Eggestein schießt Werder zum Sieg

Bremens Maximilian Eggestein jubelt

FC Schalke 04 - Werder Bremen 0:2

Eggestein schießt Werder zum Sieg

Von Michael Buchartz

Bremen bleibt durch einen Sieg gegen Schalke 04 ein ernsthafter Verfolger von Tabellenführer Borussia Dortmund. Entscheidender Mann war ein Werder-Jungspund.

Beim Bremer 2:0-Erfolg beim FC Schalke 04 am Samstag (20.10.2018) erzielte Maximillian Eggestein beide Treffer (43. Minute/67.) für die Gäste. Die Werderaner avancieren nach hart erkämpften drei Punkten mehr und mehr zu einem Kandidaten für die internationalen Plätze am Ende der Saison. Schalke dagegen bleibt erstmal tief im Tabellenkeller der Bundesliga. "Es ist auch eine Qualität, keinen Hurrafußball zu spielen, aber im richtigen Moment zuzupacken", erklärte Bremens Trainer Florian Kohfeldt den Erfolg.

Werder-Führung aus dem Nichts

Hurrafußball gab es tatsächlich erstmal nicht zu sehen: Die Gastgeber zwangen die Werderaner zu langen Pässen, die leicht zu verteidigen waren. Nach vorne jedoch wurden die "Knappen" selbst nicht gefährlich. So spielte sich die Partie vor allem zwischen den beiden Strafräumen ab, weil beide Teams sich gegenseitig erfolgreich am Spielaufbau hinderten. Die aufregendste Aktion war ein sehr robustes Einsteigen von Hamza Mendyl gegen Theodor Gebre Selassie, bei dem der Schalker mit der Gelben Karte gut bedient war (25.). Bis zur 43. Minute: Da fasste sich Eggestein aus 18 Metern ein Herz, fand die Lücke und schoss unten links zur Bremer Führung ein.

Naldo: "Wir haben einfach geschlafen"

Sportschau | 20.10.2018 | 01:41 Min.

Matchwinner Eggestein

Im zweiten Durchgang war den "Königsblauen" sofort der Wille anzumerken, zum Augleich zu kommen. Jiri Pavlenka im Werder-Tor parierte gegen Guido Burgstaller (59.) und Naldo (72.) stark. Bei der anderen großen Gelegenheit verpassten sowohl Weston McKennie als auch Franco Di Santo den Ausgleich (64.). Mark Uth hatte zudem Pech bei einem Latten-Kopfball (88.).

Wesentlich effektiver präsentierte sich Werder. Eggestein nutzte mit der ersten Bremer Chance in Durchgang zwei seinen großen Freiraum im gegnerischen Sechzehner und netzte zum 2:0 unten links ein (67.). Danach vergaben die Gäste noch zwei gute Gelegenheiten. Kruse setzte einen Schuss knapp links daneben (74.) und Gebre Selassie scheiterte an S04-Ersatzkeeper Alexander Nübel (87.), der den kurzfristig verletzten Stammtorwart Ralf Fährmann ersetzte.

Eggestein - "Wollen uns oben etablieren"

Sportschau | 20.10.2018 | 02:07 Min.

Schwere Gegner für beide Teams

Die höchst effektiven Bremer empfangen nun am nächsten Sonntag (28.10.2018) Bayer Leverkusen. Die Gelsenkirchener reisen ebenfalls erst am Sonntag nach Leipzig.

Fußball · Bundesliga · 8. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.10.2018 | 18.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – D. Caligiuri, Salif Sané, Naldo, Mendyl (46. Uth) – Mascarell (63. Di Santo), N. Bentaleb – Schöpf, McKennie, Harit (69. Serdar) – Burgstaller

0
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson – M. Eggestein, N. Sahin (78. Möhwald), Klaassen – Osako (56. Langkamp), F. Kainz (55. Pizarro) – M. Kruse

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 M. Eggestein (43.)
  • 0:2 M. Eggestein (66.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mendyl (4 )
  • gelbe Karte F. Kainz (2 )
  • gelbe Karte N. Sahin (2 )
  • gelbe Karte M. Eggestein (1 )
  • gelbe Karte Klaassen (2 )

Zuschauer:

  • 62.271

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Stand: Samstag, 20.10.2018, 20:24 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Tore 0 2
Schüsse aufs Tor 6 4
Ecken 3 1
Abseits 8 0
gewonnene Zweikämpfe 97 96
verlorene Zweikämpfe 96 97
gewonnene Zweikämpfe 50,26 % 49,74 %
Fouls 13 9
Ballkontakte 586 674
Ballbesitz 46,51 % 53,49 %
Laufdistanz 117,55 km 120,37 km
Sprints 240 187
Fehlpässe 75 73
Passquote 80,31 % 83,56 %
Flanken 14 10
Alter im Durchschnitt 25,8 Jahre 28,4 Jahre

Stand: 20.10.2018, 20:45

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund1127
2.Bor. M´gladbach1123
3.RB Leipzig1122
4.Eintr. Frankfurt1120
5.Bayern München1120
 ...  
16.Hannover 96119
17.Fort. Düsseldorf118
18.VfB Stuttgart118
Darstellung: