Freiburg trotzt dem FC Bayern ein Remis ab

 Jerome Boateng und Lucas Höler

SC Freiburg - Bayern München 2:2

Freiburg trotzt dem FC Bayern ein Remis ab

Dank einer kämpferisch starken Leistung hat der SC Freiburg gegen Bayern München remis gespielt. FCB-Torjäger Robert Lewandowski stellte dabei den Uralt-Rekord Gerd Müllers von 40 Toren in der Fußball-Bundesliga ein.

Er hat es tatsächlich geschafft. Robert Lewandowski hat Bundesliga-Geschichte geschrieben und den Torrekord von Gerd Müller eingestellt. Der Weltfußballer traf am Samstag (15.05.2021) beim 2:2 (1:1) von Meister Bayern München beim SC Freiburg einmal.

Damit hat der Pole 40 Treffer in der laufenden Spielzeit erzielt - wie einst Müller in der gesamten Saison 1971/72. Zum alleinigen Rekordhalter kann Lewandowski am letzten Spieltag aufsteigen, gegen den SC ließ er mehrere klare Torchancen liegen.

34 Auswärtsspiele in Serie getroffen

Die Bayern stellten in Freiburg auch eine neue Bestmarke auf: 34 Auswärtsspiele in Folge hat noch nie eine Mannschaft in der Bundesliga getroffen. Lewandowski (26.) per Foulelfmeter und der starke Leroy Sané (53.) trafen für den Rekordmeister. Manuel Gulde (29.) und Christian Günter (81.) waren für Freiburg erfolgreich.

Christian Streich hat "Lewy selbstverständlich gratuliert" Sportschau 15.05.2021 00:14 Min. Verfügbar bis 15.05.2022 Das Erste

Lewandowski: Hommage an Müller

Lewandowski sagte nach dem Abpfiff vor der Sportschau-Kamera zu seinem Torrekord: "Das ist eine große Ehre, ich bin sehr, sehr stolz. Das ist aber die Leistung der ganzen Mannschaft, der Rekord gehört auch ihr." Der Pole vergaß auch nicht Gerd Müller: "Alles, was er gemacht hat, war eine legendäre Geschichte. Ich habe großen Respekt vor ihm. Die ältere Generation erinnert sich noch genau, was für ein Spieler das war."

Lewandowski beschreibt "einen wichtigen Moment" in seinem Leben

Sportschau 15.05.2021 03:22 Min. Verfügbar bis 15.05.2022 ARD Von ARD-Reporter Claus-Peter Hufer


Nach dem Treffer hatte Lewandowski schon auf dem Platz ein T-Shirt unter seinem Trikot mit dem Konterfei Müllers und dem Schriftzug "4ever Gerd" ("Für immer Gerd") gezeigt.

Günter: "Das ist schon außergewöhnlich"

Freiburgs Günter sagte in der Sportschau über Lewandowski: "Das ist schon außergewöhnlich, ein großer Spieler, über Jahre hinweg der beste Stürmer, der beste Neuner." Freiburgs Standard-Spezialist Vincenzo Grifo sagte der Sportschau zur Partie: "Wir haben heute ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben gewusst, dass wir Räume kriegen und die gut ausspielen müssen. Das haben wir zum Teil auch ganz gut gemacht. Vom Gefühl her haben wir ein tolles Spiel gemacht."

Nübel gibt Liga-Debüt für den FC Bayern

Beim voraussichtlich letzten Bundesligaspiel im Schwarzwaldstadion vor dem Umzug des SC in seine neue Arena trat Lewandowski in der Anfangsphase kaum in Erscheinung. Der 32-Jährige, der laut Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge dem Klub auf jeden Fall erhalten bleibt, sah die erste Chance durch Sané (9.) aus der Zuschauerrolle. Kaum etwas zu tun hatte zunächst Bayern-Torwart Alexander Nübel, der als Vertreter von Manuel Neuer sein Liga-Debüt für die Münchner gab.

Treffer vom Punkt

Die Gäste bestimmten nach der Sané-Möglichkeit die Begegnung. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Hansi Flick drängte den SC in die Defensive. In der 20. Minute konnte Lewandowski seine erste Gelegenheit zur Führung nicht nutzen. Kurz darauf legte der Angreifer für Sané vor, der erneut nicht verwerten konnte (23.). Wenig später war es soweit. Lewandowski verwandelte einen Strafstoß eiskalt, schickte den starken SC-Keeper Mark Flekken in die falsche Ecke und netzte cool ein.

Vincenzo Grifo: "Hätte sein können, dass wir das Spiel gewinnen"

Sportschau 15.05.2021 02:20 Min. Verfügbar bis 15.05.2022 ARD Von Claus-Peter Hufer


Strafstoß nach Videobeweis - Spalier für den Rekordschützen

Um das Foul zuvor von Lukas Kübler an Thomas Müller zu sehen, brauchte Schiedsrichter Florian Badstübner allerdings den Videobeweis. Die gesamte Bayern-Bank stand dann Spalier für den Torschützen. Die Festivitäten an der Seitenlinie bekamen dem Spiel der Münchner allerdings nicht. Gulde traf nach einer Ecke von Grifo per Kopf zum Ausgleich für die Mannschaft von Trainer Christian Streich.

Gnabry-Treffer aberkannt

Im zweiten Durchgang drängten die Bayern wieder auf die Führung. Ein Treffer von Serge Gnabry zählte nach Videobeweis wegen Abseits nicht (51.), kurz darauf traf Sané. Auf der Gegenseite vergab Ermedin Demirovic die große Chance zum Ausgleich (54.). Im Anschluss war der SC mehrfach einem Treffer nahe, Nübel hielt allerdings klasse. In der 78. Minute vergab Lewandowski fast schon in Slapstick-Manier die Riesenchance auf sein zweites Tor, als er den Ball kurz vor der Torlinie in die Arme von Flekken spielte. Sechs Minuten später scheiterte der Pole erneut. So blieb es beim Unentschieden.

Freiburg beschließt die Saison am Samstag (22.05.2021) um 15.30 Uhr mit der Partie bei Eintracht Frankfurt. Der FC Bayern empfängt zeitgleich den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 33. Spieltag 2020/2021

Samstag, 15.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Flekken – Kübler (72. Jeong), Lienhart, Gulde, Günter – Santamaria (72. Keitel), Höfler – Sallai (61. Schmid), Grifo – Petersen (61. Haberer), Demirovic (55. Höler)

2
Wappen Bayern München

Bayern München

Nübel – Süle (72. Sarr), Boateng, Lucas Hernández (61. Roca), Davies – Kimmich, Alaba – L. Sané (72. Coman), T. Müller (61. Tolisso), Gnabry – Lewandowski

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lewandowski (26./Foulelfmeter)
  • 1:1 Gulde (29.)
  • 1:2 L. Sané (53.)
  • 2:2 Günter (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Sallai (5 )
  • gelbe Karte Davies (2 )
  • gelbe Karte Alaba (4 )

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foulelfmeter (Bayern) nach Videobeweis (25.). Tor von Gnabry (Bayern) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (51.).

Stand der Statistik: Donnerstag, 20.05.2021, 04:55 Uhr

Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 2 2
Schüsse aufs Tor 3 6
Ecken 4 8
Abseits 5 2
gewonnene Zweikämpfe 78 79
verlorene Zweikämpfe 79 78
gewonnene Zweikämpfe 49,68 % 50,32 %
Fouls 10 12
Ballkontakte 533 736
Ballbesitz 42 % 58 %
Laufdistanz 118,27 km 114,29 km
Sprints 240 231
Fehlpässe 49 68
Passquote 85,71 % 87,9 %
Flanken 7 9
Alter im Durchschnitt 27 Jahre 27 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 15.05.2021, 19:00

Darstellung: