Union verpasst den Sieg in Paderborn

Baumgart: "Schön, dass die Bundesliga wieder ausgeglichen ist" Sportschau 14.12.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 14.12.2020 Das Erste

SC Paderborn - 1. FC Union Berlin 1:1 (1:1)

Union verpasst den Sieg in Paderborn

Union Berlin hatte beim SC Paderborn lange Zeit alles im Griff und ein klares Chancenplus - zum Sieg reichte es für die "Eisernen" am Ende aber nicht. Das Aufsteigerduell am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga endete 1:1 (1:1).

Paderborns Jamilu Collins (2.v.l) im Duekk mit Marcus Ingvartsen (l) von Union Berlin

Mit einem Traumtor in der 7. Minute schoss Marcus Ingvartsen Union früh in Führung. Kai Pröger (33.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich.

Union trat nach vier Siegen in den vergangenen fünf Ligaspielen von Beginn an sehr selbstbewusst auf. Die Gäste bestimmten das Geschehen zunächst nach Belieben, die Gastgeber kamen überhaupt nicht ins Spiel. Die Berliner Führung fiel daher nicht überraschend. Nach einer Vorlage von Christian Gentner zirkelte Ingvartsen den Ball aus gut 20 Metern wunderschön in den Winkel des Paderborner Tores.

Union bringt Paderborn zurück ins Spiel

Der frühe Rückstand spielte Union in die Karten. Paderborn stand unter Zugzwang - und die gut gestaffelte Berliner Abwehr konnte sich auf lange Bälle und Standards konzentrieren. In der Offensive erspielten sich die Eisernen zudem weitere gute Chancen. Die beste vereitelte Paderborns Christopher Antwi-Adjej, der einen Schuss von Marius Bülter aus kürzester Distanz per Kopf auf der Linie klärte (20.).

Unions Andrich: "Drei Punkte wären drin gewesen"

Sportschau 14.12.2019 00:25 Min. Verfügbar bis 14.12.2020 ARD

Die Gastgeber fanden weiter kein Mittel gegen das aggressive Vorwärtsverteidigen der Berliner. Doch nach einer halben Stunde wurden die Gäste etwas nachlässig und brachten so den SCP zurück ins Spiel: Klaus Gjasula verlängerte eine Hereingabe von Antwi-Adjej per Kopf, am langen Pfosten stand Pröger bereit und netzte aus spitzem Winkel ein.

Berlin vergibt den möglichen Sieg

Mit dem einsetzenden Regen nach der Pause wurde Union wieder stärker. Die Eisernen zwangen Paderborn wie zu Beginn in ihre eigene Hälfte, ohne im letzten Spieldrittel zwingend zu sein. Dann hätte Ingvartsen (62.) freistehend seinen zweiten Treffer erzielen müssen, traf aber den Ball nicht richtig. Die beste Gelegenheit zum Siegtreffer für die Gäste hatte jedoch Florian Hübner, der aus knapp fünf Meter nur Aluminium traf (83.).

Baumgart: "Bin froh, dass wir wenig zugelassen haben"

Sportschau 14.12.2019 00:38 Min. Verfügbar bis 14.12.2020 ARD

"In der zweiten Hälfte hatten wir gefühlt fast keine Bälle gehabt", musste Geburtstagskind Gjasula nach der Partie am Sportschau-Mikrofon eingestehen. "Der Platz hat nicht viel zugelassen – aber es ist okay.“

Beide Trainer zufrieden

"Am Ende haben wir einen Punkt, den nehmen wir gerne mit", sagte Paderborns Trainer Steffen Baumgart nach dem Remis gegen seinen Herzensklub - von 2002 bis 2004 war der Ex-Stürmer für Union aufgelaufen und zum Publikumsliebling avanciert. Mit dem SC Paderborn befindet er sich weiter in akuter Abstiegsgefahr. Und nun wartet in der englischen Woche ein Gastspiel bei Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und der Jahresabschluss vor eigenem Publikum gegen Eintracht Frankfurt.

"Die etwas klareren Chancen waren auf unserer Seite. Es wäre auch mehr drin gewesen, ich freue mich sehr über den Punkt", meinte Unions Coach Urs Fischer und freute sich über die bereits eingespielten 20 Punkte. Vor der Winterpause empfängt sein Team nun zunächst am Dienstag (17.12.2019) Hoffenheim, bevor es nach Düsseldorf reisen muss.

Fußball · Bundesliga · 15. Spieltag 2019/2020

Samstag, 14.12.2019 | 15.30 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Jans, Kilian, Schonlau, Collins – Vasiliadis, Gjasula – Pröger (74. Holtmann), Antwi-Adjej – Mamba (68. S. Michel), Zolinski (85. Oliveira Souza)

1
Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Gikiewicz – M. Friedrich, F. Hübner, Parensen – Trimmel, Andrich, Gentner, C. Lenz – Ingvartsen (77. Becker), Bülter (68. Mees) – Andersson (89. Ujah)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ingvartsen (7.)
  • 1:1 Pröger (33.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ingvartsen (2 )
  • gelbe Karte Parensen (2 )
  • gelbe Karte Trimmel (2 )
  • gelbe Karte Mees (1 )
  • gelbe Karte Zolinski (2 )
  • gelbe Karte Gjasula (8 )

Zuschauer:

  • 14.414

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Samstag, 14.12.2019, 17:22 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 4 2
Ecken 2 3
Abseits 1 2
gewonnene Zweikämpfe 121 125
verlorene Zweikämpfe 125 121
gewonnene Zweikämpfe 49,19 % 50,81 %
Fouls 19 16
Ballkontakte 649 501
Ballbesitz 56,43 % 43,57 %
Laufdistanz 113,77 km 116,06 km
Sprints 171 184
Fehlpässe 71 71
Passquote 81,93 % 72,48 %
Flanken 4 10
Alter im Durchschnitt 25,8 Jahre 28,1 Jahre

sid/dpa/sportschau | Stand: 14.12.2019, 17:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.RB Leipzig1840
2.Bayern München1836
3.Bor. M´gladbach1835
4.Bor. Dortmund1833
5.FC Schalke 041833
 ...  
16.Werder Bremen1817
17.Fort. Düsseldorf1815
18.SC Paderborn 071812
Darstellung: