Bellarabi rettet Bayer gegen Hannover

Leverkusens Karim Bellarabi jubelt über sein Tor zum 2:2.

Bayer Leverkusen - Hannover 96 2:2

Bellarabi rettet Bayer gegen Hannover

Hannover 96 hat bei Bayer Leverkusen die Trainerdiskussion wieder ins Rollen gebracht. Die Niedersachsen erkämpften sich im Kellerduell einen verdienten Punkt.

Karim Bellarabi (90.+4) rettete Bayer mit seinem Treffer einen Heimpunkt. U20-Nationalspieler Florent Muslija (25.) mit einem herrlichen Freistoß und Felipe (54.), der vier Minuten nach seinem Tore die Gelb-Rote Karte sah, erzielten die Treffer für die Niedersachsen, Bayer-Kapitän Lars Bender (34.) hatte für das zwischenzeitliche 1:1 gesorgt. Wendell verschoss in der siebten Minute noch einen Handelfmeter für Bayer.

"Das Ergebnis ist für uns alle eine Enttäuschung. Leider fehlt uns zurzeit absolut die Leichtigkeit, das Selbstvertrauen und auch das Spielglück in manchen Situationen", zeigte sich Leverkusens Trainer Heiko Herrlich deprimiert. "Hut ab, dass wir das 2:2 machen, aber das wird ne brutale Saison werden. Es kann nicht immer alles rosig laufen, wir müssen uns da jetzt durchkämpfen", sagte Bayer Kapitän Lars Bender in der Sportschau.

"Die Leistung war super, das muss man wirklich sagen, aber trotzdem sind wir erstmal enttäuscht, dass wir hier nicht gewonnen haben", sagte Hannovers Trainer André Breitenreiter.

Breitenreiter: "Sind geknickt, als wenn es eine Klatsche gegeben hätte" Sportschau 20.10.2018 00:40 Min. Verfügbar bis 20.10.2019 Das Erste

Wendell scheitert vom Punkt

Bei der Generalprobe für das Auswärtsspiel in der Europa League am kommenden Donnerstag beim FC Zürich (18.55/Live-Ticker bei sportschau.de) zeigte Bayer wieder mehr Schatten als Licht. Nach gutem Beginn bauten die Hausherren spätestens nach dem Fehlschuss von Wendell ab. Der Brasilianer scheiterte vom Punkt mit einem ganz schwach geschossenen Strafstoß an 96-Torwart Michael Esser. Schiedsrichter Patrick Ittrich hatte erst nach Rücksprache mit dem Videoassistenten das Handspiel von Felipe geahndet.

Lars Bender: "Wir brauchen ehrliche und gesunde Emotionen"

Sportschau 20.10.2018 02:41 Min. Verfügbar bis 20.10.2019 ARD

Muslija erneut mit Traumfreistoß

Besser machte es bei einem Standard 96-Youngster Muslija, der bereits unter der Woche mit einem Traumfreistoß beim 3:2 der deutschen U20 gegen die Schweiz auf sich aufmerksam gemacht hatte. In der 30. Minute verhinderte der finnische Nationaltorwart Lukas Hradecky mit einer Glanzparade gegen den herausragenden Muslija das 0:2. "Man kann aus einem Freistoß eine Waffe machen und das habe ich heute gemacht", sagte der Torschütze in der Sportschau. "Trotzdem steht das Ergebnis im Fokus."

Nur fünf Minuten später gelang Lars Bender der Ausgleich, nachdem Sekunden zuvor auf der anderen Seite ein Treffer von Niclas Füllkrug nicht anerkannt worden war. Auch nach der Pause fand Leverkusen in einer interessanten Partie kein geeignetes Mittel, um die gut organisierte Defensive der Roten auszuhebeln. Hannover nutzte dagegen einen seiner wenigen Konter durch Felipe, der sein Team anschließend selbst schwächte.

Herrlich: "Ich habe bei dem einen oder anderen Luft nach oben gesehen" Sportschau 20.10.2018 01:06 Min. Verfügbar bis 20.10.2019 Das Erste

Druck auf Herrlich dürfte steigen

Der selbsternannte Champions-League-Anwärter Bayer, der seine vorherigen zehn Heimspiele gegen die Niedersachsen allesamt gewonnen hatte, verharrt nach seinem zweiten Heimspiel in Folge ohne Sieg weiter in den unteren Tabellengefilden. Der Druck auf den umstrittenen 04-Coach Heiko Herrlich dürfte nach nur zwei Siegen aus acht Ligaspielen wieder steigen. Nach dem Gastspiel beim FC Zürich, geht es am Sonntag (28.10.2018) zu Werder Bremen.

In Hannover sollte nach dem Teilerfolg dagegen zunächst wieder Ruhe einkehren, nachdem Trainer André Breitenreiter infolge des schlechten Saisonstarts auch schon in die Kritik geraten war. Am Samstag empfängt 96 den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 8. Spieltag 2018/2019

Samstag, 20.10.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser (75. Bailey), Tah, S. Bender, Wendell – Kohr (64. Thelin), L. Bender – Brandt, K. Volland (75. Bellarabi) – Havertz, Alario

2
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Elez, Anton, Felipe – Haraguchi, Schwegler (81. Bakalorz), Walace, Albornoz – Muslija (68. Ostrzolek) – Wood (60. Wimmer), Füllkrug

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Muslija (25.)
  • 1:1 S. Bender (34.)
  • 1:2 Felipe (54.)
  • 2:2 Bellarabi (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Weiser (2 )
  • gelbrote Karte Felipe (57./Wiederholtes Handspiel)
  • gelbe Karte Schwegler (2 )
  • gelbe Karte M. Esser (1 )
  • gelbe Karte Albornoz (2 )

Zuschauer:

  • 26.435

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Handelfmeter (Leverkusen) nach Videobeweis (8.).

Stand der Statistik: Samstag, 20.10.2018, 17:25 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Tore 2 2
Schüsse aufs Tor 7 6
Ecken 9 5
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 116 93
verlorene Zweikämpfe 93 116
gewonnene Zweikämpfe 55,5 % 44,5 %
Fouls 14 18
Ballkontakte 622 407
Ballbesitz 60,45 % 39,55 %
Laufdistanz 118,2 km 111,92 km
Sprints 204 222
Fehlpässe 81 51
Passquote 80,62 % 73,16 %
Flanken 25 4
Alter im Durchschnitt 25,4 Jahre 26,8 Jahre

Stand: 20.10.2018, 17:22

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.RB Leipzig410
2.Bor. Dortmund49
3.SC Freiburg49
4.Bayern München48
5.VfL Wolfsburg48
 ...  
16.1. FSV Mainz 0543
17.SC Paderborn 0741
18.Hertha BSC41
Darstellung: