Schalke verpasst Derbysieg gegen Dortmund

Schalke und Dortmund trennen sich remis

Schalke 04 - Borussia Dortmund 0:0

Schalke verpasst Derbysieg gegen Dortmund

Zweimal Aluminium, eine strittige Elfmeterszene - Schalke 04 war im Revierderby gegen Borussia Dortmund lange Zeit die überlegene Mannschaft, musste sich aber mit einem Punkt zufriedengeben. Der BVB hingegen enttäuschte erneut.

Schalke 04 und Borussia Dortmund haben sich am Samstag (26.10.2019) im 95. Revierderby in der Bundesliga 0:0 getrennt. Die besseren Tormöglichkeiten hatten in diesem Duell die Schalker, doch weil Salif Sané an die Latte köpfte (28. Minute) und Suat Serdar an den Pfosten schoss (34.), blieb es bei einem torlosen Remis.

"Wir haben viel zu wenig für unser Spiel nach vorne gemacht und sind viel zu spät aufgewacht", sagte Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus der ARD. "Wir sind unzufrieden mit dem Ergebnis und unserer Leistung." Es war in der Tat kein guter Auftritt des BVB, der in der gesamten ersten Hälfte nur zu einem einzigen Torschuss kam. Als Jadon Sancho mit einem Schuss aus 18 Metern Schalkes Torhüter Alexander Nübel zu einer Parade zwang, lief die 3. Minute.

Anschließend taten sich die Dortmunder schwer gegen eine Schalker Mannschaft, die geschickt die Räume verdichtete und vor allem nach Standardsituationen selbst zu Torchancen kam. "Es wirkt im Moment alles ein wenig zäh, das muss man klar sagen", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc der Sportschau.

Reus: "Sind viel zu spät aufgewacht"

Sportschau 26.10.2019 01:47 Min. Verfügbar bis 26.10.2020 ARD Von Anne van Eickels

Sané trifft die Latte, Serdar den Pfosten

Als Sané nach gut einer halben Stunde und einer scharf getretenen Ecke von Bastian Oczipka an die Latte köpfte, war Schalke ganz nah dran an der Führung. Marwin Hitz, der im Dortmunder Tor den erkrankten Roman Bürki vertrat, wäre hier ebenso chancenlos gewesen wie sechs Minuten später, als Serdar mit einem Schuss aus kurzer Distanz den Pfosten traf. Erneut hatte Oczipka die Vorarbeit geliefert.

Wagner: "Kann viel, viel richtig Gutes aus diesem Spiel mitnehmen" Sportschau 26.10.2019 01:09 Min. Verfügbar bis 26.10.2020 Das Erste

Dusel für den BVB

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war Schalke der Führung deutlich näher. Nach einer Oczipka-Ecke kam Guido Burgstaller zum Kopfball, doch Raphael Guerreiro klärte noch vor der Torlinie (47.). Der BVB kam in dieser Phase meist einen Schritt zu spät, es fehlte auch an Ideen, um Schalkes stabile Defensive zu überwinden. In der 52. Minute zeigten Sancho und Guerreiro dann einmal, wie es gehen könnte: Ein Doppelpass und ein präziser Abschluss von Sancho, da fehlten nur Zentimeter.

Kurz darauf stand das Schiedsrichtergespann um Felix Brych im Mittelpunkt. Nachdem Dortmunds Thorgan Hazard eine Hereingabe von Oczipka aus kurzer Distanz an den Arm bekommen hatte, forderten die Schalker einen Strafstoß. Brych bekam zwar ein Signal aufs Ohr, schaute sich die Szene aber nicht noch einmal an. "Ich denke, es war ein Kann-Elfmeter", sagte Schalkes Trainer David Wagner in der Sportschau. Und in Richtung des Schiedsrichters Brych sagte er: "Ich hätte mir einfach gewünscht, dass er sich die Szene selbst anschaut."

In der Schlussphase ließ der Druck der Schalker nach, das laufintensive Spiel hatte viel Kraft gekostet. Der BVB hatte nun mehr vom Spiel und kam zu einigen wenigen Möglichkeiten, von denen Sancho die beste hatte. In der 73. Minute scheiterte er jedoch mit einem Schuss aus 18 Metern an Nübel.

Nach dem Derby ist vor dem DFB-Pokal

Mario Götze stand zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr auf dem Platz. Der BVB teilte nach dem Spiel mit, Götze habe sich im Derby an der Hand verletzt und sei deshalb anschließend geröntgt worden. "Nach ersten Untersuchungen ist nichts gebrochen. Aber wir müssen noch weitere Untersuchungen abwarten", sagte Zorc. Der 27-jährige Götze hatte als einziger Angreifer eine unauffällige Leistung gezeigt, ehe er in der 58. Minute gegen Hazard ausgetauscht wurde.

Für beide Mannschaften geht schon in wenigen Tagen im Pokal weiter. Schalke 04 tritt schon am Dienstag bei Arminia Bielefeld an, Borussia Dortmund hat einen Tag länger Pause und dann ein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach - zu sehen live im Ersten ab 20.15 Uhr.

Fußball · Bundesliga · 9. Spieltag 2019/2020

Samstag, 26.10.2019 | 15.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – Kenny, Stambouli, Salif Sané, Oczipka – Mascarell – D. Caligiuri (84. Schöpf), Serdar – Harit – Burgstaller (90.+1 Kabak), Matondo (80. Kutucu)

0
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – Piszczek, Weigl, Hummels, Guerreiro – Witsel, Delaney (74. Akanji) – Sancho, Reus, Hakimi (86. Brandt) – M. Götze (58. T. Hazard)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Weigl (2 )
  • gelbe Karte Stambouli (2 )
  • gelbe Karte T. Hazard (1 )
  • gelbe Karte Salif Sané (3 )
  • gelbe Karte Kutucu (1 )

Zuschauer:

  • 62.271

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand der Statistik: Samstag, 26.10.2019, 17:25 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 0 0
Schüsse aufs Tor 1 2
Ecken 8 2
Abseits 5 1
gewonnene Zweikämpfe 81 104
verlorene Zweikämpfe 104 81
gewonnene Zweikämpfe 43,78 % 56,22 %
Fouls 8 7
Ballkontakte 532 653
Ballbesitz 44,89 % 55,11 %
Laufdistanz 112,98 km 112,6 km
Sprints 248 255
Fehlpässe 64 71
Passquote 79,42 % 83,29 %
Flanken 6 7
Alter im Durchschnitt 25,2 Jahre 27,1 Jahre

tbe | Stand: 26.10.2019, 17:20

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1125
2.RB Leipzig1121
3.Bayern München1121
4.SC Freiburg1121
5.1899 Hoffenheim1120
 ...  
16.1. FSV Mainz 05119
17.1. FC Köln117
18.SC Paderborn 07114
Darstellung: