Mönchengladbach staubt in Mainz drei Punkte ab

Nico Elvedi bringt Mönchengladbach in Führung

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 0:1

Mönchengladbach staubt in Mainz drei Punkte ab

Von Jo Herold und Michael Buchartz

Borussia Mönchengladbach hat nach vier mageren Partien in der Bundesliga wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert: In einer zähen Partie bei Mainz 05 sorgte ein Abwehrspieler für die Entscheidung.

Innenverteidiger Nico Elvedi hat Borussia Mönchengladbach einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg im Kampf um die Champions-League-Plätze beschert. Der Sieg täuschte aber nicht über das schwache Niveau der Partie hinweg. "Wir wollten hier ein gutes Spiel zeigen, doch konnten es im Verlauf der Partie einfach nicht umsetzen", war Borussias Trainer Dieter Hecking hinterher nur mit dem Ergebnis, weniger mit der Spielweise zufrieden.

Starker Gästestart

Dabei begann das Spiel in Mainz vielversprechend: Nach nicht einmal zwei Minuten hatte der Schlussmann der Gastgeber, Florian Müller, bereits drei Paraden gezeigt. Lars Stindl scheiterte an Müller mit einem Schussversuch, auch den Nachschuss brachte der Gladbacher nicht im Tor unter. Im zweiten Nachsetzen scheiterte Denis Zakaria ebenfalls am Keeper. Danach verflachte die Partie schnell. Mainz schaffte es nicht, die zahlreichen Ballverluste der Gäste für sich zu nutzen. Von der Elf vom Niederrhein kam offensiv bis zur Pause nichts mehr.

Führungstreffer nach einer Stunde

Auch der zweite Spielabschnitt begann zäh: Wenig Ideen auf beiden Seiten, wenig Zweikämpfe, kaum gelungene Ballstafetten. Nachdem eine gute Stunde gespielt war, erzielte Gladbach plötzlich den Führungstreffer. Nach einer zuerst kurz ausgeführten Ecke von der rechten Seite legte Tobias Strobl bei einem Abschlussversuch im Strafraum unfreiwillig quer. In gebührendem Abstand umrundet von gleich fünf Mainzern stand Elvedi frei vor Müller und überwand den Keeper mit einer Direktabnahme.

Brosinski: "Waren zu überhastet heute"

Sportschau 09.03.2019 01:25 Min. ARD

Die beste Mainzer Chance folgte zehn Minuten später: Jean-Paul Mateta bediente im offensiven Mittelfeld mit einem schönen Hackentrick Karim Onisiwo, der halblinks in den Strafraum eindrang, seinen riskanten Abschluss aus vollem Lauf mit dem linken Fuß aber über den Kasten setzte. Die Gäste schafften es in der Schlussphase, Mainz vom eigenen Tor fernzuhalten. Lediglich Onisiwo, der erst in der 71. Minute von Trainer Sandro Schwarz in die Partie genommen wurde, fasste sich kurz vor Spielende noch einmal ein Herz, verzog aber.

Borussia winkt Rang drei

Die Borussia behauptet in der Tabelle Platz vier, schloss nach Punkten zu Leipzig auf. Mainz bleibt mit elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz im gesicherten Mittelfeld und wird wohl trotz der Niederlage mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben. Am nächsten Spieltag muss Mönchengladbach bereits im Freitagsspiel (15.03.2019, 20.30 Uhr, Live-Ticker bei sportschau.de) gegen den SC Freiburg ran, Mainz beendet den Spieltag am Sonnatg um 18.00 Uhr bei Bayern München.

Fußball · Bundesliga · 25. Spieltag 2018/2019

Samstag, 09.03.2019 | 18.30 Uhr

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Fl. Müller – Brosinski, Bell, Niakhaté, Martín – Gbamin, Öztunali (71. Onisiwo), Latza (84. Kunde Malong) – Boetius – Ujah (55. Mateta), Quaison

0
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Johnson, Jantschke, Elvedi, Wendt – Strobl – Zakaria, Hofmann (89. C. Kramer) – T. Hazard (69. P. Herrmann), Stindl, Pléa (90.+1 Lang)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Elvedi (63.)

Strafen:

  • gelbe Karte Boetius (6 )
  • gelbe Karte Gbamin (2 )

Zuschauer:

  • 30.405

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Stand der Statistik: Samstag, 09.03.2019, 20:25 Uhr

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 3 5
Ecken 2 6
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 69 64
verlorene Zweikämpfe 64 69
gewonnene Zweikämpfe 51,88 % 48,12 %
Fouls 12 4
Ballkontakte 617 725
Ballbesitz 45,98 % 54,02 %
Laufdistanz 122,4 km 120,58 km
Sprints 260 196
Fehlpässe 74 60
Passquote 83,11 % 88,44 %
Flanken 19 8
Alter im Durchschnitt 25,1 Jahre 27,9 Jahre

red | Stand: 09.03.2019, 20:23

Darstellung: