Werder erkämpft gegen Leverkusen ein Pünktchen Hoffnung

Jonathan Tah (l.) klärt den Ball vor Davie Selke

Werder Bremen - Bayer Leverkusen 0:0

Werder erkämpft gegen Leverkusen ein Pünktchen Hoffnung

Ein Pünktchen Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt: Werder Bremen hat in der Fußball-Bundesliga ein 0:0 gegen Bayer Leverkusen erkämpft.

Damit verhinderten die zwar phasenweise leidenschaftlich kämpfenden, aber insgesamt harmlosen Hanseaten immerhin die achte Bundesliga-Pleite in Serie - ein Unentschieden ist in der prekären Lage der Bremer aber eigentlich zu wenig.

"Wichtig für den Kopf" - Kohfeldt richtet Fokus auf Augsburg Sportschau 08.05.2021 00:39 Min. Verfügbar bis 08.05.2022 Das Erste

Abstiegsendspiel gegen Augsburg

Als Tabellen-14. droht Werder weiter der erste Abstieg seit 1980, am Sonntag könnten der 1. FC Köln sowie Hertha BSC oder Arminia Bielefeld an den Grün-Weißen vorbeiziehen. Nächste Woche steigt beim FC Augsburg das nächste Abstiegsendspiel für Werder. Fehlen wird dann Eren Dinkci, der in der Nachspielzeit am Samstag (08.05.2021) die Rote Karte sah. Leverkusen bleibt Sechster und hat weiter beste Aussichten, die Europa League zu erreichen.

"Ich glaube, für den Kopf ist es gut für die Mannschaft", erklärte Bremens Trainer Florian Kohfeldt nach der Partie in der Sportschau. "Aber wir wollten trotzdem gewinnen, deshalb ist trotzdem auch Enttäuschung dabei heute. Ich glaube, das war eine kämpferisch sehr gute Leistung von uns und dass muss die Basis sein für die letzten Wochen."

Für Kohfeldts Gegenüber Hannes Wolf war die Bremer Vorstellung etwas zu sehr vom Kampf geprägt: "Wir hätten sehr gerne gewonnen. Jetzt müssen wir die Jungs pflegen, die sind angeschlagen von den Tritten, die sie bekommen haben."

Hradecky zu Bremern: "Haben mit Leben und Wut verteidigt"

Sportschau 08.05.2021 01:00 Min. Verfügbar bis 08.05.2022 ARD


"Die Mannschaft muss bedingungslos kämpfen und mutig sein", hatte Kohfeldt vor der Partie gesagt. Doch von der großen Energie, die die Grün-Weißen gegen Leipzig auf den Platz gebracht hatten, war gegen Leverkusen zunächst nicht viel zu sehen. Werder agierte zwar bemüht, aber auch erstaunlich emotionslos und überließ den Gästen komplett das Spielgeschehen. Die Rheinländer hatten die Partie so gut im Griff und hätten zur Pause führen müssen.

Kohfeldt zu Unentschieden: "Für den Kopf gut, aber nicht das, was wir wollten"

Sportschau 08.05.2021 02:21 Min. Verfügbar bis 08.05.2022 ARD


Treffer von Wirtz wegen Abseits aberkannt

Doch ein Schuss von Leon Bailey wurde von Niklas Moisander im letzten Moment abgewehrt (10. Minute), zudem scheiterte Leverkusens Flügelflitzer an Werder-Torwart Jiri Pavlenka. Glück hatten die Bremer zudem, dass ein Treffer von Florian Wirtz von Schiedsrichter Markus Schmidt nach Überprüfung des Videoassistenten wegen einer Abseitsstellung wieder zurückgenommen wurde. Werder wurde dagegen nur einmal durch einen Kopfball von Niclas Füllkrug gefährlich (25.), stellte mit seiner meist sicheren Abwehr die Gäste aber auch vor hohe Hürden.

Pavlenka rettet den Sieg

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber mutiger. Bereits nach nicht einmal einer Stunde brachte Kohfeldt in Milot Rashica und Yuya Osako zwei frische Offensivkräfte. Werder bekam das Spiel nun besser in den Griff, ohne wirklich gefährlich zu werden. Doch immerhin stimmte der Einsatz, Leverkusen kam im zweiten Durchgang lange Zeit gar nicht mehr gefährlich vor das Bremer Tor. Dennoch hätte es fast noch zum zweiten Sieg in Serie gereicht. Doch der eingewechselte Wendell scheiterte neun Minuten vor dem Ende am starken Pavlenka.

Bremen tritt am nächsten Samstag zum Abstiegsduell beim FC Augsburg an (15.30 Uhr), zeitgleich empfängt Leverkusen den 1. FC Union Berlin.

Fußball · Bundesliga · 32. Spieltag 2020/2021

Samstag, 08.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Groß (83. Möhwald), Veljkovic, Moisander – Gebre Selassie, Augustinsson – M. Eggestein, Bittencourt (57. Rashica) – Sargent (84. Dinkci) – Selke, Füllkrug (57. Osako)

0
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Tah, Dragovic, Tapsoba, Sinkgraven (46. Wendell) – Palacios (81. Amiri), Demirbay (74. S. Bender) – Bellarabi (62. Diaby), Wirtz, Bailey (46. Gray) – Schick

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Sargent (7 )
  • rote Karte Dinkci (90.+4/grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Sinkgraven (4 )
  • gelbe Karte Groß (6 )
  • gelbe Karte Gebre Selassie (3 )
  • gelbe Karte Schick (4 )

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Wirtz (Leverkusen) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (35.).

Stand der Statistik: Donnerstag, 20.05.2021, 02:32 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 2 4
Ecken 4 6
Abseits 4 2
gewonnene Zweikämpfe 96 107
verlorene Zweikämpfe 107 96
gewonnene Zweikämpfe 47,29 % 52,71 %
Fouls 9 14
Ballkontakte 510 748
Ballbesitz 40,54 % 59,46 %
Laufdistanz 121,45 km 116,37 km
Sprints 235 222
Fehlpässe 51 69
Passquote 82,47 % 87,22 %
Flanken 10 12
Alter im Durchschnitt 27,6 Jahre 25,9 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 08.05.2021, 17:25

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.RB Leipzig3465
3.Bor. Dortmund3464
4.VfL Wolfsburg3461
5.Eintr. Frankfurt3460
6.Bayer Leverkusen3452
 ...  
13.FC Augsburg3436
14.Hertha BSC3435
15.Arm. Bielefeld3435
16.1. FC Köln3433
17.Werder Bremen3431
18.FC Schalke 043416
Darstellung: