minute eine Großchance des eingewechselten Davie Selke mit einem Blitzreflex und hielt somit den am Ende sogar etwas glücklichen Auswärtspunkt fest.

"Heute haben wir das fast 90 Minuten gut gemacht, fand ich. Wir hätten heute vielleicht auch mehr als einen Punkt verdient gehabt", meinte Klaassen am ARD-Mikrofon.

Werder reist am Samstag (30.05.2020) nach Gelsenkirchen, die Gladbacher empfangen einen Tag später dann Union Berlin.

Fußball · Bundesliga · 28. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 26.05.2020 | 20.30 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Veljkovic, Groß, Moisander – Gebre Selassie, M. Eggestein, Klaassen, Friedl – Osako (62. Bittencourt) – Sargent (74. Selke), Rashica (86. Bartels)

0
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Jantschke (71. Bensebaini), Ginter, Elvedi – Lainer, C. Kramer (82. Bénes), Neuhaus, Wendt – Stindl (71. Hofmann) – Pléa, Thuram (82. P. Herrmann)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Gebre Selassie (2 )
  • gelbe Karte Veljkovic (5 )
  • gelbe Karte Jantschke (5 )

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 26.05.2020, 22:24 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 7 4
Ecken 8 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 99 102
verlorene Zweikämpfe 102 99
gewonnene Zweikämpfe 49,25 % 50,75 %
Fouls 14 9
Ballkontakte 621 746
Ballbesitz 45,43 % 54,57 %
Laufdistanz 116,83 km 114,08 km
Sprints 225 197
Fehlpässe 52 60
Passquote 86,67 % 88,28 %
Flanken 11 11
Alter im Durchschnitt 27,5 Jahre 27,5 Jahre

Stand: 26.05.2020, 22:26

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3482
2.Bor. Dortmund3469
3.RB Leipzig3466
4.Bor. M´gladbach3465
5.Bayer Leverkusen3463
 ...  
16.Werder Bremen3431
17.Fort. Düsseldorf3430
18.SC Paderborn 073420
Darstellung: