Paderborn wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Ben Zolinski im Zweikampf mit Jeremiah St Juste

SC Paderborn 07 - 1. FSV Mainz 05 1:2

Paderborn wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Aufsteiger SC Paderborn verpasst auch gegen den FSV Mainz 05 den ersten Saisonsieg.

Gegen die Rheinhessen, die ohne ihren gesperrten Chefcoach Sandro Schwarz auskommen mussten, verlor die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart mit 1:2 (1:2) und bleibt mit einem einzigen Punkt nach sieben Spielen klares Bundesliga-Schlusslicht.

Der FSV unter Ersatzcoach Jan-Moritz Lichte verschaffte sich hingegen durch seinen zweiten Saisonsieg Luft im Abstiegskampf. Die Tore für die Gäste erzielten Robin Quaison (8.) und Daniel Brosinski (32., Foulelfmeter). Für die zu Hause weiterhin punktlosen Paderborner traf Ben Zolinski (14.). Der eingewechselte Jamilu Collins (79.) vergab bei einem Handelfmeter die Chance zum 2:2.

"Wenn du aus sieben Spielen nur einen Punkt hast, dann kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Dann müssen wir uns klar hinterfragen, wie wir Punkte holen", sagte Baumgart nach der Partie ungewohnt resigniert. Sein Gegenüber Lichte widmete den Sieg dem gesperrten Schwarz: "Wir sind froh, dass wir ihm etwas zurückgeben konnten."

Baumgart: "Müssen uns schon klar hinterfragen" Sportschau 05.10.2019 00:55 Min. Verfügbar bis 05.10.2020 Das Erste

Lichte vertritt gesperrten Mainz-Coach Schwarz

Schwarz hatte in der Vorwoche als erster Trainer der Ligageschichte Gelb-Rot gesehen, sein etatmäßiger Assistent Lichte schlüpfte erstmals in die Chefrolle. Schwarz selbst verfolgte das Spiel am Fernseher im Mannschaftsbus. Eine halbe Stunde vor, während und eine halbe Stunde nach der Partie der Fußball-Bundesliga durfte der FSV-Coach keinen Kontakt zur Mannschaft haben.

Paderborn gewohnt gefällig in der Offensive

Auch ohne ihren Cheftrainer begannen die Mainzer vor 14.217 Zuschauern stark: Eine Flanke aus dem Halbfeld von Levin Öztunali hebelte die Paderborner Abwehr aus und fand den Schweden Quaison, der Zingerle aus spitzem Winkel überwand. Der SCP allerdings kam nur sechs Minuten später mit seiner ersten Gelegenheit gegen eine passive 05-Defensive durch Zolinski zum verdienten Ausgleich.

Paderborn spielte in der Folge gewohnt gefällig nach vorne, Sven Michel (29.) und der auffällige Cauly Oliveira Souza (31.) scheiterten knapp. Auf der Gegenseite foulte Jamilu Collins nach einem Mainzer-Konter Öztunali unbeholfen im Strafraum, Brosinski verlud Zingerle vom Punkt. Paderborn verlor nun sichtlich den Faden, Mainz hatte durch Pierre Kunde (43.) und Quaison (44./45.+2) weitere hochkarätige Torchancen.

Mainz-Torwart Zentner: "Es war sehr hart umkämpft"

Sportschau 05.10.2019 01:04 Min. Verfügbar bis 05.10.2020 ARD Von WDR-Reporterin Mareike Zeck

Paderborn am nächsten Spieltag mit nächstem Kellerduell

Mainz war auch nach dem Seitenwechsel aktiver, Quaison (75.) hatte die Entscheidung auf dem Kopf. Paderborn kam nach einem Brosinski-Handspiel zur Ausgleichschance vom Elfmeterpunkt, doch Collins scheiterte mit einem zu lässig geschossenen Handelfmeter am Mainzer Keeper Robin Zentner.

Die Paderborner spielen nach der Länderspielpause in Köln (20.10, 18 Uhr), Mainz 05 ist ein paar Kilometer rheinabwärts zu Gast bei Fortuna Düsseldorf (19.10, 15.30 Uhr).

Fußball · Bundesliga · 7. Spieltag 2019/2020

Samstag, 05.10.2019 | 15.30 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dräger, Kilian, Schonlau, Collins – Vasiliadis, Gjasula (64. Ritter) – Pröger, Oliveira Souza (84. Antwi-Adjej) – Zolinski, S. Michel (64. Shelton)

1
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – R. Baku, St. Juste, Niakhaté, Brosinski – Fernandes, Kunde Malong – Boetius (90.+3 Barreiro Martins), Öztunali – Onisiwo (85. Szalai), Quaison (77. Burkardt)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Quaison (8.)
  • 1:1 Zolinski (14.)
  • 1:2 Brosinski (32./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Niakhaté (4 )
  • gelbe Karte R. Baku (1 )
  • gelbe Karte Ritter (2 )
  • gelbe Karte Öztunali (1 )
  • gelbe Karte Fernandes (2 )

Zuschauer:

  • 14.217

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand der Statistik: Samstag, 05.10.2019, 19:06 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 1 2
Schüsse aufs Tor 7 7
Ecken 7 10
Abseits 2 3
gewonnene Zweikämpfe 104 92
verlorene Zweikämpfe 92 104
gewonnene Zweikämpfe 53,06 % 46,94 %
Fouls 8 18
Ballkontakte 756 476
Ballbesitz 61,36 % 38,64 %
Laufdistanz 122,92 km 120,03 km
Sprints 203 253
Fehlpässe 59 57
Passquote 88,41 % 77,2 %
Flanken 7 12
Alter im Durchschnitt 25,4 Jahre 24,7 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 05.10.2019, 17:19

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach816
2.VfL Wolfsburg816
3.Bayern München815
4.Bor. Dortmund815
5.RB Leipzig815
 ...  
16.FC Augsburg86
17.1. FSV Mainz 0586
18.SC Paderborn 0781
Darstellung: