Nürnberg gewinnt dank Joker Knöll gegen Hannover

Nürnbergs Törles Knöll jubelt über seinen Treffer zum 2:0.

1. FC Nürnberg - Hannover 96 2:0

Nürnberg gewinnt dank Joker Knöll gegen Hannover

Aufsteiger 1. FC Nürnberg hat dank Joker Törles Knöll seinen ersten Bundesligasieg nach knapp viereinhalb Jahren gefeiert.

Der Club gewann gegen Hannover 96 verdient mit 2:0 (0:0). Die Franken gingen durch ein Eigentor von Waldemar Anton (76. Minute), der von Knöll angeschossen wurde, in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Stürmer sorgte eine Minute später dann auch noch für die Entscheidung.

"Für mich geht mit meinem ersten Bundesliga-Treffer ein Traum in Erfüllung. Ich kann es immer noch nicht glauben. Das war ein perfekter Tag für mich", sagte der 21jährige Matchwinner in der Sportschau.

"Das war heute von Beginn an ein sehr beherzter Auftritt unserer Mannschaft. In der ersten Halbzeit haben wir nahezu alles richtig gemacht. Nach der Pause hatten wir in ein, zwei Situationen auch die nötige Fortune. Am Ende war es aber ein verdienter Sieg", analysierte Nürnbergs Trainer Michael Köllner das Spiel.

Umstrittener Platzverweis

Hannover musste ab der 29. Minute in Unterzahl spielen. Miiko Albornoz sah wegen einer Notbremse nach Videobeweis von Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) die Rote Karte - eine umstrittene Entscheidung. "Die Rote Karte war aus unserer Sicht keine und sicherlich spielentscheidend", kommentierte Hannovers Trainer André Breitenreiter die Herausstellung.

"Mit den ersten 30 Minuten waren wir nicht zufrieden. Wir waren zu pomadig und nicht aggressiv in den Zweikämpfen. Zur Pause haben wir dann umgestellt und waren danach aus meiner Sicht auch die bessere Mannschaft. In Unterzahl braucht man dann auch das nötige Glück, das uns leider gefehlt hat. Das 0:1 fällt dann aus dem Nichts. Und mit dem 0:2 war es entschieden", sagte Breitenreiter.

Schiedsrichter Dankert zwei Mal in Aktion

Nach munterem Spielbeginn verflachte die Partie, ehe es in der 25. Minute zum ersten Aufreger kam. Dankert verweigerte dem vermeintlichen Führungstreffer der Franken durch Mikael Ishak aber zu Recht wegen Abseits die Anerkennung. Wenig später zupfte Albornoz den enteilten Virgil Misidjan kurz vor der Strafraumgrenze leicht an der Schulter. Nach Ansicht der Bilder entschied Dankert zum Entsetzen der Niedersachsen auf Platzverweis.

Knöll: "Perfekter Tag für mich"

Sportschau | 22.09.2018 | 00:54 Min.

Erst Joker Knöll bringt die Wende

Der Club war in Überzahl nun klar überlegen. Nach dem Wechsel war Hannover um Entlastung bemüht, konnte sich einige Male auch konstruktiv befreien. So parierte Fabian Bredlow einen Schuss von Niclas Füllkrug (54.). Der hatte zudem Pech, als er nur die Latte traf (72.). Der Club zog sich erst einmal zurück und brauchte etwas Anlaufzeit, um wieder ins Spiel zu kommen. Erst Joker Knöll sorgte für die Wende.

Die Niedersachsen sind saisonübergreifend nun seit fünf Spielen sieglos und warten schon elf Monate auf einen Auswärtssieg. In der englischen Woche treten die Hannoveraner am Dienstag (25.09.2018) zuhause gegen 1899 Hoffenheim an. Der Club feierte seinen ersten Erstligasieg seit dem 26. März 2014 und reist am Mittwoch zu Borussia Dortmund.

Fußball · Bundesliga · 4. Spieltag 2018/2019

Samstag, 22.09.2018 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Bredlow – Valentini, Margreitter, Mühl, Leibold – Petrak – A. Fuchs (64. Löwen), Behrens – Kubo, Vura (73. Knöll) – Ishak (86. Erras)

2
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Sorg, Anton, Wimmer, Albornoz – Schwegler (83. Elez), Walace – Bebou, Haraguchi (46. Bakalorz) – Füllkrug, Wood (31. J. Korb)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Anton (76./Eigentor)
  • 2:0 Knöll (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Vura (1 )
  • rote Karte Albornoz (29./Taktisches Foulspiel)
  • gelbe Karte Schwegler (1 )
  • gelbe Karte Petrak (2 )
  • gelbe Karte Löwen (1 )

Zuschauer:

  • 36.736

Schiedsrichter:

  • Bastian Dankert (Rostock)

Vorkommnisse:

  • Rücknahme Tor Nürnberg (28.) nach Videoentscheid auf Abseits. Rote Karte (Miiko Albornoz) nach Videoentscheid (29.).

Stand: Samstag, 22.09.2018, 17:25 Uhr

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 6 2
Ecken 9 3
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 75 80
verlorene Zweikämpfe 80 75
gewonnene Zweikämpfe 48,39 % 51,61 %
Fouls 14 9
Ballkontakte 625 554
Ballbesitz 53,01 % 46,99 %
Laufdistanz 117,65 km 110,7 km
Sprints 200 178
Fehlpässe 58 55
Passquote 86,88 % 84,46 %
Flanken 16 8
Alter im Durchschnitt 24,9 Jahre 26,7 Jahre

sid/dpa/red | Stand: 22.09.2018, 17:55

Darstellung: