Leipzig siegt glücklich gegen verbesserte Bielefelder

Christopher Nkunku jubelt mit seinem Team

RB Leipzig - Arminia Bielefeld 2:1

Leipzig siegt glücklich gegen verbesserte Bielefelder

Von Markus Kramer

Trotz einer Leistungssteigerung hat Arminia Bielefeld am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga die siebte Niederlage in Folge nicht verhindern können. Müde wirkenden Leipzigern genügte eine mäßige Vorstellung, um den Sieg einzufahren.

Am Samstag (28.11.2020) sorgten die Tore von Angelino (29. Spielminute) und Christopher Nkunku (47.) für den 2:1-Erfolg. Auf Seiten der Bielefelder traf Fabian Klos zum Anschlusstreffer (75.) und erzielte damit sein erstes Bundesliga-Tor.

"Ich bin froh, dass das Thema jetzt durch ist, aber da das Tor der Mannschaft nicht geholfen hat, kann ich mich noch nicht so richtig darüber freuen", sagte Klos zu seiner Premiere am Sportschau-Mikrofon. Grund zum Optmismus sah Klos aber im Auftritt seiner Mannschaft. "Bei RB Leipzig mit 1:2 zu verlieren ist definitiv keine Schande", so Bielefelds Mittelstürmer: "Ich habe keine einzige Sekunde bei der Mannschaft das Gefühl gehabt, dass sie sich hängen lässt."

Doan mit der Riesenchance zur Führung

Die favorisierten Leipziger begannen die Partie schläfrig. So kam die Arminia zur ersten guten Chance des Spiels: Klos gab den Ball ins Zentrum, wo Ritsu Doan völlig freistehend zum Abschluss kam - mit seinem Abschluss aber an RB-Verteidiger Willi Orban scheiterte (8. Minute). Der DSC zeigte sich auch in der Folge präsent in den Zweikämpfen und ließ nur wenige Abschlüsse der Hausherren zu.

Leipzigs Nagelsmann: "Behutsam mit verfügbaren Spielern umgehen" Sportschau 28.11.2020 01:41 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 Das Erste

In der 30. Minute war es dann Leipzigs Jungtalent Lazar Samardzic, der mit einem Zuckerpass auf Angelino den Führungstreffer für RB einleitete. Angelino war auf der linken Seite durchgestartet und hatte nach Samardzics Zuspiel nur noch Bielefelds Torwart Stefan Ortega vor sich. Der Spanier blieb im Abschluss cool und erzielte sein bereits viertes Saisontor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam abermals Doan zur Riesenchance für die Arminen, doch wie zuvor vergab der Japaner kläglich.

Leipzigs Sörloth vergibt Foulelfmeter

Mit Beginn der zweiten Halbzeit traf Leipzig zum 2:0. Arminias Innenverteidiger Amos Pieper brachte mit einem zu kurzen Rückpass Dani Olmo ins Spiel, der den Ball erlief und den frisch eingewechselten Nkunku bediente. Der Franzose vollendete sicher (47.). Leipzig war in der Folge um Spielkontrolle bemüht, konnte sich aber lange keine aussichtsreichen Torgelegenheiten erspielen. Als Pieper Alexander Sörloth im Strafraum unfair stoppte und Schiedsrichter Robert Hartmann berechtigterweise auf Elfmeter entschied, schien die Partie jedoch entschieden. Der gefoulte selbst scheiterte allerdings mit seinem Versuch am glänzend parierenden Ortega (72.).

Arminia-Trainer Neuhaus über "ärgerliche" Niederlage

Sportschau 28.11.2020 02:12 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD Von Toni Mehke


Der Anschlusstreffer durch Klos in der 75. Minute fiel dann verdient, da die Bielefelder immer wieder beherzt den Weg nach vorne suchten. Klos setzte sich nach einer Kopfballverlängerung von Sven Schipplock gegen Leipzigs Ibrahima Konaté durch und schob ins kurze Eck ein. In der Schlussphase warf der DSC noch einmal alles nach vorne, doch trotz einiger vielversprechender Situationen gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr.

Leipzigs Orban über 2:1-Sieg: "Luft nach oben"

Sportschau 28.11.2020 01:28 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD Von Toni Mehke


Nagelsmann spricht von "schlechtester Saisonleistung"

"Am Ende war es heute sicherlich unsere schlechteste Saisonleistung", sagte Julian Nagelsmann nach der Partie. Der Trainer der Leipziger hatte sich schon während des Spiels am Seitenrand einige Male über den Auftritt seiner Spieler echauffiert. "Wir haben vier oder fünf klare Chancen zugelassen, was uns selten passiert. Heute waren waren wir nicht wach genug", so Nagelsmann.

Arminia Bielefeld hat am 10. Spieltag beim Aufeinandertreffen mit dem 1. FSV Mainz 05 die nächste Möglichkeit, Punkte im Kampf gegen den Abstieg einzufahren (Samstag, 05.12.2020, 15.30 Uhr). Im Topspiel gastiert RB Leipzig drei Stunden später beim FC Bayern München (18.30 Uhr).

Fußball · Bundesliga · 9. Spieltag 2020/2021

Samstag, 28.11.2020 | 15.30 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Orban, Upamecano (46. Konaté), Halstenberg (46. Nkunku) – Mukiele (61. Haidara), Adams, Kampl, Angelino – Olmo (63. Forsberg), Samardzic (70. Sabitzer) – Sörloth

2
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper (75. Nilsson), van der Hoorn, Lucoqui – Prietl, Seufert (69. Voglsammer) – Doan (75. Soukou), Hartel, Yabo (69. Schipplock) – Klos

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Angelino (29.)
  • 2:0 Nkunku (47.)
  • 2:1 Klos (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte van der Hoorn (3 )
  • gelbe Karte Lucoqui (2 )
  • gelbe Karte Orban (2 )
  • gelbe Karte Kampl (2 )

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 28.11.2020, 17:25 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 7 3
Ecken 6 7
Abseits 3 2
gewonnene Zweikämpfe 141 113
verlorene Zweikämpfe 113 141
gewonnene Zweikämpfe 55,51 % 44,49 %
Fouls 13 14
Ballkontakte 740 560
Ballbesitz 56,92 % 43,08 %
Laufdistanz 117,4 km 119,6 km
Sprints 234 207
Fehlpässe 62 66
Passquote 87,72 % 80,59 %
Flanken 4 5
Alter im Durchschnitt 24,9 Jahre 27,2 Jahre

Stand: 28.11.2020, 17:30

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1636
2.Bayer Leverkusen1732
3.RB Leipzig1632
4.Bor. Dortmund1729
5.VfL Wolfsburg1729
6.Union Berlin1628
 ...  
13.Werder Bremen1718
14.Hertha BSC1717
15.Arm. Bielefeld1614
16.1. FC Köln1612
17.1. FSV Mainz 05177
18.FC Schalke 04167
Darstellung: