Leverkusen bringt Club dem Abstieg näher

Kevin Volland jubelt über sein Tor

Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Nürnberg 2:0

Leverkusen bringt Club dem Abstieg näher

Bayer Leverkusen gewinnt gegen den 1. FC Nürnberg und verbessert damit die Chance auf die Teilnahme am Europapokal. Für den Club rückt der neunte Abstieg aus der Bundesliga immer näher.

Lucas Alario köpfte in der 61. Minute das erlösende Tor, das den Weg zu einem letztlich verdienten Heimsieg für die Werkself ebnete. Nach einem Konter legte Kevin Volland kurz vor dem Abpfiff nach.

"Wir haben verdient gewonnen. Aber es war nicht einfach gegen eine sehr gut organisierte und kompakte Mannschaft", sagte Leverkusens Trainer Peter Bosz nach dem 15. Saisonsieg, dem achten unter ihm als Nachfolger von Heiko Herrlich.

Nürnbergs Coach Boris Schommers ging glimpflich mit seiner Mannschaft um: "Wir haben heute ein gutes, aber kein perfektes Spiel abgeliefert." Er führte trotz der Niederlage an: "Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen eine Topmannschaft punkten können."

Viele Wünsche übrig

Ganz anders als beim 1:1 im Hinspiel, das wegen heftiger Regenfälle unter nahezu irregulären Bedingungen ausgetragen worden war, passte das Wetter am Samstag (20.04.19). Das Spiel der beiden Mannschaften ließ allerdings viele Wünsche übrig.

Erras sieht mutlosen Auftritt: "Leverkusens Sieg in Ordnung"

Sportschau 20.04.2019 01:03 Min. Verfügbar bis 20.04.2020 ARD Von Martin Raspe (WDR)

Schommers spiegelt das System von Bosz

Die Nürnberger spiegelten das 4-3-3-System von Leverkusens Bosz. Sie begannen auch recht mutig, doch schon nach etwa zehn Minuten gewann die Werkself die Kontrolle über das Spiel. Allerdings gelang es ihr nur ganz selten, Tempo in die Angriffe zu bekommen. "Es war schwierig, weil es auch warm war und der Platz sehr trocken", fand Bosz Entschuldigungen.

Gefährlich wurde es vor der Pause nur bei einem Fernschuss von Kai Havertz, den Christian Mathenia wohl ein bisschen unterschätzte. Die schwache Faustabwehr des ansonsten starken Nürnberger Torwarts landete am Pfosten (17.).

Schommers: "Froh über das andere Ergebnis, nicht froh über den Ausgang dieses Spiels" Sportschau 20.04.2019 00:36 Min. Verfügbar bis 20.04.2020 Das Erste

Bailey mit Verletzung vom Feld

Gegen Ende der ersten Halbzeit gab es laute Pfiffe von Leverkusener Fans, die sich mehr Engagement und Ideen von ihrer Mannschaft gewünscht hätten. Dass es der Werkself an Tempo fehlte, lag auch an der Auswechslung von Leon Bailey, der wegen einer Oberschenkelverletzung vom Feld musste und von Alario ersetzt wurde (34.).

Eben jener Mittelstürmer, für den Volland auf den linken Flügel wich, war es dann, der die Leverkusener Fans mit einem Treffer besänftigte und ihre Nerven beruhigte. Nach einem der letztlich elf Eckstöße köpfte der Argentinier den Ball wuchtig aufs Tor. Schiedsrichter Guido Winkmann hatte zunächst nicht erkannt, dass der Ball hinter der Linie war, bekam aber dank der Torlinientechnologie den richtigen wie wichtigen Hinweis.

Nürnberg zu harmlos

Nürnberg bemühte sich um den Ausgleich, blieb aber bis auf einen Schuss von Eduard Löwen sehr harmlos. Ein schlimmer Fehlpass raubte dem Club dann jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn. Volland schloss den Konter eiskalt zum 2:0 ab (87.).

Der FCN hat am kommenden Spieltag eine sehr schwierige Heimaufgabe gegen den FC Bayern. Umso wichtiger war es für die Franken, dass auch der Tabellen-16. aus Stuttgart verlor. "Es sind nur drei Punkte Rückstand. Es ist nur ein Sieg. Wir geben uns nicht auf", sagte Patrick Erras dem ARD-Hörfunk. Gleichwohl kritisierte Nürnbergs Mittelfeldspieler, dass "wir nicht mutig genug waren".

Bei jenem FC Augsburg, der mit 6:0 gegen den VfB gewann, treten die Leverkusener am 31. Spieltag an.

Restprogramm
Bayer 04 Leverkusen1. FC Nürnberg
FC Augsburg (A)FC Bayern München (H)
Eintracht Frankfurt (H)VfL Wolfsburg (A)
FC Schalke 04 (H)Borussia Mönchengladbach (H)
Hertha BSC (A)SC Freiburg (A)

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 20.04.2019, 18 Uhr

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.04.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender, Wendell – Baumgartlinger – Ch. Aranguiz, Brandt (90. Paulinho) – Havertz (87. Kohr), K. Volland, Bailey (34. Alario)

2
Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Ro. Bauer, Mühl, Ewerton (79. Margreitter), Leibold – Erras – Löwen, Behrens – Pereira, Kerk (62. Vura) – Ishak (75. Tillman)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Alario (62.)
  • 2:0 K. Volland (87.)

Zuschauer:

  • 26.405

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Stand der Statistik: Samstag, 20.04.2019, 17:23 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 8 1
Ecken 11 1
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 95 99
verlorene Zweikämpfe 99 95
gewonnene Zweikämpfe 48,97 % 51,03 %
Fouls 11 7
Ballkontakte 826 530
Ballbesitz 60,91 % 39,09 %
Laufdistanz 123,62 km 117,71 km
Sprints 207 192
Fehlpässe 80 72
Passquote 87,84 % 78,76 %
Flanken 16 6
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 25,3 Jahre

red | Stand: 20.04.2019, 17:30

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. M´gladbach1125
2.RB Leipzig1121
3.Bayern München1121
4.SC Freiburg1121
5.1899 Hoffenheim1120
 ...  
16.1. FSV Mainz 05119
17.1. FC Köln117
18.SC Paderborn 07114
Darstellung: