Bayern weiter klar auf Meisterkurs

FC Bayern München - FC Schalke 04 3:0

Bayern weiter klar auf Meisterkurs

Der FC Bayern München nähert sich unaufhaltsam dem historischen vierten Titelgewinn in Serie. Der FC Schalke 04 war kein Gegner auf Augenhöhe.

Robert Lewandowski leitete am Samstagabend (16.04.2016) mit seinen Saisontoren 26 und 27 das deutliche 3:0 (0:0) des Rekordmeisters gegen einen FC Schalke 04 ein, dessen Defensivkonzept nur vor der Pause aufging.

Nach dem Doppelpack von Lewandowski traf vor 75.000 Zuschauern auch noch Arturo Vidal (79.). Nationaltorhüter Manuel Neuer feierte zudem in seinem 313. Bundesligaspiel seinen 200. Sieg.

Huntelaar: "In der zweiten Halbzeit zu passiv"

"Ich fühle mich wieder gut. Es gibt Phasen, in denen es nicht richtig gut läuft. In der ersten Halbzeit haben wir zu langsam gespielt, in der zweiten Hälfte waren wir richtig gut", sagte Bayerns Angreifer Lewandowski.

Bei Schalke war die Enttäuschung indes groß. "Gegen Bayern muss man sofort attackieren und defensiv spielen. In der zweiten Halbzeit waren wir zehn Minuten zu passiv, da haben die Bayern die Tore geschossen", urteilte Angreifer Klaas-Jan Huntelaar.

Schalke neutralisiert zunächst die Münchner Offensive

Schalke muss dagegen vier Spiele vor dem Saisonende weiter um die erneute Europapokal-Teilnahme bangen. Die Königsblauen neutralisierten das schleppend vorgetragene Münchner Offensivspiel mit einer sehr defensiv ausgerichteten Fünfer-Abwehrkette.

Die Höhepunkte der ersten Spielhälfte beschränkten sich auf drei Szenen: Douglas Costa schoss mit dem schwächeren rechten Fuß vorbei (2.). Lewandowski scheiterte mit einem Kopfball an Schalkes Torwart Ralf Fährmann (29.). Kurz darauf musste Bayern-Verteidiger Medhi Benatia eine Flanke von Junior Caicara vor dem lauernden Schalker Angreifer Klaas Jan Huntelaar klären (31.).

Hoher Druck des FCB erzeugt erste Tor

Ansonsten plätscherte das Spiel dahin. Ein Weckruf in der Kabine animierte die Münchner Spieler offenbar dazu, das Tempo zu erhöhen. Kingsley Coman (47.), Philipp Lahm (48.), Götze (50.) und Vidal (52.) nahmen das Schalker Tor ins Visier.

Die Konsequenz des erhöhten Drucks war das Münchner Führungstor. Eine feine Kopfball-Ablage von Vidal nahm Lewandowski erst mit der Brust an und vollendete die Aktion mit einem unhaltbaren Schuss aus der Drehung. Eine Rafinha-Flanke verwertete der Pole kurz darauf mit dem Kopf. Eine feine Einzelleistung des eingewechselten Franck Ribéry vollendete Vidal zum 3:0.

Bayern kann in Berlin Meister werden

Die Bayern können nach dem 25. Saisonsieg die Meisterfeier planen, bereits in der nächsten Woche im Spiel bei Hertha BSC könnte der Titelgewinn perfekt sein, sollte Borussia Dortmund Punkte abgeben. Die Schalker empfangen Bayer 04 Leverkusen und müssen gegen die Rheinländer gewinnen, wollen sie den Anschluss an die Champions-League-Quali-Plätze nicht verlieren.

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2015/2016

Samstag, 16.04.2016 | 18.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Rafinha, Benatia (63. Kimmich), Alaba, Bernat – Ar. Vidal (78. Rode) – Coman, Lahm, Götze, Douglas Costa (68. F. Ribéry) – Lewandowski

3
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Riether, Neustädter, Matip – Caicara, Höjbjerg, Geis (69. Belhanda), Aogo – Sané, Huntelaar (69. Meyer), Choupo-Moting (82. Schöpf)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Lewandowski (54.)
  • 2:0 Lewandowski (65.)
  • 3:0 Ar. Vidal (73.)

Zuschauer:

  • 75.000

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Stand der Statistik: Samstag, 16.04.2016, 20:22 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 7 4
Ecken 6 2
Abseits 3 6
gewonnene Zweikämpfe 54 88
verlorene Zweikämpfe 88 54
gewonnene Zweikämpfe 38,03 % 61,97 %
Fouls 9 6
Ballkontakte 917 535
Ballbesitz 63,15 % 36,85 %
Laufdistanz 116,46 km 115,49 km
Sprints 205 174
Fehlpässe 69 64
Passquote 90,86 % 82,51 %
Flanken 16 6
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 25,9 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 16.04.2016, 20:25

Darstellung: