Freiburgs Mühen werden gegen Bremen nicht belohnt

Bremens Josh Sargent (l) in Aktion gegen Freiburgs Baptiste Santamaria

SC Freiburg - Werder Bremen 1:1

Freiburgs Mühen werden gegen Bremen nicht belohnt

Von Markus Kramer

In einem umkämpften Spiel ist der SC Freiburg am vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen nicht über ein Remis hinausgekommen. Die Hausherren konnten die leichte Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen.

Die Freiburger waren am Samstag (17.10.2020) zwar die bessere Mannschaft, konnten sich beim "Geisterspiel" ohne Zuschauer im Stadion aber nicht mit dem Siegtor belohnen. Nachdem Freiburgs Philipp Lienhart die Hausherren früh in Führung gebracht hatte, sorgte Werder-Stürmer Niclas Füllkrug per Strafstoß noch in der ersten Halbzeit für den 1:1-Endstand (25. Minute).

Turbulente erste Halbzeit

Die Gastgeber begannen die Partie schwungvoll und setzten die Bremer immer wieder mit schnellem Spiel über die Außen unter Druck. Der Führungstreffer fiel jedoch nach einem Standard: Eine Ecke von Vincenzo Grifo rutschte zu Lucas Höler durch, dessen verunglückter Schuss bei Lienhart landete. Der Österreicher reagierte reflexartig und erzielte so sein erstes Saisontor (15.). Auch in der Folge dominierten die Hausherren die Partie. Über Roland Sallai und Jonathan Schmid erzielten die Breisgauer sogar einen zweiten Treffer, der allerdings wegen einer Abseitsstellung Sallais zu Recht aberkannt wurde (21.).

Bittencourt nach Unentschieden: "Wir sind noch am Anfang"

Sportschau 17.10.2020 00:27 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 ARD Von Claus-Peter Hufer

Über einen Foulelfmeter fanden die Bremer den Weg zurück in die Partie. Nicolas Höfler agierte im eigenen Sechzehner zu ungestüm gegen Leonardo Bittencourt und sorgte so für den berechtigten Strafstoß. Füllkrug verwandelte sicher (25.) und stellte damit den vorherigen Spielverlauf auf den Kopf. Den Freiburgern gelang es in der Folge nicht, ihre anfängliche Dominanz weiterhin auszuüben. So kam auch Bremen vermehrt zu Torchancen, die beste vergab Nick Woltemade kurz vor dem Ende der ersten Hälfte.

Freiburg im Strafraum nicht zwingend genug

Den zweiten Durchgang gestalteten die Freiburger überlegen, doch die Elf von Trainer Christian Streich ließ die letzte Durchschlagskraft im Offensivspiel vermissen. Zahlreiche Hereingaben in den Bremer Strafraum konnten Nils Petersen, Lucas Höler und Co. nicht verwerten. "Der Ball kam nicht genau, oder wir hatten in der Mitte nicht das Laufverhalten, um das Tor zu machen", analysierte Streich am ARD-Mikrofon. Auf der Gegenseite schafften es die Bremer zu selten, über schnelles Konterspiel für Gefahr zu sorgen. Auch der eingewechselte Milot Rashica konnte seine Fähigkeiten nicht entscheidend in Szene setzen.

Am Ende des Spiels setzte Gäste-Trainer Florian Kohfeldt mit den Einwechslungen weiterer Abwehrspieler (Ömer Toprak und Christian Groß) ein klares Zeichen: Das Unentschieden sollte gehalten werden. Freiburg versuchte noch einmal alles, doch die Werder-Defensive hielt den Angriffsbemühungen bis zuletzt stand. Für Freiburg stand so ein am Ende enttäuschendes Remis. "Wir haben alles probiert und Druck aufgebaut. Wir haben aber zu wenig Torgefahr erzeugt, und deshalb spielst du hier 1:1, was uns durchaus unzufrieden macht", sagte Streich. Auf der Gegenseite bilanzierte Torschütze Füllkrug: "Wir haben einen Punkt geholt, was okay ist. Wir müssen aber schon zusehen, dass wir einige Dinge verbessern und an einigen Dingen arbeiten."

Freiburg spielt nun am Samstag (24.10.2020) um 15.30 Uhr bei Union Berlin. Bremen empfängt tags darauf um 18 Uhr 1899 Hoffenheim.

Streich nach Elfmeter-Ausgleich: "Brutal mit dem 2:0" Sportschau 17.10.2020 00:57 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 Das Erste

Lienhart nach Unentschieden: "Haben das Spiel in der ersten Hälfte dominiert"

Sportschau 17.10.2020 00:44 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 ARD Von Claus-Peter Hufer

Statistik

Fußball · Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Samstag, 17.10.2020 | 15.30 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Fl. Müller – Schmid, Lienhart, Heintz, Günter – Sallai (69. Jeong), Santamaria, Höfler, Grifo (69. Kwon) – Höler (90. Demirovic), Petersen

1
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Friedl, Augustinsson – Mbom (77. Toprak), M. Eggestein, Bittencourt (66. Rashica) – Woltemade (46. Möhwald / 87. Groß), Füllkrug (77. Selke), Sargent

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Lienhart (15.)
  • 1:1 Füllkrug (25./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Höfler (1 )
  • gelbe Karte Augustinsson (1 )
  • gelbe Karte Mbom (2 )
  • gelbe Karte Sargent (1 )
  • gelbe Karte Santamaria (1 )
  • gelbe Karte Schmid (1 )

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Schmid (Freiburg) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (20.).

Stand der Statistik: Mittwoch, 21.10.2020, 21:18 Uhr

Stand: 17.10.2020, 17:48

Darstellung: