Schalke holt sich Klatsche von Hoffenheim ab

Nübel (Schalke 04) überwunden, Hoffenheim jubelt

Schalke 04 - 1899 Hoffenheim 2:5

Schalke holt sich Klatsche von Hoffenheim ab

Der kriselnde Vizemeister Schalke 04 hat die Vorlage des VfB Stuttgart nicht genutzt, um sich entscheidend aus der Abstiegszone abzusetzen.

Die Königsblauen kassierten am Samstag (20.04.2019) beim 2:5 (0:2) gegen die TSG Hoffenheim ihre zehnte Heimniederlage der Bundesligasaison. Dank der Stuttgarter 0:6-Pleite beim FC Augsburg beträgt der Vorsprung vor dem Relegationsplatz aber weiter sechs Punkte.

Hoffenheim setzte dagegen mit dem 50. Bundesligasieg für Trainer Julian Nagelsmann seine Erfolgsserie fort, ist seit sechs Spielen ungeschlagen und behauptete den sechsten Rang, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Nagelsmann meinte: "Ich war heute mit unserer Vorstellung nicht so zufrieden. Wir haben erst spät unsere Struktur gefunden und dann auch die Tore geschossen." Schakes Cach Huub Stevens bemängelte: "Meine Jungs haben alles versucht, aber nach dem 0:1-Rückstand sind die Köpfe nach unten gegangen. Das muss sich ändern."

Hoffenheim führt Schalke vor

Sportschau 20.04.2019 00:44 Min. ARD Von Jan Wochner (WDR)

Hoffenheim gnadenlos effektiv

Ishak Belfodil (25. Minute., 80.), Andrej Kramaric (44.), Adam Szalai (65.) und Nadiem Amiri (73.) sicherten den Kraichgauern den ersten Dreier in Gelsenkirchen seit über acht Jahren. Daniel Caligiuri verkürzte zwischenzeitlich mit einem Foulelfmeter (60.), Guido Burgstaller traf zum Endstand (90.).

Schalkes Trainer Stevens hatte eine Woche nach der abstiegsreifen Leistung beim 1. FC Nürnberg (1:1) bei der Aufstellung für ein paar Überraschungen gesorgt. Der 22-jährige Jonas Carls, der sonst mit der U23 in der Oberliga spielt, verdrängte auf der linken Außenbahn Bastian Oczipka. Nabil Bentaleb und Jewgeni Konopljanka, die zusammen über 30 Millionen Euro Ablöse gekostet hatten, gehörten gar nicht zum Kader.

Belfodil trifft aus dem Nichts

Die Gäste hatten zunächst mehr Ballbesitz und die flüssigeren Kombinationen. Doch die erste Torchance hatte Schalke: Nach einer Freistoßflanke von Caligiuri verfehlte Burgstaller nur knapp das Tor (22.). Zuerst trafen aber die Gäste: Belfodil setzte sich mit einem Beinschuss gegen Matija Nastasic durch und zog aus 18 Metern ab - sein sechstes Tor in den letzten vier Spielen und das 14. der Saison.

Mit der Führung im Rücken zog sich Hoffenheim zurück, verdichtete die Räume und hielt die weitgehend ideenlosen Schalker vom Tor fern. Kurz vor der Pause schlug Nagelsmanns Team dann wieder eiskalt zu: Nach einem klugen Pass von Kerem Demirbay erhöhte Kramaric auf 2:0.

Szalais Tor dämpft Schalker Hoffnungen

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber mehr Druck. Zunächst scheiterte Caligiuri an Torwart Oliver Baumann (57.), wenige Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter. Pavel Kaderabek hatte Breel Embolo gefoult. Der eingewechselte Ex-Schalker Szalai, der völlig unbedrängt zum Kopfball kam, stellte aber schnell den alten Abstand wieder her, den Amiri und Belfodil dann noch ausbauten.

Für Schalke steht nun nächstes Wochenende der Knaller auf dem Programm: Es geht am Samstag zum BVB. Hoffenheim empfängt tags drauf den VfL Wolfsburg.

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.04.2019 | 20.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – Stambouli, Salif Sané, Nastasic – D. Caligiuri, Mascarell (81. Boujellab), Carls – Serdar, McKennie (80. Harit) – Burgstaller, Embolo

2
Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Bicakcic, Vogt, B. Hübner (56. Szalai) – Kaderabek, Grillitsch, N. Schulz (71. Brenet) – Amiri, Demirbay (81. Adams Nuhu) – Belfodil, Kramaric

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Belfodil (25.)
  • 0:2 Kramaric (45.)
  • 1:2 D. Caligiuri (59./Foulelfmeter)
  • 1:3 Szalai (65.)
  • 1:4 Amiri (73.)
  • 1:5 Belfodil (80.)
  • 2:5 Burgstaller (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte B. Hübner (2 )
  • gelbe Karte Embolo (3 )
  • gelbe Karte Demirbay (5 )
  • gelbe Karte D. Caligiuri (8 )
  • gelbe Karte Amiri (1 )

Zuschauer:

  • 58.958

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Stand: Samstag, 20.04.2019, 22:21 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Tore 2 5
Schüsse aufs Tor 4 6
Ecken 6 1
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 81 83
verlorene Zweikämpfe 83 81
gewonnene Zweikämpfe 49,39 % 50,61 %
Fouls 13 15
Ballkontakte 470 653
Ballbesitz 41,85 % 58,15 %
Laufdistanz 106,44 km 111,87 km
Sprints 233 206
Fehlpässe 47 53
Passquote 82,53 % 87,95 %
Flanken 7 11
Alter im Durchschnitt 24,8 Jahre 26,8 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 20.04.2019, 22:27

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.Bor. Dortmund3476
3.RB Leipzig3466
4.Bayer Leverkusen3458
5.Bor. M´gladbach3455
 ...  
16.VfB Stuttgart3428
17.Hannover 963421
18.1. FC Nürnberg3419
Darstellung: